UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Barcelona - Paris Champions League Vorbericht: TV, Stream, Aufstellungen, Stimmen

Wo wird das Spiel übertragen? Wie könnten die Aufstellungen aussehen? Die wichtigsten Infos zum Achtelfinal-Hinspiel.

PSG-Trainer Mauricio Pochettino mit Mauro Icardi und Kylian Mbappé im Camp Nou
PSG-Trainer Mauricio Pochettino mit Mauro Icardi und Kylian Mbappé im Camp Nou Getty Images

Vorbericht zum Achtelfinal-Hinspiel zwischen Barcelona und Paris Saint-Germain in der UEFA Champions League am 16. Februar um 21 Uhr MEZ. Diese Seite wird regelmäßig mit aktuellen Informationen wie Personalien, Stimmen und Experten-Einschätzungen aktualisiert.

Live-Blog: Barcelona - Paris

Ausgangslage

Paris wird mit einem schlimmen Alptraum aus 2017 konfrontiert: Im Camp Nou konnte Barcelona damals eine 0:4-Niederlage aus dem Hinspiel umbiegen und erlebte bei "La Remontada" (das Comeback) einen legendären Abend. Angetrieben wurden die Katalanen damals von Neymar, der mittlerweile Schlüsselspieler beim Gegner ist, doch diesmal mit einer Leistenverletzung ausfällt. Für Paris wird es zudem das erste Champions-League-Spiel unter dem neuen Trainer Mauricio Pochettino.

Highlights: Barcelona schafft das Wunder gegen Paris

Wo wird das Spiel übertragen?

Stream und TV: Übersicht der regionalen Übertragungspartner der UEFA.

Hintergrund

Barcelona

Formkurve: SNSSSS
Letztes Spiel: Barcelona - Alavés 5:1, 13.02.
Aktuelle Platzierung: 3. in der spanischen Liga

Paris

Formkurve: SSSSNS
Letztes Spiel: Paris - Nizza 2:1, 13.02.
Aktuelle Platzierung: 2. in der Ligue 1

Mögliche Aufstellungen

Barcelona: Ter Stegen - Dest, Mingueza, Lenglet, Alba - De Jong, Busquets, Pedri - Messi, Griezmann, Dembélé

Paris: Naves - Florenzi, Marquinhos, Kimpembe, Kurzawa - Gueye, Paredes - Sarabia, Verratti - Mbappé, Icardi

Paris gegen Barcelona im Lauf der Jahre

Einschätzungen der UEFA.com-Reporter

Graham Hunter, Barcelona-Reporter: "Nach Verletzungen von Schlüsselspielern wie Gerard Piqué und Spielen wie die 0:3-Heimniederlage gegen Juventus, sieht es auf den Blick wahrlich düster aus. Aber es gibt auch gute Nachrichten aus dem Camp Nou: Das 4-3-3 ist zurück, Leo Messi spielt sich wieder in Form, Ousmane Dembélé ist fit und hat Spaß am Fußball, Antoine Griezmann hat sich so richtig eingelebt und dann natürlich das unfassbare Talent des 18-jährigen Pedri..."

Chris Burke, Paris-Reporter: "In einer Saison, in der Paris eigentlich noch einen Schritt weiter kommen wollte als beim Finaleinzug 2020, ist die Verletzung von Neymar eine ganz bittere Pille. Nachdem auch Ángel Di María ausfällt und der neue Trainer Mauricio Pochettino noch in der Eingewöhnungsphase ist, ist dieses Duell nun ein echter Härtetest. Trotzdem, der französische Meister hat sowohl das Talent als auch die Erfahrung, um weiterzukommen. Ich sehe keinen Grund, warum sie vor Barcelona Angst haben müssten."

Stimmen

Ronald Koeman, Barcelona-Trainer: "Wir freuen uns auf dieses Spiel. Und ist schon lange klar, dass es ein schweres Duell ist, weil Paris ein starkes Team ist. Wir haben gerne den Ball, dominieren und spielen Chancen heraus. Und es ist sehr wichtig, ohne Gegentor zu bleiben."

Mauricio Pochettino, Paris-Trainer: "Es ist ein besonderes Spiel, und vielleicht noch mehr weil ich erst seit 40 Tagen hier bin. Ich spüre, dass der Mannschaft dieses Spiel wichtig ist. Die Champions League zu gewinnen ist das große Ziel des Vereins. Die Bedingungen nicht nicht ideal, aber wir werden morgen bereit sein. Ich bin sehr ruhig. Was geschehen ist, ist geschehen. Das Team ist anders als die, an die ich gewöhnt bin, und ich baue mit ihnen etwas auf."

Zahlen und Fakten zum Spiel

Kader-Änderungen

Barcelona
Neu dabei
: -
Nicht mehr dabei: Carles Aleñá

Paris
Neu dabei: -
Nicht mehr dabei: Bandiougou Fadiga, Maxen Kapo, Kays Ruiz-Atil