UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Geniale Fußballer: Bayerns Tormaschine Robert Lewandowski

Robert Lewandowski hat in den letzten zwölf Monaten wieder einmal neue Maßstäbe gesetzt. UEFA.com feiert den Goalgetter des FC Bayern.

 Robert Lewandowski trifft auch 2021/22 wieder wie am Fließband
Robert Lewandowski trifft auch 2021/22 wieder wie am Fließband Getty Images

Nach seinen herausragenden Leistungen im letzten Jahr wurde Robert Lewandowski als FIFA-Weltfußballer des Jahres 2021 ausgezeichnet.

Der polnische Nationalspieler markierte im Kalenderjahr 2021 insgesamt 43 Bundesligatore und stellte damit einen neuen Rekord auf. Im November letzten Jahres absolvierte er sein 100. Spiel in der UEFA Champions League, das er mit einem Dreierpack zum 5:2-Sieg von Bayern gegen Benfica krönte.

Der 33-Jährige ist der 42. Spieler, der die Marke von 100 Spielen erreicht hat. Angeführt wird diese Liste von Cristiano Ronaldo. Zudem hat Lewandowski Platz drei in der ewigen Torschützenliste der UEFA Champions League zementiert, er erreichte die Marke von 80 Treffern in Rekordzeit. UEFA.com mit einer Hommage an den UEFA-Champions-League-Sieger von 2019/20.

Andere sagen

Lewandowskis beste Champions-League-Tore

"Es sind nicht nur seine Tore; er arbeitet unglaublich hart und steht immer an der richtigen Stelle. Eine seiner größten Qualitäten ist, dass er auch viele Angriffe einleitet und dann im Vollsprint in den Strafraum zieht, um auf eine Flanke oder einen Pass zu warten."
Julian Nagelsmann, Trainer von Bayern

"Er ist einer der professionellsten Spieler, mit dem ich jemals gearbeitet habe. Er isst, schläft und trainiert für seinen Beruf. Er ist nie verletzt, weil er so sehr auf seine Ernährung und eine optimale Vorbereitung achtet."
Pep Guardiola, früherer Bayern-Trainer

"Eine seiner größten Qualitäten ist, dass er den Ball mit dem Rücken zum Tor sehr gut abschirmen kann. Seine Weltklasse hat er seiner Arbeitseinstellung im Training und seinem Ehrgeiz zu verdanken. Wie er sich selbst motiviert, ist außergewöhnlich."
Jürgen Klopp, früherer Trainer von Dortmund

Robert Lewandowski zusammen mit BVB-Trainer Jürgen Klopp im Februar 2014
Robert Lewandowski zusammen mit BVB-Trainer Jürgen Klopp im Februar 2014 Bongarts/Getty Images

"Für mich ist er einer der besten, wenn nicht sogar der beste Stürmer der Welt. Er macht fast in jedem Spiel sein Tor und ich finde, er muss in einem Atemzug mit [Messi und Ronaldo] genannt werden."
David Alaba, Teamkollege beim FC Bayern

"Er war sehr dünn, seine Beine waren wie Stäbchen und ich hatte immer Angst, dass sie ihm ein anderer Spieler brechen würde. Ich wollte, dass er körperlich stärker wird und bat ihn, Speck zu essen. In einer Saison erzielte mein Team 158 Tore - die Hälfte davon ging auf Roberts Konto."
Krzysztof Sikorski, Lewandowskis Jugendtrainer bei Varsovia Warszawa

"In den 1970ern hatte Polen Kazimierz Deyna, in den 80ern Boniek und jetzt haben wir Lewandowski. Der Erfolg unserer Nationalmannschaft basiert auf Teamwork, doch jeder Erfolg braucht ein Gesicht. Dieses Gesicht ist bei uns Robert Lewandowski. Er verkörpert absolute Weltklasse."
Zbigniew Boniek, früherer Nationalstürmer Polens und amtierender Präsident des polnischen Fußballverbandes 

Aktuelle Bilanz
Nationalmannschaft: 128 Spiele, 74 Tore
UEFA-Vereinswettbewerbe: 130 Spiele, 90 Tore
Nationale Wettbewerbe: 559 Spiele, 417 Tore

Lewandowski (links) im Einsatz für Lech
Lewandowski (links) im Einsatz für Lech©Getty Images

Begründung seiner Reputation

Wettbewerbe in Polen
• Torschützenkönig in den höchsten drei Spielklassen Polens mit Znicz Pruszków (dritte Liga 2006/07, zweite Liga 2007/08) und Lech Poznań (erste Liga, 2009/10).

• Bei seinem Europapokal-Debüt traf er, als er am 17. Juli 2008 in der Qualifikation zum UEFA-Pokal für Lech Poznań bei Xäzär Länkäran das 1:0-Siegtor erzielte.

Dortmund
• Im März 2013 brach er Friedhelm Konietzkas Rekord, indem er in zwölf Ligaspielen in Folge traf.

• Beim 4:1-Sieg gegen Real Madrid am 24. April 2013 war er der erste Spieler, der in der UEFA Champions League vier Tore in einem Halbfinal-Spiel schoss. Der einzige andere Pole, der gegen die Königlichen einen Dreierpack schnürte, war Jan Urban, dem dies mit Osasuna im Dezember 1990 gelang.

• Er verließ Dortmund mit 18 Toren als Top-Torschütze des Vereins im Europapokal (der Rekord wurde von Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang gebrochen).

Lewandowskis Viererpack gegen Real Madrid

Bayern
• Lewandowskis fünf Tore binnen neun Minuten und 59 Sekunden am 22. September 2015 beim 5:1-Sieg gegen Wolfsburg sind Weltrekord. Er hält auch den Rekord für den schnellsten Dreierpack in der Bundesliga (vier Minuten) und die meisten Tore eines Einwechselspielers in der Bundesliga (fünf).

• In seinen ersten 100 Bundesligaspielen für die Bayern schoss er 82 Tore: Die beste Bilanz für eine Neuverpflichtung im deutschen Oberhaus.

• Am 26. September 2015 knackte er im 168. Spiel die Marke von 100 Toren in der Bundesliga - Rekord für einen ausländischen Profi.

• 2015/16 war er der erste ausländische Spieler, der in einer Bundesliga-Saison 30 Tore erzielte (gleichzeitig der erste Spieler, dem seit Dieter Müller 1976/77 30 Tore gelangen). Dieses Kunststück wiederholte er 2016/17. Damit ist er mit Gerd Müller der erst zweite Spieler, der in zwei Bundesliga-Saisons in Folge 30 Mal traf

• Mit 295 Toren ist er der mit Abstand beste ausländische Torschütze der Bundesliga-Geschichte. Im März 2019 überholte er Claudio Pizarros Bestmarke von 195 Treffern.

Lewandowski wurde beim FC Bayern zum erfolgreichsten ausländischen Torjäger der Bundesliga-Geschichte
Lewandowski wurde beim FC Bayern zum erfolgreichsten ausländischen Torjäger der Bundesliga-Geschichte


• Mit seinem Doppelpack im Pokalfinale erreichte er 2019/20 die Marke von 50 Toren; er holte mit den Bayern zum dritten Mal das Double und wurde Torschützenkönig in beiden Wettbewerben.

• 2020/21 erzielte er in 29 Bundesligaspielen sensationelle 41 Tore und bracht damit Gerd Müllers Rekord von 40 Saisontoren, den dieser 1971/72 aufgestellt hatte.

• Lewandowski wurde nicht nur viermal in Folge Torschützenkönig der Bundesliga, mit seinen 41 Treffern war er 2020/21 sogar der beste Torschütze in den Top-5-Ligen Europas.

• Im September 2020 zog er mit seinem Tor gegen Schalke an Karl-Heinz Rummenigge vorbei, der 162 Mal für Bayern getroffen hat. Mittlerweile steht Lewandowski bei 221, nur Gerd Müller war öfter erfolgreich (365).

• In seinem 100. Spiel in der Champions League erreichte er die 80-Tore-Marke. Keiner hat diesen Meilenstein früher erreicht. Damit ist er schneller als Lionel Messi, der dafür 102 Spiele brauchte, und Ronaldo mit 116 Partien. Mit seinen 64 Europapokal-Toren für Bayern hat er nun auch Gerd Müller (62) als Top-Torschütze der Bayern verdrängt.

• 2021 stellte er einen neuen Bundesliga-Rekord für ein Kalenderjahr auf, als er 43 Mal traf. In der 87. Minute des letzten Spiels des Jahres verbesserte er den Rekord von Gerd Müller von 1972.

Polnische Nationalmannschaft

• Am 10. September 2008 war er mit 20 Jahren und 20 Tagen der zweitjüngste Torschütze, der bei seinem Debüt für Polen traf. Den Rekord hält Włodzimierz Lubański mit 17 Jahren.

Dreierpack: So knackte Lewandowski die 50-Tore-Marke für Polen

• Mit 13 Toren in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 egalisierte er David Healys Rekord, der für Nordirland in der Qualifikation zur UEFA EURO 2008 die gleiche Anzahl an Treffern erzielte.

• Vom 13. Juni 2015 bis zum 10. Juni 2017 traf Lewandowski in elf aufeinanderfolgenden European Qualifiers.

• Mit 74 Treffern ist Lewandowski Rekordtorschütze von Polen, auf Rang zwei folgt Włodzimierz Lubański mit 48 Treffern.

• Er schaffte einen europäischen Rekord, als er in den zehn Qualifikationsspielen für die FIFA-WM 2018 16 Tore schoss.

• Mit 128 Einsätzen ist er der Rekordnationalspieler Polens, gefolgt von Jakub Błaszczykowski mit 108.

Wusstet ihr schon?

• In einem Interview mit UEFA.com verriet Lewandowski, dass er mit seinem Boxerhund trainierte, um sich im früheren Verlauf seiner Karriere von einer Verletzung zu erholen.

• Seine Frau Anna Lewandowska ist eine bekannte Karate-Kämpferin und Fitnessexpertin. Die Boulevardzeitungen in Polen schreiben, dass sie verantwortlich für die Ernährung ihres Mannes und für sein Fitnesstraining ist. Im Dezember 2016 verkündete Lewandowski mit einem Torjubel gegen Atlético, dass seine Fraue schwanger ist. Später sagte er, dass er diese Geste sorgfältig geplant habe. Im Mai 2017 kam die erste der beiden Töchter zur Welt.

Lewandowski und seine Frau Anna beim Oktoberfest 2019
Lewandowski und seine Frau Anna beim Oktoberfest 2019Getty Images

• Seine Physis wurde in Dortmund bewundert, wo er den Spitznamen "The Body" verpasst bekam.

• Er widmet sein erstes Tor für jeden Verein - und alle wichtigen Tore - seinem Vater Krzysztof, der starb, als Lewandowski noch ein Teenager war. Bei seinem Jubel streckt er beide Zeigefinger nach oben.

• Lewandowskis Elfmeter am 18. August 2017 gegen Leverkusen wurde verwandelt - dieser erfolgte nach dem ersten Videobeweis, den es je in der Bundesliga gab.

• Außerhalb des Feldes ist er an einer Firma beteiligt, die in und außerhalb von Warschau Wohnungen baut. Im Oktober 2017 schaffte er seinen Abschluss in Sport an der Schule für Sportausbildung in Warschau. Seine Diplomarbeit basierte auf seiner eigenen Karriere und trug den Titel: "RL 9, Weg zum Ruhm".

• Um zu vermeiden, dass er unterwegs belästigt wird, bittet Lewandowski angeblich seine Freunde, ihn "Emil" zu nennen.

Er sagt

"Ist es schwierig, über meine Arbeit zu sprechen? Das ist der Job der Medien. Ich würde lieber nach Hause gehen und mich auf das nächste Spiel konzentrieren. Ich versuche abzuschalten und verfolge nicht, was die Leute sagen. Es ist wichtiger, sich auf das Training zu konzentrieren, hart zu Arbeiten und meine Energie in das nächste Spiel zu stecken und zu überlegen, wie man mehr Tore schießen und gewinnen kann. Darauf versuche ich, mich zu konzentrieren. Ich bin eine bodenständige und sachliche Person."

"Du musst immer an deine Fähigkeiten glauben. Ich weiß, dass es immer Chancen gibt."

"Der Instinkt ist sehr wichtig. Aber es gibt Dinge, an denen man im Training arbeiten kann. Wenn du hart arbeitest und dich auf die Details konzentrierst, die man vielleicht nicht so auf dem Schirm hat, dann gehen manche Dinge im Spiel von ganz allein. Das ist das Schöne am Fußball. Auch wenn mein rechter Fuß besser als mein linker ist, muss ich versuchen beide zu verbessern."

"Als ich noch ein sehr junger Spieler war, acht oder sechs Jahre alt, habe ich Roberto Baggio bewundert. Als ich etwas älter wurde war es Alessandro Del Piero. Später war es dann Thierry Henry. Seine Bewegungen, seine Technik und, wie er den Ball getroffen und Tore geschossen hat. Es war großartig, sich das als Kind anzuschauen. Ich habe von ihm sehr viel gelernt."

Lewandowski wurde mit Dortmund zweimal deutscher Meister
Lewandowski wurde mit Dortmund zweimal deutscher Meister©Getty Images

Was er noch erreichen kann

• Mit 300 Treffern ist er der zweiterfolgreichste Goalgetter der Bundesliga-Geschichte. Bis zu Rekordhalter Gerd Müller (365) ist es aber noch ein weiter Weg.

• Er könnte vielleicht noch den zweiten Rang in der ewigen Torschützenliste der UEFA Champions League angreifen. Aktuell liegt er mit 82 Treffern auf Platz drei, ein gutes Stück vor ihm liegt ein gewisser Lionel Messi mit 125 Treffern.