Geniale Fußballer: Erling Braut Haaland

UEFA.com feiert den 20-jährigen Senkrechtstarter von Borussia Dortmund.

Erling Braut Haaland hat bei Borussia Dortmund voll eingeschlagen
Erling Braut Haaland hat bei Borussia Dortmund voll eingeschlagen Getty Images

Erling Braut Haaland erzielte in der vergangenen UEFA-Champions-League-Saison zehn Tore. Nach seinem ersten Dreierpack für Norwegen stellt sich die Frage: Was dürfen wir in der Saison 2020/21 von ihm erwarten?

Was andere sagen

"Er hat enormes Potenzial und noch so viel Zeit. Wenn er weiterhin hart an sich arbeitet, wird er absolutes Topniveau erreichen."
Robert Lewandowski, Bayern-Stürmer

Haaland: Alle seine Tore in der Nations League
Haaland: Alle seine Tore in der Nations League

"Er hat so viel Talent. Er ist ein super Junge und hat eine super Mentalität. Er kann mit jeder Art und Weise des Fußballs viele Tore machen. Er ist unglaublich stark. Er hat die Technik, die Schnelligkeit."
Jesse Marsch, Salzburg-Trainer

"Er ist ein bisschen verrückt, aber das macht ihn so gut."
Maxmilian Wöber, Salzburg-Verteidiger

"Erling hatte mit seinen Trainern und Mitspielern immer sehr viel Glück. Er ist immer noch in der Lernphase. Er liebt es, Tore zu schießen, aber er hat sich generell extrem verbessert. Er hat immer hart gearbeitet und auch immer Vereine ausgewählt, die jungen Spielern die Chance geben zu spielen.
Alf-Inge Haaland, Vater und ehemaliger Mittelfeldspieler von Norwegen

"Er ist ein cooler Junge, der weiß, worauf es ankommt. Erling ist sehr professionell. Ich bin immer einer der Ersten auf dem Trainingsgelände, aber er ist immer schon da. Auch an freien Tagen ist er da. Er weiß, was gut und wichtig für ihn ist."
Roman Bürki, Dortmund-Torhüter

"Er spielt so, wie er trainiert. Vor dem Tor ist er einfach eiskalt. Seine professionelle und positive Einstellung ist etwas, was wir auf dem Platz brauchen. Er wird immer treffen, egal, wie sehr er in das Spiel eingebunden ist."
Marco Reus, Dortmund-Stürmer und Kapitän

Seine bisherige Karriere in Zahlen

Länderspiele: 7 Spiele, 6 Tore
UEFA-Klubwettbewerbe: 14 Spiele, 14 Tore
Nationale Wettbewerbe: 73 Spiele, 48 Tore

Erfolgsfaktoren

Bryne

Haaland bei seinem Heimatverein Bryne
Haaland bei seinem Heimatverein Bryneetty Images

• Er schloss sich mit fünf Jahren seinem Heimatverein an und spielte direkt bei den höheren Altersklassen. Sein Trainer Alf Ingve Berntsen erinnert sich: "Seine beiden ersten Ballkontakte führten zu Toren. Er war von Anfang an ein sehr, sehr guter Spieler."

• Er beeindruckte seine Trainer, indem er an den Wochenenden auf Brynes Allwetterplätze kam und sich bei Freundschaftsspielen ebenso reinhängte wie bei den nationalen Jugendmannschaften. "Er hatte nie Angst", sagte Berntsen. "Er hatte immer Respekt vor seinen Gegenspielern, es war ihm aber einfach egal, wer sie waren."

Molde

Haaland  2018 im Trikot von Molde
Haaland 2018 im Trikot von MoldeGetty Images

• Er wechselte nach Molde, wo sein Trainer Ole Gunnar Solskjær hieß. Am 1. Juli 2018 erzielte er gegen den norwegischen Tabellenführer Brann vier Tore in den ersten 21 Minuten. "Er hat definitiv das Potenzial, ein Topstürmer zu werden", sagte Solskjær.

• In seiner zweiten Saison bei Molde erzielte er zwölf Tore in 25 Spielen. Solskjær verglich ihn mit Romelu Lukaku und fügte hinzu: "Es gab großes Interesse an ihm. Wir hatten Angebote von vielen guten Vereinen, haben sie aber abgelehnt."

Salzburg
• Trotz des Interesses vieler hochkarätiger Mannschaften unterschrieb er in Salzburg, um weiterhin Fußball für die erste Mannschaft zu spielen. In der Saison 2018/19 stand er noch im Schatten von Munas Dabbur, aber 2019/20 nutze er seine Chance und wurde Stammspieler unter Jesse Marsch.

Haalands Dreierpack für Salzburg
Haalands Dreierpack für Salzburg

• In der UEFA Champions League sorgte er für eine Sensation, als er bei seinem Debüt gegen Club Brugge einen Dreierpack erzielte und auch in den vier darauffolgenden Spielen traf. Damit wurde er der erste Teenager, dem in Europas wichtigstem Vereinswettbewerb in fünf Spielen in Folge ein Treffer gelang.

• Sein Dreierpack in der Champions League war der erste von fünf in diesem Herbst für Salzburg. "Ich habe fünf Hattrick-Bälle in meinem Bett und schlafe gut mit ihnen", scherzte er. "Sie sind alle meine Freundinnen."

• Seine Form war so gut, dass ihn Dortmund im Winter kaufte. Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund sagte: "Es war weder unser Plan noch unser Wunsch, Erling abzugeben. Seine Entwicklung zwischen Juli und Dezember 2019 war jedoch so außergewöhnlich und spektakulär, damit konnte keiner rechnen."

• Er war bereits kurz davor, Österreich zu verlassen, als er 2019 zum Spieler des Jahres des Landes gewählt wurde. "Der jüngste und der erste aus dem Ausland seit zehn Jahren - das ist etwas Besonderes", sagte er. "Es ist eine Ehre für mich."

Dortmund
• Bei seinem Debüt am 18. Januar 2020 gegen Augsburg wurde er eingewechselt und erzielte beim 5:3-Sieg direkt einen Dreierpack. In seinen ersten vier Spielen für den BVB traf er achtmal.

• Im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris traf er doppelt und erhöhte sein Torekonto in dieser Saison auf zehn Treffer. Nur Robert Lewandowski traf in der Spielzeit 2019/20 in diesem Wettbewerb öfter (15).

Norwegen
• Bei der FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2019 gewann er den Goldenen Schuh, obwohl seine Mannschaft nicht über die Gruppenphase hinaus kam. Beim 12:0-Sieg gegen Honduras in Lublin, Polen, traf er neunmal. "Ich hätte zehn Tore machen müssen", sagte er. "Es ist eine Schande, aber am Ende bin ich mit neun zufrieden." Ein paar Monate später, im September 2019, folgte sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

• Bei Norwegens 4:0-Erfolg am 11. Oktober 2020 in der UEFA Nations League gegen Rumänien gelang ihm sein erster Hattrick bei den Herren. "Ich hätte heute fünf oder sechs Tore machen müssen", sagte er genervt.

Hättet ihr es gewusst?

Alf Inge Haaland 2000 im Trikot von Leeds
Alf Inge Haaland 2000 im Trikot von LeedsGetty Images

• Haaland wurde in England geboren, während sein Vater, Alf-Inge Haaland, für Leeds spielte. Im Alter von drei Jahren zog er nach Norwegen, da der Mittelfeldspieler verletzungsbedingt seine Karriere beenden musste. Mit 17 outete er sich als Fan von Leeds und erzählte einem norwegischen Reporter, dass er "mit Leeds die Premier League gewinnen möchte."

• Seine Mutter war ebenfalls sehr sportlich; Gry Marita Braut war Fünfkämpferin.

• Der norwegische Jugendtrainer Gunnar Halle hielt Haaland ursprünglich für zu klein, um es ganz nach oben zu schaffen, bis er in seinen späten Teenagern einen großen Sprung machte. Halle glaubt, dass er sich mental sehr entwickelt hat, bevor dieser Wachstumsschub ihm zusätzliche Präsenz verlieh: "Er musste damals lernen, ein Spiel zu lesen."

• Er sagte, dass er gerne einmal Cristiano Ronaldo treffen würde: "Ich würde ihm bei einem Treffen gerne sagen, dass ich wegen ihm Fußballer geworden bin. Für mich war er immer ein Vorbild."

• Er war außerdem ein großer Fan des ehemaligen Swansea-Stürmers Michu. Auf Twitter zollte Haaland dem Spanier regelmäßig Respekt.

• Die Champions-League-Hymne ist sein Wecker: "Ich wache jeden Morgen mit ihr auf, von diesem Lied werde ich nie genug bekommen." Auf Instagram veröffentlichte er ein Video, wie er die Hymne am Abend eines Spiels in seinem Auto hörte.

Was er sagt

Haaland im Tunnel von Dortmund
Haaland im Tunnel von Dortmund©Getty Images

"Die Aufmerksamkeit der Medien ist enorm. Es ist guter Druck. Der Verein versucht, mich etwas abzuschirmen, aber ich hoffe, dass ihm das in Zukunft noch etwas besser gelingt. Es wird schwer, aber wir werden es versuchen."

"Ich bin eine sehr entspannte Person, die Fußball liebt. Ich liebe meine Familie und verbringe viel Zeit mit ihr. Aktuell dreht sich in meinem Leben alles um das Training, meine Leistungen und darum, alles zu genießen."

Was er noch erreichen könnte

• Besser zu werden als sein Vater. Haaland sagte einmal: "Mein Ziel ist es, ein besserer Spieler als mein Vater zu werden. Ich hoffe, dass ich es auf mehr Länderspiele bringe als er. Sein Vater lief 34-Mal für Norwegen auf.

• Norwegens Toptorjäger werden. Jørgen Juve stellt diesen Rekord seit 1933 mit 33 Toren. Außerdem könnte er auch Norwegens erfolgreichster Schütze in UEFA-Wettbewerben werden. Aktuell hat hier Harald Brattbakk mit 31 Treffern (21 davon in der Champions League) die Nase vorn.

• Norwegen zur Teilnahme bei einem großen Turnier verhelfen. Am 8. Oktober verloren sie im Halbfinale der Play-offs zur UEFA EURO 2020 gegen Serbien. Seit 1998 war Norwegen nicht mehr bei einer Weltmeisterschaft dabei, seit 2000 nicht mehr bei einer EURO.