Champions League: So sieht der Sieger aus

Wissenswertes zum Sieger der UEFA Champions League 2019/20: FC Bayern München.

Bayern mit dem Henkelpott in Lissabon
Bayern mit dem Henkelpott in Lissabon Getty Images

Mit einem 1:0-Sieg gegen Paris Saint-Germain hat der FC Bayern eine spektakuläre Saison in der UEFA Champions League gekrönt.

BAYERN

UEFA-Rangliste: 1.
Diese Saison: 11S 0U 0N, 43:8 Tore
K.-o.-Duelle: 7:1-Gesamtsieg gegen Chelsea (Achtelfinale), 8:2 gegen Barcelona (Viertelfinale), 3:0 gegen Lyon (Halbfinale), 1:0 gegen Paris (Finale)
Letzte fünf Spiele: SSSSS
Toptorschütze: Robert Lewandowski (15)
Letzte Saison: Achtelfinale
Bisher bestes Abscheiden: Sieger (6 Mal, zuletzt 2020)

Philip Röber, Bayern-Reporter:

Alle Bayern-Tore auf dem Weg ins Finale
Alle Bayern-Tore auf dem Weg ins Finale

Der Sieg in Lissabon ist der verdiente Lohn für eine Rückrunde, die in die Geschichte eingehen wird. In einer sehr speziellen Saison, die sicher auch jeder Bayern-Akteur gerne in anderer Form gespielt hätte, verlor die Flick-Elf nie den Hunger auf weitere Siege. Die 100-Prozent-Bilanz in der Königsklasse ist der ultimative Gradmesser.

Wer ist der Trainer?

Im November übernahm Co-Trainer Hansi Flick von Niko Kovač. Seither gewann sein Team 28 der letzten 29 Spiele. Flick wurde früh in dieser dominanten Phase mit einem neuen Vertrag bis Sommer 2023 ausgestattet.

Schlüsselzitat: "Wir wollen unsere Defensive organisieren, aber wir wissen, dass es unsere größte Stärke ist, den Gegner unter Druck zu setzen."

Taktik

Bayerns Linksverteidiger Alphonso Davies
Bayerns Linksverteidiger Alphonso DaviesUEFA via Getty Images

Bayerns schnelles Pressing und Ballbesitz waren der Schlüssel zur Dominanz unter Flick. Auch nach dem Abschied von Arjen Robben und Franck Ribéry ist das Flügelspiel zentraler Bestandteil der Spielweise der Bayern, was durch das unfassbare Pensum der Außenverteidiger möglich ist. Auffällig ist auch, wie sehr sich die Mannschaft ins Zeug legt, Fehler der Teamkollegen wieder auszubügeln.

Starspieler: Robert Lewandowski

"Lewangoalski" schoss in der Königsklasse 15 Tore (plus 34 in der Bundesliga) und blieb nur im Finale ohne Treffer. Der Pole lieferte zudem sechs Torvorlagen.