Messi schießt Barça mit Rekord weiter

AFC Ajax - FC Barcelona 0:2
Lionel Messi stellte den Torrekord der UEFA Champions League dank seiner beiden Treffer ein, durch die Barça die nächste Runde erreichte.

Lionel Messi feiert seinen erst vierten Kopfballtreffer in der UEFA Champions League
Lionel Messi feiert seinen erst vierten Kopfballtreffer in der UEFA Champions League ©AFP/Getty Images

Barcelona sichert sich das Achtelfinale, während Ajax ausscheidet
Lionel Messi stellt den UEFA-Champions-League-Torrekord von Raúl González ein
Joël Veltman wird Mitte der zweiten Hälfte vom Platz gestellt
Hinter den Kulissen: die besten Fotos aus der Amsterdam ArenA
Nächste Spiele: Paris - Ajax, APOEL - Barcelona (25. November)

Lionel Messi traf je einmal vor und nach der Pause, wodurch er mit 71 Treffern den Torrekord der UEFA Champions League einstellte und für sein Team das Ticket für das Achtelfinale löste.

Ajax begann die Partie selbstbewusst und hatte die ersten Gelegenheiten der Partie durch Lucas Andersen und Lasse Schöne mit Schüssen aus der Distanz. Frank de Boers Mannschaft versuchte den Druck aufrecht zu erhalten, die Abwehr der Gäste aus Spanien stand aber sicher. Nach einem Schuss von Davy Klaassen musste Marc-André ter Stegen erstmals ernsthaft einschreiten.

Die erste Chance der Katalanen leitete der starke Messi ein, der Jordi Alba mit einem schönen Pass Richtung Tor schickte, dieser jedoch fand in Ajax-Schlussmann Jasper Cillessen seinen Meister. Wenig später war Cillessen auch nach einem Freistoß von Messi zur Stelle, unterlag aber in einem Luftduell mit Marc Bartra, in dessen Anschluss Messi zur Stelle war und zum 1:0 einköpfte.

Nach der Pause war Neymar nach Zusammenarbeit mit Luis Suárez ganz nah dran am zweiten Treffer, scheiterte aber knapp. In der zweiten Hälfte präsentierte sich Barcelona deutlich spielfreudiger und zeigte immer wieder hochkarätige Kombinationen. Bei einer davon bediente Messi mit einem feinen Pass Suárez mustergültig, der aber an Cillesen scheiterte.

Ajax gab sich aber nicht auf und hatte nach Vorarbeit von Thulani Serero die große Chance auf den Ausgleich durch Arek Milik, der den Ball mit dem Kopf aber gegen den Pfosten des Tores von Marc-Andre Ter Stegen setzte. Die Entscheidung folgte dann im Doppelpack, als erst Veltman des Platzes verwiesen wurde und anschließend Messi nach Zusammenspiel mit Pedro Rodríguez zum Endstand einschoss.

Für Messi geht es in den nächsten Spielen um den alleinigen Torrekord, während sich Ajax voll und ganz auf den Kampf um den UEFA-Europa-League-Startplatz konzentrieren kann.

Weitere Inhalte