Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Juventus - Porto: Aufstellungen, Formkurve, TV-Übertragung

Vor dem Rückspiel spricht eigentlich alles für das so heimstarke Juventus. Porto hat aber andere Pläne. Die Gäste versprechen den Italienern einen heißen Schlagabtausch.

Massimiliano Allegri mit Abwehrchef Leonardo Bonucci
Massimiliano Allegri mit Abwehrchef Leonardo Bonucci ©AFP/Getty Images
  • Das Hinspiel in Portugal endete mit 2:0 für Juventus
  • Juve ging in den letzten 13 Heimspielen als Sieger vom Platz
  • Porto hat vier von 13 Auswärtsspielen gegen italienische Klubs gewonnen
  • Gäste-Trainer Santo: "Wir haben einen Plan"
  • Die Portugiesen feierten in den Play-offs einen 3:0-Auswärtssieg bei der AS Roma

Mögliche Aufstellungen
Juventus: Buffon - Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Alex Sandro - Marchisio, Khedira - Cuadrado, Dybala, Mandžukić - Higuaín
Fraglich: Chiellini (Oberschenkel)
Es fehlt: Sturaro (Magen)
Bei einer weiteren Gelben Karte gesperrt: -

Porto: Casillas - Maxi Pereira, Marcano, Felipe, Layún - Danilo, André André, Óliver Torres - Brahimi, André Silva, Soares
Es fehlt: Telles (gesperrt)
Bei einer weiteren Gelben Karte gesperrt: Felipe, André Silva, Marcano, Herrera

Highlights des Hinspiels
Highlights des Hinspiels

Das Spiel im TV
Hier gibt es Informationen zu den Sendepartnern der UEFA Champions League.

Massimiliano Allegri, Trainer Juventus
Ich bin mir sicher, dass sich Porto in Bestform präsentieren wird. Die Mannschaft weiß, wie man in solch entscheidenden Spielen auftreten muss. Das haben sie im Play-off gegen Rom bewiesen. Ich habe meinen Spielern heute diese Partie gezeigt, damit sie wissen, was auf sie zukommt.

Für uns zählt nur das Weiterkommen, wir müssen kein Signal an die restliche Konkurrenz senden. Wir müssen mit Selbstvertrauen spielen, wenn wir eine Chance haben wollen, bis zum Ende dabei zu sein. 

Im Oktober haben alle gedacht, dass Bayern in einer Krise wäre. Jetzt sind sie der Favorit. Und jeder hat nach dem Hinspiel gedacht, dass Barcelona schon ausgeschieden wäre. Jetzt sind sie der Favorit. Im Fußball ändern sich die Dinge sehr schnell.

Nuno Espírito Santo, Trainer Porto
Wir haben einen Plan, aber zu Details möchte ich nichts sagen. Wir haben einen fantastischen Teamgeist und wollen diesen auch auf dem Platz zum Ausdruck bringen. Meine Spieler sind zu 100 Prozent entschlossen, diese Partie zu drehen. Es wird ein langes, hart umkämpftes Spiel werden. Wir brauchen Kreativität und Konzentration.

Wir gehen aber mit viel Motivation in die Partie. Unser Gegner ist gut drauf und hat seit langer Zeit kein Heimspiel mehr verloren. Für unsere Aufstellung haben wir verschiedene Optionen. Alle Spieler, mit Ausnahme von Alex Telles, sind bereit, um für uns den Unterschied auszumachen.

Juves Traumsturm rüstet sich für das Rückspiel
Juves Traumsturm rüstet sich für das Rückspiel©Getty Images

Letztes Pflichtspiel
Juventus - AC Milan 2:1 (30. Benatia, 90.+7/Elf. Dybala; 43. Bacca) 
Juventus sicherte sich auf dramatische Art und Weise den 31. Heimsieg in Folge in der Liga. Paulo Dybala verwandelte tief in der Nachspielzeit einen Elfmeter und brachte den Sieg damit unter Dach und Fach. Mehdi Benatia hatte die Bianconeri zuvor nach Zuspiel von Dani Alves in Führung gebracht, ehe Carlos Bacca der zwischenzeitliche Ausgleich gelang.

Arouca - Porto 0:4 (15. Danilo, 25. 86. Soares, 71. Diogo Jota)
Francisco Soares trifft weiter, wie er will: Porto feierte den neunten Liga-Erfolg in Serie. Soares hat durch seine zwei Tore in jedem seiner sechs Einsätze in der Liga seit seiner Verpflichtung im Winter getroffen und sein Konto damit auf neun Treffer aufgestockt.

Formkurve (nur Pflichtspiele, aktuelle Ergebnisse zuerst)
Juventus: SUSSSS
Porto: SSSNSS

Reporter-Einschätzung: Paolo Menicucci (@UEFAcomPauloM)
Vor vier Jahren verlor Juventus das Viertelfinal-Heimspiel gegen den FC Bayern mit 0:2, seitdem gab es in der UEFA Champions League vor eigenem Publikum in 16 Partien keine Niederlage mehr. In der Serie gab es sogar 31 Heimsiege in Folge. Noch eine Statistik, die für die Alte Dame spricht? Seit Einzug in das neue Stadion im Jahr 2011 kassierte Juve hier nur ein einziges Mal drei Gegentore!

Hätten Sie es gewusst?
36 Mal hat der italienische Meister das Hinspiel auswärts gewonnen - immer kam Juve weiter. Mehr im umfangreichen Hintergrund zum Spiel.

Oben