Zenit verpflichtet Krasnodar-Verteidiger Smolnikov

Play-off-Teilnehmer FC Zenit St Petersburg hat den vielseitigen Verteidiger Igor Smolnikov als sechsten Sommerneuzugang verpflichtet - er kommt für sechs Millionen vom FC Krasnodar.

Igor Smolnikov (links) im Einsatz für Krasnodar
Igor Smolnikov (links) im Einsatz für Krasnodar ©Getty Images

Der FC Zenit St Petersburg hat Verteidiger Igor Smolnikov vom FC Krasnodar für eine Ablösesumme von angeblich sechs Millionen Euro verpflichtet.

Es ist nicht bekannt, wie lange der 25-Jährige sich an den dreifachen russischen Meister bindet. Smolnikov ist die sechste Neuverpflichtung von Trainer Luciano Spalletti, der bisher schon Torhüter Yuri Lodygin, Linksverteidiger Cristian Ansaldi und die Mittelfeldspieler Anatoliy Tymoshchuk, Ivan Solovyov sowie Andrey Arshavin holte.

Smolnikov, der ein vielseitiger Spieler ist, kann rechts in der Verteidigung und im Mittelfeld oder auf der Sechs spielen. Er begann seine Karriere 2006 beim FC Torpedo Moskva und hat seitdem für den FC Lokomotiv Moskva, den FC Ural Ekaterinburg, den FC Chita, den FC Zhemchuzhina Sochi und den FC Rostov gespielt. Die letzte Saison bei Krasnodar machte er 26 Erstliga-Spiele.

Sein neuer Arbeitgeber trifft in den Play-offs der UEFA Champions League auf den FC Paços de Ferreira, wobei das Hinspiel in Portugal am 20. August stattfindet.

Oben