Toptorschützen 2019/20: Lewandowski nicht zu toppen

Robert Lewandowski steht am Ende der Saison in der Torschützenliste ganz oben.

Robert Lewandowski wurde mit 15 Treffern Torschützenkönig der Champions League
Robert Lewandowski wurde mit 15 Treffern Torschützenkönig der Champions League UEFA via Getty Images

UEFA.com präsentiert die aktuelle Torschützenliste der UEFA Champions League in der laufenden Saison. Wenn Spieler in Sachen erzielter Tore gleichauf liegen, entscheidet die höhere Zahl an Vorlagen.

Dieser Artikel wird am Ende eines jeden Spieltags auf den neuesten Stand gebracht.

Robert Lewandowski (Bayern): 15 Tore
Der polnische Nationalspieler hat in den fünf ersten Spielen in dieser Saison zehn Mal getroffen - allein vier Mal gegen Crvena zvezda. Damit hat er zum zweiten Mal in Folge die Torschützenliste nach der Gruppenphase angeführt. Im Achtelfinale gegen Chelsea stockte er sein Konto weiter auf.

Nach zwei weiteren Toren gegen Barcelona und Lyon steht er nun bei 68 Toren insgesamt (51 für die Bayern). In der ewigen Rangliste ist er Vierter. Im Finale Paris brauchte er noch zwei Tore, um den Rekord von Cristiano Ronaldo für eine Saison (17) zu egalisieren. Doch gegen Paris gelang ihm zum ersten Mal in dieser Saison in einem Champions-League-Spiel kein Treffer. Der Triumph mit den Bayern zwei Tage nach seinem 32. Geburtstag ist aber mehr als ein Trost.

Erling Braut Haaland (Salzburg/Dortmund): 10 Tore
Der 19-Jährige spielt eine außergewöhnliche erste UCL-Saison und erzielte acht Tore, darunter zwei Elfmeter, für Salzburg in der Gruppenphase. Dabei stand er nur 374 Minuten auf dem Platz. Gegen Paris schrieb der Norweger mit seinem Doppelpack Geschichte, denn er ist der erste Akteur, der ab der Gruppenphase für zwei Vereine erfolgreich ist.

Wie Haaland bei seinem Debüt in der Gruppenphase drei Tore schoss
Wie Haaland bei seinem Debüt in der Gruppenphase drei Tore schoss

Serge Gnabry (Bayern München): 9 Tore
Vier Tore gegen Tottenham und zwei weitere im Achtelfinal-Hinspiel bei Chelsea - der frühere Arsenal-Akteur fühlt sich in London besonders wohl. Doch auch in Lissabon trifft er. Gegen Barcelona erzielte er sein siebtes Tor in dieser Saison, bevor er gegen Lyon Nummer acht und neun folgen ließ.

Gabriel Jesus (Manchester City): 6 Tore
Sein Tor gegen Real Madrid im Achtelfinal-Rückspiel war sein sechstes Tor in der laufenden Saison, dazu kommt der Stürmer auf drei Assists.

Raheem Sterling (Man. City): 6 Tore
Mit seinen drei Vorlagen und sechs Toren ist Sterling an allein acht Treffern beteiligt. Am 3. Spieltag gegen Atalanta kam er zu seinem ersten Dreierpack in der UEFA Champions League.

Dries Mertens (Napoli): 6 Tore
Er verwandelte am sechsten Spieltag gegen Genk beim 4:0-Sieg einen Elfmeter. Der Belgier war auch im Achtelfinal-Hinspiel gegen Barcelona erfolgreich, ehe er verletzt ausgewechselt wurde.

Harry Kane (Tottenham): 6 Tore
Die Kampagne der Spurs bestand bislang aus Aufs und Abs. Aber auf Kapitän Kane war während seiner 450 Minuten auf dem Platz Verlass: Zweimal per Elfmeter und dann gegen Roter Stern sowie Olympiacos je zweimal aus dem Spiel heraus.

Memphis Depay (Lyon): 6 Tore
Sein später Ausgleich gegen Leipzig war sein fünfter Treffer in der Gruppenphase, traf auch im Achtelfinal-Rückspiel bei Juventus.

Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain): 5 Tore
Zusätzlich zu den fünf Toren bereitete der Franzose in nur 562 Minuten fünf weitere Treffer vor.

Luis Suárez (Barcelona): 5 Tore
Traf dreimal in der Gruppenphase sowie gegen Napoli und Bayern in der K.-o.-Phase. Kommt auch auf drei Assists.

Heung-Min Son (Tottenham): 5 Tore
Der koreanische Stürmer hat in den letzten vier Spielen in der UEFA Champions League fünf Tore erzielt. In seinen insgesamt 340 Spielminuten hat er außerdem einen Treffer aufgelegt.

Lautaro Martínez (Internazionale Milano): 5 Tore
Martínez benötigte für seine fünf Treffer 521 Minuten.

Mauro Icardi (Paris Saint-Germain): 5 Tore
Mbappé ist nicht der einzige Spieler aus Paris mit fünf Toren. Allerdings kommt Icardi in 480 Minuten nicht an Mbappé heran, was die Vorlagen angeht.

Josip Iličić (Atalanta): 5 Tore
Der Slowene schrieb im Achtelfinal-Rückspiel Geschichte, da er als erster Spieler überhaupt in einem Auswärtsspiel der K.-o.-Phase der UEFA Champions League vier Tore erzielen konnte. Zuvor hatte er nur im Hinspiel getroffen.

Beste Torschützen der UEFA Champions League (Gruppenphase bis Finale)

2019/20: Robert Lewandowski (Bayern) 15
2018/19
: Lionel Messi (Barcelona) 12
2017/18
: Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 15
2016/17: Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 12
2015/16: Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 16
2014/15: Lionel Messi (Barcelona), Neymar (Barcelona), Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 10
2013/14: Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 17
2012/13: Cristiano Ronaldo (Real Madrid) 12
2011/12: Lionel Messi (Barcelona) 14
2010/11: Lionel Messi (Barcelona) 12
2009/10: Lionel Messi (Barcelona) 8
2008/09: Lionel Messi (Barcelona) 9
2007/08: Cristiano Ronaldo (Manchester United) 8
2006/07: Kaká (AC Milan) 10
2005/06: Andriy Shevchenko (AC Milan) 9
2004/05: Ruud van Nistelrooy (Manchester United) 8
2003/04: Fernando Morientes (Monaco) 9
2002/03: Ruud van Nistelrooy (Manchester United) 12
2001/02: Ruud van Nistelrooy (Manchester United) 10
2000/01: Raúl González (Real Madrid) 7
1999/2000: Mário Jardel (Porto), Rivaldo (Barcelona), Raúl González (Real Madrid) 10
1998/99: Andriy Shevchenko (Dynamo Kyiv), Dwight Yorke (Manchester United) 8
1997/98: Alessandro Del Piero (Juventus) 10
1996/97: Milinko Pantić (Atlético Madrid) 5
1995/96: Jari Litmanen (Ajax) 9
1994/95: George Weah (Paris Saint-Germain) 7
1993/94: Hristo Stoichkov (Barcelona) 5
1992/93: Franck Sauzée (Marseille) 5