Dreierpacker Ronaldo lässt Atlético keine Chance

Cristiano Ronaldo schnürt im Halbfinal-Hinspiel gegen Stadtrivale Atlético einen Dreierpack und bringt die Königlichen damit in eine hervorragende Ausgangsposition für den Finaleinzug.

Watch Ronaldo's hat-trick for Real Madrid against Atlético
Watch Ronaldo's hat-trick for Real Madrid against Atlético

Es ist das vierte Champions-League-Duell der beiden spanischen Hauptstadtvereine in vier Spielzeiten: Die letzten drei davon konnte Real stets für sich entscheiden – und ist auf dem allerbesten Weg, sich auch ein viertes Mal durchzusetzen.

Die Königlichen gewannen das Halbfinal-Hinspiel gegen ihren großen Rivalen Atlético Madrid vor heimischem Publikum im Estadio Bernabéu mit 3:0 durch einen Dreierpack von Cristiano Ronaldo.

Die Gastgeber belohnten sich früh für ihre bärenstarke Anfangsphase. Während Karim Benzema die erste Großchance der Partie vergeben hatte, machte es Ronaldo nach zehn Minuten besser und köpfte nach einer Flanke von Casemiro zur verdienten Führung ein.

Atlético zeigte sich zunächst jedoch wenig beeindruckt vom frühen Rückstand und hatte nach einer guten Viertelstunde sogar die große Gelegenheit zum Ausgleich, doch Keylor Navas parierte stark gegen Kevin Gameiro, der nach einem Gassenball frei auf den Real-Keeper zugelaufen war.

Nach der Pause ging es seitens Real bei Dani Carvajal verletzungsbedingt nicht mehr weiter, seitens Atlético brachte Trainer Diego Simeone mit Fernando Torres und Nicolás Gaitán zwei frische Stürmer ins Spiel und wollte damit das Auswärtstor erzwingen.

Doch anstelle des Ausgleichs schlug eine gute Viertelstunde vor dem Ende erneut Ronaldo eiskalt zu und erhöhte mit einem sehenswerten Dropkick auf 2:0 für Real. Aber damit nicht genug: Kurz vor Schluss machte "CR7" seinen Dreierpack perfekt und markierte den Treffer zum 3:0-Endstand.

Mit dieser astreinen und dominanten Vorstellung steht Real Madrid vor dem Rückspiel im Vicente Calderón bereits mit anderthalb Beinen im Endspiel von Cardiff, Atlético muss auf ein Fußball-Wunder hoffen, um das Ruder noch einmal herumzureißen.

Schlüsselspieler: Cristiano Ronaldo
Wer auch sonst? Nach fünf Toren im Viertelfinale gegen den FC Bayern schnürt der Europameister im Halbfinale einen Dreierpack gegen den Stadtrivalen. Er ist der Mann für die wichtigen Tore in den wichtigen Spielen. Der portugiesische Superstar hat heute einmal mehr unter Beweis gestellt, weshalb er den Titel Weltfußballer trägt. Er schoss sein Team im Alleingang auf Kurs Richtung Titelverteidigung.

Real endlich einmal zu Null
Wettbewerbsübergreifend hatte Real vor dieser Partie in den letzten 16 Spielen nur einmal eine weiße Weste bewahrt, in der Champions League hatte es in der laufenden Saison noch kein einziges Spiel zu Null gegeben. Doch am Dienstagabend war Schluss damit: Gegen Atlético machte Real hinten dicht, verwehrte dem Gegner das wichtige Auswärtstor. Es war eine wirklich solide und unaufgeregte Vorstellung der Real-Defensive.