Geniale Fußballer: Chelseas Finalheld Didier Drogba

Didier Drogba gewann  2012 die  UEFA Champions League mit Chelsea
Didier Drogba gewann 2012 die UEFA Champions League mit Chelsea Chelsea FC via Getty Images

UEFA.com blickt auf auf die glanzvolle Karriere von Didier Drogba, dem Gewinner des UEFA-Präsidenten-Preises.

Der ehemalige Stürmer von Marseille, Chelsea und Galatasaray wird die Auszeichnung des UEFA-Präsidenten 2020 erhalten. Dies wurde am Dienstag bekanntgegeben. UEFA.com blickt zurück auf eine einzigartige Spieler-Karriere.

Drogbas Sternstunde: Das Finale 2012
Drogbas Sternstunde: Das Finale 2012

Andere sagen über Didier Drogba

"Didier ist ein Held von Millionen Fußball-Fans, die ihn wegen seiner glanzvollen Spieler-Karriere verehren. Er ist eine Führungsfigur und ein Pionier. Ich werde mich immer an sein Talent, seine Kraft und seine Spielintelligenz erinnern. Vor allem aber an seinen unbändigen Erfolgswillen. Dieser Wesenszug ist mir genauso gegenwärtig wie sein großes Bestreben, abseits des Platzes anderen Menschen zu helfen."
UEFA-Präsident Aleksander Čeferin 

"Er ist einer der wenigen Spieler, die den Ball oben halten und viele Tore schießen. In seiner gesamten Karriere hat er fast jedes zweite Tor erzielt. Er ist zwei Typen von Stürmer in einem."
Samuel Eto’o, Ex-Stürmer von Barcelona, Inter und Chelsea

"Drogba hat das getan, was alle Stürmer tun sollten: in den größten Spielen zu treffen. Er erzielte Siegtreffer in FA-Cup-Finals, schoss die entscheidenden Tore in zwei Liga-Pokal-Endspielen und wer könnte vergessen, was er in München im Champions-League-Finale getan hat? Zu seiner besten Zeit war er unbezahlbar."
Jamie Carragher, ehemaliger Liverpool-Verteidiger

"Ich habe Drogba immer als Vorbild für einen Mittelstürmer gesehen, dem ich folgen sollte. Ihm beim Trainieren zuzusehen, hat mir schon geholfen. Ich war erstaunt, ihn einfach nur zu sehen. Ich habe Chelsea speziell beobachtet, nur um Drogba zu sehen."
Diego Costa, Stürmer von Atlético

Drogbas Abschiedsgeschenk
Drogbas Abschiedsgeschenk

"Drogba hat mir kürzlich eine Nachricht geschickt. Ich sagte ihm, dass ich immer noch alle seine Tore anschaue, die er vor Jahren geschossen hat."
Pierre-Emerick Aubameyang, Arsenal-Stürmer

"Droga ist einer der besten Stürmer, die ich je gesehen habe. Er hatte alles: Schnelligkeit, Robustheit, Kopfballstärke. Er war einfach unglaublich."
Gerard Piqué, Barcelona-Verteidiger

"Ohne ihn hätte ich nicht den persönlichen Erfolg, den ich bei Chelsea hatte, genossen, aber auch der Klub hätte keine Meisterschaft und keine Champions League gewonnen. Er hat immer in den großen Spielen geliefert. Er war ein Monster in der Umkleidekabine und ein großer Freund außerhalb des Fußballs. Es war eine Ehre, mit ihm gespielt zu haben."
Frank Lampard, Ex-Mittelfeldspieler von Chelsea und dort jetzt Trainer

Gerard Piqué im Zweikampf mit Drogba
Gerard Piqué im Zweikampf mit DrogbaAFP via Getty Images

Die Bilanz von Didier Drogba

Nationalmannschaft: 106 Spiele, 65 Tore
UEFA-Vereinswettbewerbe: 102 Spiele, 50 Tore
Wettbewerbe in europäischen Ländern: 470 Spiele, 180 Tore

Erfolgsfaktoren

Französische Ligen
• Kam im Alter von 15 Jahren nach Frankreich, um zu seinen Eltern nach Paris zu gehen; er spielte bis zu seinem 18. Lebensjahr für die lokale Mannschaft Lavallois, die nun im Stade Didier Drogba spielt. Der Spieler sagt: "Ein Stadion in Frankreich zu haben, das nach einem Fußballer von der Elfenbeinküste benannt ist ... ist ein großartiger Beweis für die Integration."

Ikone der Champions League: Didier Drogba
Ikone der Champions League: Didier Drogba

• Als er in der Ligue 2 für Le Mans zu spielen begann, studierte er dort Buchhaltungswesen, und er war schon 21 Jahre alt, als er 1999 seinen ersten Profivertrag unterzeichnete - im selben Jahr, in dem das älteste seiner drei Kinder, das er mit seiner Frau Lalla hat, geboren wurde. "Isaacs Geburt war ein Wendepunkt in meinem Leben", sagte er. "Das hat mich geläutert."

• Er verhalf Guingamp 2002/03 in der Ligue 1 zum siebten Platz, die beste Platzierung des Vereins aller Zeiten, und er erzielte 17 Tore, nachdem er eine großartige Partnerschaft mit Florent Malouda aufgebaut hatte. Er hatte, nachdem er Mitte der Saison 2001/02 gekommen war, mit Schwierigkeiten zu kämpfen, wurde im Sommer 2003 von Marseille verpflichtet.

Drogba was a losing UEFA Cup finalist in 2004
Drogba was a losing UEFA Cup finalist in 2004©Getty Images

• Er erreichte in seiner ersten Saison in Marseille das UEFA-Pokal-Finale 2004, das 0:2 gegen Valencia verloren wurde, doch 19 Tore in der Ligue 1 brachten ihm von seinen Profikollegen die Auszeichnung "Spieler des Jahres" ein. Und nach elf Toren in Europa schlug Chelsea mit viel Geld zu. Blues-Besitzer Roman Abramovich hatte offenbar noch nie etwas von Drogba gehört, doch Trainer José Mourinho sagte: "Bezahlen Sie, und sprechen Sie nicht."

Chelsea
• Seine erste Saison bei den Blues war nicht seine beste, obwohl seine Mannschaft den ersten englischen Titel seit 50 Jahren gewann und Drogba beim Sieg im Liga-Pokal gegen Liverpool ein Tor erzielte. Er zog in diesem Sommer eine Rückkehr nach Marseille in Erwägung, doch Mourinho überzeugte ihn, seine Anstrengungen zu verdoppeln, und sein Klub gewann 2005/06 eine weitere Meisterschaft.

• Er gewann 2006/07 mit 20 Toren den Goldenen Schuh der Premier League und erzielte in dieser Saison insgesamt 33 Treffer - darunter zwei beim Liga-Pokal-Finalsieg gegen Arsenal und beim Erfolg gegen Manchester United im FA-Cup-Finale - er war damit der erste Spieler, der in derselben Saison in beiden englischen Pokal-Endspielen für die Siegermannschaft traf.

• Mit 29 Treffern wurde er Torschützenkönig der Premier League, als Chelsea 2009/10 einen weiteren Titel gewann, ehe er beim FA-Cup-Finalsieg gegen Portsmouth abermals traf.

• Im Februar 2012 erzielte er sein 100. Tor in der Premier League für Chelsea - ein Novum für einen afrikanischen Spieler.

Drogba mit dem Pokal der  UEFA Champions League 2012
Drogba mit dem Pokal der UEFA Champions League 2012©Getty Images

• Drogba wurde 2008 im Finale der UEFA Champions League gegen Manchester United (das seine Mannschaft im Elfmeterschießen verlor) des Feldes verwiesen. Im Endspiel 2012 gegen Bayern München schoss Drogba in der 88. Minute den Ausgleich, der die Verlängerung bedeutete. Im Elfmeterschießen machte er mit seinem Treffer den Sieg perfekt. Sir Alex Ferguson sagte: "Aus meiner Sicht hat Drogba die Champions League für Chelsea gewonnen."

• Sein Tor gegen Bayern war sein neunter Treffer in neun Endspielen für Chelsea (drei Liga-Pokale, vier FA-Cups, zweimal UEFA Champions League); er ist nach wie vor der einzige Spieler, der in drei Liga-Pokal-Endspielen ein Tor erzielt hat, und auch der einzige Mann, der in vier FA-Pokal-Endspielen traf.

• Er verließ Chelsea, um im Sommer 2012 zu seinem ehemaligen Klubkollegen Nicolas Anelka nach Shanghai Shenhua zu wechseln, kehrte aber im Januar des darauffolgenden Jahres mit Galatasaray nach Europa zurück; er gewann 2012/13 die Süper Lig und erzielte in einem weiteren Finale einen Treffer - das Siegtor im türkischen Super-Cup-Spiel 2013 gegen Fenerbahçe.

Drogba spielte mit Galatasaray gegen Chelsea
Drogba spielte mit Galatasaray gegen Chelsea ©AFP/Getty Images

• Ging im Juli 2014 für eine letzte Saison zu Chelsea zurück, als Mourinho wieder das Kommando übernahm. "Es war eine leichte Entscheidung", sagte Drogba. "Ich konnte die Gelegenheit, wieder mit José Mourinho zu arbeiten, nicht ausschlagen. Jeder kennt die besondere Bindung, die ich zu diesem Klub habe, und er hat sich für mich immer wie zu Hause angefühlt." Er gewann 2014/15 seinen vierten englischen Titel mit dem Klub.

• Er beendete seine Chelsea-Karriere als bester ausländischer Torschütze des Klubs (164 Tore) und als der Spieler, der die meisten Tore in der UEFA Champions League mit einer englischen Mannschaft erzielt hat (36). Spielte bis zu seinem 40. Lebensjahr in der MLS, erzielte 34 Tore in 54 Ligaspielen mit Montreal Impact und Phoenix Rising. Trat schließlich im Dezember 2018 zurück.

• Als Fußballer des Jahres in Afrika in den Jahren 2006 und 2009 erzielte er den Rekord von 65 Länderspieltoren für die Elfenbeinküste und spielte mit ihr bei drei Weltmeisterschaften. Er führte sie in zwei Endspiele der Afrikameisterschaft, die beide im Elfmeterschießen verloren wurden.

Hätten Sie es gewusst

• Drogba wurde im Alter von fünf Jahren nach Frankreich zu seinem Onkel geschickt, wo er bei ihm lebte, hielt aber nur wenige Jahre durch, bevor er nach Abidjan zurückkehrte. Er erinnerte sich: "Als ich in Frankreich ankam, weinte ich jeden Tag. Nicht, weil ich in Frankreich war - ich hätte überall sein können -, sondern weil ich so weit, weit weg von meinen Eltern war. Ich habe sie so sehr vermisst."

George Weah and Drogba in Marseille in 2005
George Weah and Drogba in Marseille in 2005AFP

• Die afrikanische Ikone George Weah ermutigte Drogba, Politiker zu werden. Drogba hat Weah seine Unterstützung während des Präsidentschaftswahlkampfes in Liberia angeboten. Weah antwortete: "Vielen Dank für deine Hilfe, Didier. Uns liegt das Wohl unserer Völker am Herzen. Das verbindet uns."

• Drogba spielte eine Rolle bei der Befriedung seiner Heimat Elfenbeinküste als Botschafter des guten Willens des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen. Später sagte er: "Ich habe zu meiner Zeit viele Trophäen gewonnen, aber nichts wird jemals den Sieg im Kampf um den Frieden in meinem Land übertreffen". Über die Didier-Drogba-Stiftung hat er in der Elfenbeinküste umfangreiche wohltätige Arbeit geleistet.

• In der Saison 2010/11 spielte Drogba einen Monat lang, während er (unwissentlich) an Malaria litt; der Stürmer schien ein Problem zu haben, als er vier Spiele lang nicht traf. Und erst als Fieber ihn daran hinderte, gegen Liverpool in der Startelf aufzulaufen (er kam trotzdem von der Bank), wurde er untersucht und die Diagnose Malaria gestellt.

Was Didier Drogba sagt

Samuel Eto'o und Drogba: die größten afrikanischen Stürmer ihrer Zeit
Samuel Eto'o und Drogba: die größten afrikanischen Stürmer ihrer ZeitIcon Sport via Getty Images

"Als ich anfing, hätte ich nicht gedacht, dass ich eine so lange Karriere haben würde. Es ging so schnell - alles ging so schnell."

"Die stärksten Verteidiger; ich bin nie gegen sie angetreten, aber ich habe jede Woche im Training gegen sie gespielt. Als ich auf John Terry, Ricardo Carvalho und Alex traf, freute ich mich auf das Wochenende."

"Es ist eine Ehre, als moderner Mittelstürmer angesehen zu werden. Der Fußball hat sich verändert; man muss schnell sein, viel laufen, viele Spiele spielen. Fitness ist der Schlüssel. Ich habe Spiele in verschiedenen Ligen gesehen, und man kann sehen, dass es Veränderungen gegeben hat. Stürmer müssen verteidigen, nicht nur Tore schießen und Tore vorbereiten."

"Wenn man Mourinho, Ancelotti, all diese Trainer und Spieler wie Frank Lampard, John Terry, Michael Ballack, Petr Čech, all diese Jungs hat, lernt man eine Menge. In einer Umkleidekabine erlebt man so viele Dinge, und wenn ich frage, ob das Traineramt eine Option sein könnte, warum nicht? Ich denke, ich könnte es gut machen."