UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Manchester City - Borussia Dortmund Champions League Vorbericht: TV, Stream, Aufstellungen, Stimmen

Wo wird das Spiel übertragen? Wie könnten die Aufstellungen aussehen? Die wichtigsten Infos zum Viertelfinal-Hinspiel.

Dortmunds Jude Bellingham und Jadon Sancho jubeln mit Erling Haaland
Dortmunds Jude Bellingham und Jadon Sancho jubeln mit Erling Haaland AFP via Getty Images

Dortmund trifft im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League am Dienstag, 6. April um 21.00 Uhr MEZ auf Manchester City. Diese Seite wird regelmäßig mit aktuellen Informationen wie Personalien, Stimmen und Experten-Einschätzungen aktualisiert.

Live-Blog: Manchester City - Dortmund

Dortmunds Siegtor gegen City 2012
Dortmunds Siegtor gegen City 2012

Die Geschichte

Josep Guardiolas Team ist in den letzten drei Jahren imm im Viertelfinale ausgeschieden, aber mit 26 Siegen in den letzten 27 Spielen ist man so selbstbewusst wie selten zuvor – und im Achtelfinale hatte sich der Tabellenführer problemlos gegen Dortmunds Ligarivalen Borussia Mönchengladbach durchgesetzt. Dem BVB mangelt es an Konstanz und zudem fehlt auch der frühere City-Spieler Jadon Sancho, aber mit Erling Haaland besteht Hoffnung.

Wo wird das Spiel übertragen?

Stream und TV: Übersicht der regionalen Übertragungspartner der UEFA.

Hintergrund

Alle bisherigen Tore von Manchester City
Alle bisherigen Tore von Manchester City

Manchester City

Formkurve: SSSSS
Letztes Spiel: Leicester - Manchester City 0:2, 03.04.
Aktuelle Platzierung: 1. in der Premier League

Dortmund

Formkurve: NUSUN
Letztes Spiel: Dortmund - Frankfurt 1:2, 03.04.
Aktuelle Platzierung: 5. in der Bundesliga

Alle bisherigen Tore von Dortmund in dieser Saison
Alle bisherigen Tore von Dortmund in dieser Saison

Mögliche Aufstellungen

Manchester City: Ederson - Walker, Rúben Dias, Laporte, Cancelo - Rodri, Gündoğan - Sterling, Bernardo Silva, Foden - De Bruyne

Dortmund: Hitz - Can, Akanji, Hummels, Guerreiro - Delaney, Bellingham, Dahoud - Hazard, Reus - Haaland

UEFA.com-Reporter

Matthew Howarth, Man. City
Trotz der überragenden Form in der Premier League geht City durchaus mit einem gewissen Druck in das Spiel am Dienstag. Unter Pep Guardiola kam man bislang noch nie weiter als ins Viertelfinale, letzte Saison gab es das enttäuschende Aus gegen Lyon. Das sollte Anreiz genug sein, um eine passende Grundlage für das Rückspiel nächste Woche zu legen.

Matthias Rötters, Dortmund
Wie stehen die Chancen für den BVB? Die ehrliche Antwort muss lauten: Nicht gut. Man City pflügt wie ein Mähdrescher durch die Saison 2020/21 und ist dabei konstant wie kein anderes Team. In dieser Saison gelang es gerade mal drei Teams, die Citizens zu schlagen (allesamt in der Premier League).

Statistiken und Fakten zum Spiel

Fünf tolle Tore von Sergio Agüero
Fünf tolle Tore von Sergio Agüero

Stimmen

Josep Guardiola, Trainer Man. City: "Wenn ich eine Mannschaft analysiere, dann schaue ich nicht auf die Tabelle. Es ist ein Fußballspiel, das bei 0:0 losgeht. Als ich in München war, war Dortmund unser großer Rivale. Wir mussten jedes Jahr gegen sie kämpfen. Vielleicht fehlt ihnen in dieser Saison etwas die Konstanz, aber wenn man die individuelle Klasse analysiert, dann ist jeder Spieler fantastisch. Die jungen Spieler sind großartig. Sie haben mit Sevilla eine Mannschaft geschlagen, die in K.-o.-Spielen extrem stark ist."

Edin Terzić, Trainer Dortmund: "City ist aktuell die stärkste Mannschaft der Welt mit unglaublichen Qualitäten. Das ist eine reizvolle Aufgabe, wir haben uns das Spiel in dieser Saison verdient. In beiden Vergleichen müssten wir unsere beste Leistung zeigen. City wird viel Ballbesitz haben, das müssen wir morgen so annehmen. Sie wollen den Gegner müde machen, um Räume zu öffnen. Wenn wir den Ball haben, müssen wir ins Laufen kommen - dann ist es auch nicht leicht, uns zu stoppen."