Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Cristiano Ronaldo ist der #UCL Stürmer der Saison

Cristiano Ronaldo ist zum Stürmer der Saison 2016/17 der UEFA Champions League gewählt worden.

Cristiano Ronaldo ist der #UCL Stürmer der Saison
Cristiano Ronaldo ist der #UCL Stürmer der Saison ©UEFA.com

Real Madrids Topstar Cristiano Ronaldo ist zum besten Stürmer der Saison 2016/17 der UEFA Champions League gewählt worden.

Ronaldo erhielt seine Auszeichnung am Donnerstag im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League zusammen mit seinen Teamkollegen Sergio Ramos und Luka Modrić sowie Juventus-Torhüter Gianluigi Buffon.

Ronaldo beendete mit 12 Treffern zum 5. Mal in Folge die UEFA Champions League als bester Torschütze, alleine im Finale gegen Juve traf er zweimal.

Im April hatte der Portugiese als erster Spieler sein 100. Europapokaltor erzielt – in nur 143 Spielen – und nur eine Woche später gelang ihm sein 100. Treffer in der UEFA Champions League.

Hinzu kommen noch 25 Tore in der spanischen Liga und die erste Meisterschaft für Real seit fünf Jahren sowie der Gewinn der Klub-WM, zu dem Ronaldo im Finale drei Treffer beisteuerte.

Ronaldos Saison 2016/17 in Zahlen

Titel*: UEFA Champions League, Spanische Liga, FIFA-Klub-WM

UEFA Champions League
Spiele: 13
Tore erzielt: 12
Assists: 6

La Liga
Spiele: 29
Tore erzielt: 25
Assists: 6

Wie Ronaldo gewählt wurde

Die Jury bestand aus den 32 Trainern der Klubs, die 2016/17 an der Gruppenphase der UEFA Champions League teilgenommen haben sowie 55 Journalisten, die von der European Sports Media Gruppe (ESM) ausgewählt wurden und die die UEFA-Mitgliedsverbände repräsentieren sollen. Die Trainer durften nicht für Spieler ihrer Mannschaften stimmen.

Die Jury-Mitglieder wählten für jede Position ihre Top-3 aus, die Nummer eins erhielt fünf Punkte, die Nummer zwei drei und die Nummer drei einen. Die Spieler mit den meisten Punkten sind die Sieger.

*UEFA-Superpokal zählt nicht, da Ronaldo 2016 nicht spielte und das Duell 2017 nach der Wahl stattfand

Alle haben ihren Platz im Fußball, unabhängig davon, wer sie sind, woher sie stammen und wie gut sie spielen. Mit ihrer neuen Kampagne #EqualGame im Bereich soziale Verantwortung fördert die UEFA Vielfalt, Inklusion und Barrierefreiheit im europäischen Fußball. Weitere Informationen gibt es unter www.equalgame.com.

Oben