UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Ronaldo-Doppelpack: Real knockt Bayern an

Bayern verschoss beim Stand von 1:0 einen Elfmeter und gab dann das Heft aus der Hand. Cristiano Ronaldo markierte den Ausgleich und erzielte für Real in Überzahl auch den Siegtreffer.

See how Ronaldo made history in Bayern win
See how Ronaldo made history in Bayern win

Arturo Vidal hatte die Bayern per Kopf in Führung gebracht (25.), ehe er vor der Pause einen Elfmeter verschoss. Cristiano Ronaldo glich für die Gäste aus (47.), eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff flog Bayerns Javi Martínez mit Gelb-Rot vom Platz. Ronaldo schnürte in der 77. Minute den Doppelpack, den Rest der Zeit überstand der FCB mit viel Glück ohne weitere Gegentreffer.

Ohne den verletzten Robert Lewandowski, der gar nicht im Kader stand, erwischten die Hausherren den besseren Start. David Alaba und Franck Ribéry verzeichneten die ersten Halbchancen, auf der Gegenseite fischte Manuel Neuer mithilfe der Latte einen Kopfball von Karim Benzma aus dem Winkel.

Bayern hatte früh mehrere Ecken und versuchte es immer mit der gleichen Methode: Auf den langen Pfosten zu Vidal. In der 25. Minute kam der Eckball in die Mitte, genau da hin, wo sich der Chile dieses Mal aufhielt. Es war kein platzierter, dafür aber ein knallharter Kopfball, der Bayern die 1:0-Führung einbrachte.

Vidal trifft zum 1:0
Vidal trifft zum 1:0©AFP/Getty Images

Vidal sollte vor der Pause noch zwei Mal im Rampenlicht stehen: Erst setzte er einen Kopfball über das Tor, danach verschoss er einen Handelfmeter. Was kam noch von Real? Ein Schuss aus der zweiten Reihe von Ronaldo, den Neuer aber stark parierte.

Gleich nach Wiederanpfiff hatte der Portugiese mehr Erfolg. Bayern war noch nicht voll da, als Dani Carvajal von rechts flankte und Ronaldo den Ball mühelos aus acht Metern ins lange Eck schob.

Ronaldo mit dem 1:1
Ronaldo mit dem 1:1©AFP/Getty Images

In der 61. Minute sah Martínez Gelb-Rot. Real wusste die Überzahl clever zu nutzen, scheiterte aber mehrfach an einem glänzend aufgelegten Neuer. Eine Viertelstunde vor Schluss rutschte aber doch einer rein: Nach Hereingabe des eingewechselten Marco Asensio hielt Ronaldo die Sohle hin - 1:2.

Real hätte Bayern in der Schlussphase den Todesstoß setzen können, wollte den Ball aber zu oft über die Linie kombinieren, anstatt konsequent den Abschluss zu suchen. So bleibt dem FCB vor dem Rückspiel in einer Woche noch ein wenig Hoffnung.

©AFP/Getty Images

Schlüsselspieler: Cristiano Ronaldo
In der ersten Halbzeit schon nicht ungefährlich, aber meist ohne Glück, stand der Real-Superstar im zweiten Durchgang zwei Mal genau richtig.

Wie lief es ohne Lewandowski?
Man merkte den Bayern oft an, dass der etatmäßige Zielspieler vorne fehlte. Müller vergab nach einem Geistesblitz von Philipp Lahm eine Chance, die Lewandowski mit seiner Intuition wahrscheinlich verwertet hätte. Nach dem Platzverweis tauchte der isolierte Müller vorne völlig ab.

Real findet zu viele Lücken
Man kann nicht erwarten, eine Mannschaft wie Real Madrid über 90 Minuten in Schach zu halten. Unter dem Strich gewährte der FC Bayern den Spaniern aber zu viele einfache Abschlüsse - auch als man noch in Überzahl war. Nach dem Platzverweis taumelte die Mannschaft von Carlo Ancelotti extrem, immerhin konnte Neuer größeren Schaden abwenden.

©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©Getty Images
©AFP/Getty Images