Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Atlético - Real Madrid: Aufstellungen, TV-Übertragung, Formkurve

"Atlético wird versuchen, uns mit ihrem ureigenen Stil zu stoppen. Wir werden so spielen wie immer", verspricht Real-Coach Zinédine Zidane vor dem letzten Europapokal-Spiel im Vicente Calderón.

Real im Abschlusstraining
Real im Abschlusstraining ©Getty Images
  • Dank eines Dreierpacks von Ronaldo geht Real mit einem 3:0-Vorsprung ins Rückspiel
  • Noch keine Mannschaft hat in einem Halbfinale einen solchen Rückstand wettmachen können
  • Atlético hat alle vier Europapokal-Duelle mit dem Lokalrivalen verloren, darunter auch die Endspiele 2014 und 2016
  • Es ist das letzte Europapokalspiel im Stadion Vicente Calderón
  • Der Sieger trifft am Samstag, den 3. Juni in Cardiff auf Juventus oder Monaco

Mögliche Aufstellungen
Atlético: Oblak; Juanfran, Godín, Savić, Filipe Luís; Koke, Gabi, Ñíguez, Carrasco; Griezmann, Gameiro
Es fehlt: Fernández (Knie)
Fraglich: Vrsaljko (Knie), Juanfran (angeschlagen), Giménez (angeschlagen)

Real Madrid: Navas; Nacho, Ramos, Varane, Marcelo; Kroos, Casemiro, Modrić; Isco, Benzema, Ronaldo
Es fehlen: Carvajal (Knie), Bale (Wade)

Ronaldos Dreierpack im Hinspiel
Ronaldos Dreierpack im Hinspiel

Das Spiel im TV
Hier gibt es Informationen zu den Übertragungspartnern der UEFA Champions League.

Diego Simeone, Trainer von Atlético
Wir glauben an uns und unsere Waffen. Wir werden uns für dieses Spiel nicht verändern, denn wir wissen, was wir leisten können. Ich habe volles Vertrauen in meine Spieler und zweifle nicht daran, dass wir eine gute Partie abliefern werden. Der Kader von Real ist neben dem von Barcelona und Bayern der beste der Welt. Wir können stolz darauf sein, dass wir auf diesem Niveau antreten dürfen. Wir haben unsere Waffen und werden etwas versuchen, das sehr schwierig erscheint. Aber wir geben nicht auf, bevor der Schiedsrichter abgepfiffen hat.

Wenn ich meine Spieler noch motivieren muss, habe ich meinen Job verfehlt. Die Motivation beginnt, wenn du morgens aufwachst und wenn dir klar wird, was heute ansteht. Jedes Spiel ist anders. Wir treffen auf ein Team, das uns im Hinspiel mit 3:0 geschlagen hat und das uns zwei Mal im Finale bezwingen konnte. Das ist doch eine geniale Herausforderung. 

Zinédine Zidane, Trainer von Real
Atlético wird versuchen, uns mit ihrem ureigenen Stil zu stoppen. Wir werden so spielen wie immer, so sind wir in dieses Halbfinale gekommen. Daran werden wir nichts ändern. Jetzt am Ende dieser Saison geht es um alles, das ist genau die Situation, in der wir uns wohlfühlen. Jedes Spiel ist ein Finale, auch das morgen. Wir und unsere Fans wissen, dass wir ein großer Klub sind, aber wir müssen es jetzt auch wieder beweisen.

Letztes Pflichtspiel
Atlético - Eibar 1:0 (69. Saúl)
Durch das dritte Tor von Saúl Ñíguez in den letzten sechs Spielen hat sich Atleti so gut wie sicher für die Gruppenphase der nächsten Champions League qualifiziert. Zwei Spieltage vor Saisonende hat das Team von Trainer Simeone fünf Punkte Vorsprung auf Sevilla. Diego Godín sah gegen Eibar kurz vor Schluss Gelb-Rot.

Granada - Real Madrid 0:4 (3., 11. James Rodríguez, 30., 35. Morata)
Real war selbst mit einer B-Mannschaft eine Nummer zu groß für Granada. James Rodríguez und Álvaro Morata trafen je zweimal. Damit ist Real jetzt wieder punktgleich mit Barcelona, hat aber noch ein Spiel in der Hinterhand.

Formkurve (Pflichtspiele, aktuelle Ergebnisse zuerst)
Atlético: SNSNSU
Real Madrid: SSSSNS

Reportereinschätzung: Joe Walker (@UEFAcomJoeW)
Auf Simeone und seine Elf wartet eine ganz schwere, wenn nicht unmögliche Aufgabe. Sollte Real treffen - und das tat Real in den letzten 60 Pflichtspielen - dann benötigt Atleti mindestens fünf Tore. Klingt unmöglich, aber man wird zumindest im letzten Spiel im Vicente Calderón versuchen, den Lokalrivalen zu ärgern.

Hätten Sie es gewusst?
Atlético ist in all seinen fünf Halbfinal-Heimspielen im Europapokal ungeschlagen und hat dabei noch nie ein Tor kassiert. Die Elf von Simeone hat im heimischen Vicente Calderón 29 der letzten 35 Europapokal-Spiele gewonnen und nur zwei verloren. Weitere Infos in unserem ausführlichen Hintergrund.

Oben