Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Debütantenball: Süle und Tolisso führen Bayern zum Sieg

Standesgemäßer Auftakt des FC Bayern in die neue Saison: 3:1 gegen Leverkusen. Niklas Süle, Corentin Tolisso und Robert Lewandowski waren für den Meister erfolgreich.

Die Bayern feiern das erste Tor durch Niklas Süle
Die Bayern feiern das erste Tor durch Niklas Süle ©Getty Images

Standesgemäßer Auftakt von Meister FC Bayern in die 55. Bundesliga-Saison: 3:1 im strömenden Regen von München gegen Bayer Leverkusen.

Die Bayern erzielten schon nach neun Minuten die Führung, nach einer Koproduktion der beiden Ex-Hoffenheimer – nach einem Freistoß von Sebastian Rudy köpfte Niklas Süle zum 1:0 ein. Auch der zweite Treffer in der 19. Minute ging auf das Konto eines Neuzugangs: Nach einem Eckball flankte Arturo Vidal noch mal auf den zweiten Pfosten, wo Corentin Tolisso – sträflich alleingelassen – aus kurzer Distanz per Kopf das 2:0 besorgte.

Fünf Minuten später hätte Tolisso beinahe einen Doppelpack geschnürt, doch der Franzose traf vom rechten Fünfmetereck nur den linken Pfosten. Und was war mit Leverkusen los? Die Truppe von Heiko Herrlich spielte munter mit, ließ aber mehrere richtig gute Möglichkeiten liegen. So rettete Sven Ulreich nach zwölf Minuten gegen Admir Mehmedi, ehe Bayerns Torhüter in der 21. Minute auch gegen Kevin Volland auf dem Posten war.

Nach der – wegen sintflutartigen Regenfällen – etwas verlängerten Pause wurde in der 52. Minute erstmals der Videobeweis herangezogen und nach einem Foul von Charles Aránguiz an Robert Lewandowski auf Elfmeter entschieden, den der Pole locker verwandelte (53.). Leverkusen gab sich aber nicht geschlagen und erarbeitete sich durch Julian Brandt und Dominik Kohr tolle Chancen, bevor Mehmedi den Ehrentreffer markierte (65.).

Oben