UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Dortmund - Lazio: Hintergrund, Formkurve, Statistik & Personalnews

Der BVB hat seit der Pleite bei Lazio alle drei Spiele in Gruppe F gewonnen. Jetzt kommt es zum Rückspiel in Dortmund.

Erling Braut Haaland im Hinspiel gegen Lazio
Erling Braut Haaland im Hinspiel gegen Lazio Getty Images

Borussia Dortmund, Tabellenführer der Gruppe F, trifft am fünften Spieltag zu Hause auf Lazio. Die Italiener hatten zum Auftakt gegen den BVB gewonnen. Beide Teams sind auf bestem Wege, das Achtelfinale zu erreichen.

• Die Italiener gewannen am ersten Spieltag mit 3:1 in Rom. Ciro Immobile (6.) brachte Lazio gegen seinen Ex-Klub früh in Front, ehe Dortmund-Keeper Marwin Hitz (23.) ein Eigentor unterlief. Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) machte die ersten drei Punkte klar, nachdem Erling Braut Haaland in der 71. Minute den Anschlusstreffer erzielt hatte.

• Der BVB hat seit der Auftaktniederlage jedoch alle drei Partien gewonnen und dreimal kein Gegentor kassiert. Die Dortmunder führen die Tabelle mit neun Punkten an, dann folgt Lazio mit acht Zählern. Club Brugge kommt auf vier Punkte, das bereits ausgeschiedene Zenit hat einen Zähler auf dem Konto. Der Sieger der Partie in Dortmund zieht definitiv ins Achtelfinale ein, während beide mit einem Remis weiterkommen, sollte Club Brugge zu Hause im anderen Gruppenspiel gegen Zenit nicht gewinnen.

Highlights (2 Min.): Lazio - Dortmund 3:1
Highlights (2 Min.): Lazio - Dortmund 3:1

Frühere Begegnungen
• Vor dem Hinspiel hatte es erst ein Duell dieser beiden Mannschaften gegeben. Im Viertelfinale des UEFA-Pokals 1994/95 feierte Dortmund einen 2:1-Erfolg nach Hin- und Rückspiel. Ein Eigentor von Steffen Freund bescherte Lazio im Hinspiel einen 1:0-Erfolg, doch Stéphane Chapuisat, per Elfmeter, und Ex-Lazio-Stürmer Karl-Heinz Riedle, der in der 90. Minute traf, schossen die Hausherren im Rückspiel in die nächste Runde.

Hintergrund
Dortmund
• Der Bundesligist antwortete nach der Pleite bei Lazio mit einem 2:0-Heimsieg gegen Zenit, ehe beide Partien gegen Club Brugge mit jeweils 3:0 gewonnen wurden. Haaland traf in beiden Partien jeweils zweimal.

• Dortmund wurde 2019/20 zum zweiten Mal in Folge Vizemeister hinter Bayern München und tritt nun zum 15. Mal in der UEFA Champions League an. Der BVB konnte den Wettbewerb 1997 gewinnen und erreichte 2013 das Endspiel. Bei sechs der letzten sieben Teilnahmen erreichte die Borussia die K.-o.-Runde.

• Letzte Saison wurde die Truppe von Lucien Favre Zweiter hinter Barcelona. Von den zehn Punkten holte man sieben im eigenen Stadion und ließ Internazionale und Slavia Praha hinter sich.

• Im Achtelfinale konnte Dortmund das Hinspiel im eigenen Stadion mit 2:1 gegen Paris Saint-Germain gewinnen, schied nach einem 0:2 im Rückspiel aber aus.

• Der BVB hat sieben der letzten elf Europapokal-Spiele gewonnen (4N). Alle vier Niederlagen gab es auswärts.

• Haaland, der in allen vier bisherigen Gruppenspielen traf, hat in neun von zehn Einsätzen in der Gruppenphase ein Tor erzielt (insgesamt 14 Treffer).

• Zwar gewann Schwarzgelb die letzten fünf Heimspiele, doch von den letzten 16 Europapokal-Partien in Dortmund konnten nur acht siegreich gestaltet werden (3U, 5N).

• Dortmund hat sieben seiner insgesamt 17 Heimspiele gegen italienische Gegner verloren (7S, 3U), darunter drei der letzten sechs. Zuletzt schlugen sie am vierten Spieltag der vergangenen Saison Internazionale mit 3:2 nach 0:2-Rückstand.

• Ihren einzigen Triumph in der UEFA Champions League feierten die Dortmunder gegen ein italienisches Team, als sie das Endspiel 1997 in München mit 3:1 gegen Juventus gewannen.

Lazio
• Nach dem Sieg gegen Dortmund musste sich Lazio mit zwei 1:1-Unentschieden bei Club Brugge und Zenit begnügen, ehe es gegen die Russen zuletzt einen 3:1-Heimsieg gab.

• Für Lazio ist es die insgesamt sechste Teilnahme an der UEFA Champions League. Letztmals waren die Italiener 2007/08 dabei und beendeten die Gruppenphase mit fünf Punkten aus sechs Spielen auf dem vierten Platz. Die vorherigen Teilnahmen gab es allesamt zwischen 1999 und 2004.

• Lazios Gesamtbilanz in der Gruppenphase: 14 Siege, 9 Unentschieden, 11 Niederlagen.

• Trotz der Siege gegen Dortmund und Zenit in dieser Saison hat Lazio ab der Gruppenphase nur drei der letzten 15 Partien in der UEFA Champions League gewonnen (6U, 6N).

• Vor dem ersten Gruppenspiel war Lazios einziges Duell in der UEFA Champions League seit 2007 die Play-off-Pleite gegen Bayer Leverkusen in der Saison 2015/16 (1:0 H, 0:3 A).

• Die erfolgreichste Saison der Römer war 1999/2000, als man das Viertelfinale erreichte und dort an Valencia scheiterte (2:5 A, 1:0 H).

• Die Biancocelesti nahmen 2019/20 an der Gruppenphase der UEFA Europa League teil. Dabei gab es zwei Siege und vier Niederlagen. In der Endabrechnung sprang nur der dritte Platz hinter Celtic und CFR Cluj heraus.

• Das Team von Simone Inzaghi, welches sich als Vierter der Serie A 2019/20 für die Königsklasse qualifizieren konnte, hat acht der letzten 14 Europapokal-Spiele verloren (4S, 2U).

• Das Remis am zweiten Spieltag war das erste für Lazio nach 19 Europapokal-Spielen, seit einem 2:2-Heimremis gegen Dynamo Kyiv im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League im März 2018.

• Der Sieg gegen Dortmund am ersten Spieltag beendete Lazios Negativlauf von drei Pleiten in Folge gegen deutsche Gegner.

• Lazio feierte bislang sieben Siege in 15 Spielen gegen deutsche Gegner (3U, 5N), aber nur einen in Deutschland – 2:0 in Stuttgart im Achtelfinale der UEFA Europa League 2012/13. Sie verloren ihre letzten beiden Auswärtspartien gegen Bundesliga-Klubs, zuletzt 1:4 bei Eintracht Frankfurt in der Gruppenphase der UEFA Europa League 2018/19.

Zwei-Minuten-Highlights: Dortmund - Club Brugge 3:0
Zwei-Minuten-Highlights: Dortmund - Club Brugge 3:0

Verschiedenes
• Immobile ging 2014/15 für Dortmund auf Torejagd. In 24 Partien der Bundesliga gelangen ihm lediglich drei Treffer, allerdings war er in sechs Einsätzen in der UEFA Champions League vier Mal erfolgreich.

• Lazios Pepe Reina war 2014/15 drei Mal in der Liga für den FC Bayern im Einsatz.

• Lazios Sportdirektor Igli Tare war lange in Deutschland aktiv. Er spielte für Mannheim (1994/95), Südwest Ludwigshafen (1995/96), Karlsruher SC (1996/97), Fortuna Düsseldorf (1997-99) und Kaiserslautern (1999-2001).

• Dortmunds Emre Can war zwischen 2018 und 2020 in Italien bei Juventus aktiv. In 45 Partien gelangen ihm vier Tore.

• Haben zusammen gespielt:
Roman Bürki & Senad Lulić (Young Boys 2010/11)
Emre Can & Lucas Leiva (Liverpool 2014-17)

• Mats Hummels und Marco Parolo gehörten im Elfmeterschießen im Viertelfinale der UEFA EURO 2016 zwischen Deutschland und Italien zu den Torschützen. Die DFB-Elf setzte sich dabei knapp durch.

• Jadon Sancho gelang ein Doppelpack beim 5:3-Sieg von England in der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 gegen den Kosovo, für den Vedat Muriqi am 10. September 2019 ein Tor erzielte.

Aktuelles

Dortmund
• Mit 17 Jahren und 113 Tagen wurde Jude Bellingham am 1. Spieltag zum jüngsten Engländer, der in der UEFA Champions League gespielt hat.

• Bellingham traf bei seinem BVB-Debüt in Duisburg, mit 17 Jahren und 77 Tagen wurde er damit zum jüngsten Torschützen der Vereinsgeschichte.

• Am 30. September unterlag der BVB im deutschen Superpokal mit 2:3 bei Bayern München.

• Dortmunds Bilanz in der laufenden Bundesliga-Saison steht bei 6 Siegen und 3 Niederlagen. Am Samstag verloren sie zu Hause mit 1:2 gegen Köln. Es war die vierte Niederlage in den letzten sieben Spielen im eigenen Stadion.

• Beim 5:2-Auswärtssieg gegen Hertha BSC am 21. November glänzte Erling Braut Haaland mit einem Viererpack. In 23 Bundesligaspielen für den BVB erzielte der Norweger 23 Tore.

• Mit sechs Treffern ist Haaland aktuell der beste Torschütze in der UEFA Champions League 2020/21.

• Youssoufa Moukoko wurde in der Schlussphase des Spiels gegen die Hertha für Haaland eingewechselt und ist mit 16 Jahren und 1 Tag nun der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte.

• Am 4. September spielte und traf Bellingham für England bei einem 6:0-Sieg im Kosovo in der Qualifikation zur UEFA-U21-Europameisterschaft, mit 17 Jahren und 67 Tagen wurde er damit zum jüngsten Debütanten und Torschützen seines Landes; am 12. November wurde er beim 3:0-Testspielsieg gegen die Republik Irland eingewechselt und gab damit sein Debüt in der englischen A-Nationalmannschaft. Mit 17 Jahren und 136 Tagen ist er damit der drittjüngste englische Nationalspieler aller Zeiten, hinter Theo Walcott und Wayne Rooney.

• Jadon Sancho traf gegen Irland für England.

• Giovanni Reyna gab beim torlosen Remis in einem Testspiel gegen Wales am 12. November sein Länderspieldebüt für die USA. Vier Tage später machte er sein erstes Tor, als die USA ein Freundschaftsspiel gegen Panama in Österreich mit 6:2 gewannen.

• Thomas Delaney absolvierte bei der 2:4-Niederlage gegen Belgien in der UEFA Nations League am 18. November sein 50. Länderspiel für Dänemark.

• Reinier machte ein Tor, als Brasiliens U23-Auswahl am 14. November in Ägypten mit 3:1 gegen die südkoreanische U23 gewann; die letzten beiden Spiele fehlte er allerdings krankheitsbedingt.

• Dan-Axel Zagadou fällt wegen einer Knieverletzung seit August aus, während der letzten Länderspielpause ist er allerdings wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

• Raphaël Guerreiro verpasst die 1:2-Niederlage gegen Köln aufgrund von Oberschenkelproblemen.

Lazio

• Lazio war bis zum Wochenende (1:3-Heimpleite gegen Udinese in der Serie A) in acht Pflichtspielen ungeschlagen (5 Siege, 3 Remis).

• Ciro Immobile erzielte gegen Udinese sein 108. Serie-A-Tor für Lazio. Damit ist er in der ewigen Klubrangliste der zweitbeste Torschütze hinter Silvio Piola (143).

• Immobile hat in seinen letzten sechs Einsätzen für Lazio immer getroffen (7 Tore insgesamt).

• Joaquín Correa, der 2019/20 neun Tore in der Serie A erzielte, markierte beim 2:0-Sieg gegen Crotone am 21. November mit seinem ersten Saisontor den Endstand.

• Nachdem er am 1. November gegen Torino in der Nachspielzeit den 4:3-Siegtreffer und am 3. Spieltag den späten Ausgleich bei Zenit erzielt hatte, legte Felipe Caceido am 8. November einen weiteren Treffer nach: Beim 1:1 gegen Juventus war er erneut in der Nachspielzeit erfolgreich.

• Lazio blieb in dieser Saison erst einmal ohne eigenes Tor, beim 0:3 bei Sampdoria am 17. Oktober.

• Die Biancocelesti konnten in dieser Saison erst zweimal ohne Gegentor bleiben, beim Sieg bei Crotone gelang dies das einzige Mal in den letzten zwölf Pflichtspielen.

• Wegen einer Krankheit hatte Torhüter Thomas Strakosha bis zur Partie gegen Udinese in den letzten vier Spielen von Lazio sowie den Länderspielen von Albanien gefehlt. Am Sonntag gab er sein Comeback.

• Sergej Milinković-Savić verlor am 12. November mit Serbien in den Play-offs zur UEFA EURO 2020 gegen Schottland; drei Tage später wurde er beim 1:1-Unentschieden in Ungarn in der UEFA Nations League kurz vor Schluss eingewechselt, seitdem hat er jedoch krankheitsbedingt nicht mehr gespielt. Allerdings saß er am Sonntag wieder auf der Bank.

• Wegen einer Oberschenkelverletzung fällt Gonzalo Escalante seit dem 24. Oktober aus. Am Sonntag saß er aber wieder auf der Bank.

• Vedat Muriqi zog sich bei Zenit eine Oberschenkelverletzung zu und fehlte gegen Udinese.

• Francesco Acerbi spielte in den letzten beiden Partien von Italien in der UEFA Nations League jeweils 90 Minuten: Beide Spiele (gegen Polen sowie Bosnien und Herzegowina) wurden mit 2:0 gewonnen.

• Muriqi traf bei der 1:2-Testspielniederlage gegen Albanien am 11. November für den Kosovo, vier Tage später war er bei der 1:2-Niederlage gegen die Slowakei in der UEFA Nations League ebenfalls erfolgreich. Damit steht er jetzt bei zehn Länderspieltoren, er hat als erster Spieler seines Landes diese Marke erreicht.

• Immobile hat seinen Vertrag am 31. August bis 2025 verlängert.