"Jeder hat die Chance auf Ruhm"

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino freut sich über neue Namen in den Play-offs der UEFA Champions League und UEFA Europa League, die beispielhaft für die Vielfalt im europäischen Fußball stehen.

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino bei der Auslosung der Play-offs zur UEFA Champions League
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino bei der Auslosung der Play-offs zur UEFA Champions League ©UEFA.com

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino hat den Vereinen, die nur noch einen Schritt vom Erreichen der Gruppenphasen der europäischen Wettbewerbe entfernt sind, zu Beginn der neuen Saison Mut zugesprochen: "Jeder hat die Chance auf Ruhm", sagte er.

Bei seiner Rede vor den Play-off-Auslosungen der UEFA Champions League und UEFA Europa League im Haus des Europäischen Fußballs am Freitag in Nyon begrüßte Infantino die Spannung, die in den Qualifikationsphasen beider Wettbewerbe bisher zu erleben war.

"Die Saison war bisher faszinierend, weil wir Vertreter aus europäischen Ländern sehen, die es erstmals in diese Phase des Wettbewerbs geschafft haben. Besonders möchte ich hier den FC Shakhter Karagandy hervorheben, der es als erster kasachischer Verein so weit geschafft hat. Dies spiegelt ganz eindeutig die sportliche Vielfalt der UEFA Champions League wider. Und viel wichtiger ist der Beweis, dass jeder im Fußball die Chance auf Ruhm hat."

Infantino ist sich sicher, dass die Play-off-Teilnehmer über Hin- und Rückspiel alles geben werden, um mit einem Sieg in den prestigeträchtigsten Vereinswettbewerb Europas einzuziehen. Dies ermöglicht es den Vereinen, im Herbst für die ganz großen Schlagzeilen zu sorgen. "Tausende Fans in den Stadien und Millionen von TV-Zuschauern werden Zeuge sein, zu welchen Leistungen die Vereine auf dem Rasen fähig sind. Sie werden ihren Teil zur lang anhaltenden Attraktivität der UEFA Champions League als großes sportliches Spektakel beitragen", so der UEFA-Generalsekretär weiter.

Anschließend richtete Infantino die Aufmerksamkeit auf die UEFA Europa League und konnte sich auch hier über einige neue Gesichter freuen. "Neben ein paar großen Vereinen, die ihren Namen schon auf der Trophäe verewigen konnten, gibt es auch Teams aus weniger bekannten Gegenden, die alle von einer erfolgreichen Qualifikation träumen."

"Diese Vielfalt an Vereinen und Ländern, gepaart mit der sportlichen Chance, die Gruppenphase der UEFA Europa League zu erreichen, treibt die Vereine in ihrem Streben nach Erfolg auf europäischer Ebene an. Den Vereinen ist bewusst, dass zwei gute Ergebnisse reichen, um sich für die Gruppenphase eines Wettbewerbs zu qualifizieren, der sich als attraktives Pflaster in der europäischen Fußballlandschaft etabliert hat."

"Wir hatten große Hoffnungen, als wir den Wettbewerb zu Beginn der Saison 2009/10 eingeführt haben und ich kann ohne Angst auf Widerspruch behaupten, dass unsere Erwartungen erfüllt wurden", betonte der UEFA-Generalsekretär.

"Dieser Wettbewerb hat eine positive Wirkung, nicht nur auf die teilnehmenden Vereine, sondern auch auf die Fans, denen Unterhaltung auf höchstem Niveau geboten wird. Hoffen wir darauf, dass die neue Saison wieder viel Spannung bietet und lassen Sie mich diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen für die anstehenden Play-off-Begegnungen alles Gute zu wünschen."

Oben