Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Vier Fragen nach BVB-Benfica

Die Hinspielpleite wurde gedreht, das Viertelfinale ist erreicht. Unter dem Strich ist beim BVB alles im Lot. Ein paar Fragen bleiben aber dennoch offen.

BVB jubelt - Viertelfinalticket in der Tasche
BVB jubelt - Viertelfinalticket in der Tasche ©AFP/Getty Images

Nach der erneuten Europapokal-Gala in Dortmund - dem 4:0-Heimsieg gegen Benfica - hat UEFA.com-Reporter Matthias Rötters vor allem diese fünf Fragen.

Warum legte der BVB nach dem 1:0 nicht gleich nach?
- Nach dem 1:0 in der vierten Spielminute schaltete Dortmund spürbar einen Gang zurück, was Trainer Thomas Tuchel später auch nicht verneinte. "Es war klar, dass wir nach dem 1:0 nicht mehr so offen agieren mussten", analysierte der Coach dann, und fügte an: "Doch wie wir es dann nach vorne gemacht haben, war auch nicht gut. Zum Glück haben wir in der zweiten Halbzeit wieder die Kurve bekommen."

 Wer vertrat Pierre-Emerick Aubameyang im Hinspiel?
- "Ich bin sehr glücklich, dass wir nach diesem Hinspiel eine solche Antwort im Rückspiel gegeben haben - auch ich", erklärte ein sichtlich erleichterter "Auba" nach dem Spiel. Nach seinem verschossenen Elfmeter und einer schwachen Leistung samt Auswechslung im Hinspiel in Portugal meldete er sich mit drei Toren zurück und Teamkollege Christian Pulišić verriet: "Wie hart er trainiert hat vor diesem Spiel, das war wahnsinnig." Tuchel scherzte sogar: "Nachdem im Hinspiel 'Aubas' Zwillingsbruder gespielt hat, war heute zum Glück wieder er selbst da."

©AFP/Getty Images

Wie lange kann der BVB Jungstar Pulišić halten?
- Der BVB-Jungstar wurde dank seines Tores zum 2:0 der drittjüngste Spieler, der in einem K-.o-.Spiel der Königsklasse traf. Mit seinen 18 Jahren und 171 Tagen wurde der US-Boy nur von Bojan Krkić (17 Jahre und 217 Tage) und Kylian Mbappé (18 Jahre und 217 Tage) übertrumpft bisher. Wer sah wie abgebrüht Pulišić auch gegen Benfica in vielen Situationen agierte, der muss zu der Frage kommen: Wie lange kann der BVB diesen Spieler noch halten?

Wen bekommt Dortmund in der nächsten Runde?
- Die wichtigste Frage für alle Schwarz-Gelben lautet aber nun erst mal: Wer ist der nächste Gegner im Viertelfinale. Trainer Tuchel verkündete schon mal: "Ich möchte nicht gegen München spielen, weil Champions League für mich heißt, andere Länder und andere Stadien kennenzulernen." Aubameyang gab derweil gar keine Präferenz an und sagte: "Egal wer kommt, alle Gegner sind schwer und schlagbar." Die Auslosung findet in jedem Fall am 17. März in Nyon statt...

©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©Getty Images
©Getty Images
©AFP/Getty Images

 

Oben