Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Borussia Dortmund - Benfica: Aufstellungen, Formkurve, TV-Übertragung

"Wir spüren, welche Kraft unsere Mannschaft entwickeln kann", sagt Thomas Tuchel vor dem Rückspiel gegen Benfica. Der BVB tritt trotz Hinspielpleite mit viel Selbstvertrauen auf.

Thomas Tuchel: "Wenn wir an unser Limit gehen, kann es ein toller Abend werden"
Thomas Tuchel: "Wenn wir an unser Limit gehen, kann es ein toller Abend werden" ©Getty Images
  • Benfica gewann das Hinspiel mit 1:0. Kostas Mitroglou schoss die Portugiesen am 14. Februar zum Sieg
  • Mitroglou hat in den letzten 17 Spielen 18 Tore erzielt
  • BVB-Trainer Tuchel: "Wir fühlen uns komplett bereit"
  • Dortmund gewann die letzten fünf Heimspiele gegen portugiesische Teams
  • Benfica-Trainer Vitoría: "Wir haben unsere eigenen Waffen in der Offensive"

Mögliche Aufstellungen
Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Bartra - Durm, Dembélé, Weigl, Guerreiro, Schmelzer - Aubameyang, Schürrle
Es fehlen: Reus (Oberschenkel), Rode (Leiste), Götze (Stoffwechselstörungen), Bender (Knöchel)
Fraglich: Guerreiro (Oberschenkel)
Bei einer weiteren Gelben Karte gesperrt
: Guerreiro, Schmelzer

Benfica: Ederson - Nélson Semedo, Luisão, Lindelof, Eliseu - Samaris, Pizzi, Salvio, Živković - Jonas, Mitroglou
Es fehlen: Fejsa (Knöchel)
Bei einer weiteren Gelben Karte gesperrt: Pizzi, Fejsa, Samaris

Das Spiel im TV
Infos zu den Sendepartnern der UEFA Champions League finden Sie hier

Video: Die Hinspiel-Highlights
Video: Die Hinspiel-Highlights

Thomas Tuchel, Trainer Dortmund
Es geht darum, Tore zu schießen und anzugreifen. Es ist sehr wichtig, dass wir uns von dem Hinspiel-Ergebnis lösen. Dies wäre selbst dann unsere Aufgabe, wenn wir das Hinspiel gewonnen hätten. Aber jetzt wissen wir, wie viele Tore wir benötigen, auch wenn wir ein oder zwei Gegentore bekommen.

Aber das kann nicht der Mittelpunkt unserer Vorbereitung sein. Der Mittelpunkt besteht darin, dass wir Lust haben, zu attackieren. Wir müssen auch die Lust haben, unser Tempo zu spielen. Wir spüren, welche Kraft unsere Mannschaft entwickeln kann.

Unsere Form, unsere Stabilität und der Esprit, mit dem wir momentan auf dem Feld stehen, macht mir Hoffnung. Wir sind in der Lage, die Torchancen auf unterschiedliche Art und Weisen herauszuspielen. Wir haben auf jeden Fall das Gefühl, Benfica schlagen zu können.

Wir brauchen eine Top-Leistung und Effektivität. Wir haben eine hohe Hürde zu nehmen, aber wir fühlen uns komplett bereit, diese Herausforderung zu schaffen. Wir möchten an unser Limit gehen und wenn uns das gelingt, kann es ein toller Abend werden.

Rui Vitoría, Trainer Benfica
Die beiden Mannschaften kennen sich jetzt ein wenig besser. Dies wird sich auch auf die Taktik auswirken. Auch das 1:0 aus dem Hinspiel hat natürlich Auswirkungen darauf. Einige Sachen hätten im Hinspiel besser laufen können, aber wir haben viel richtig gemacht. Der Gegner war ja auch keine Laufkundschaft.

Wir wissen, was ein Auswärtstor bedeuten könnte. Dortmund ist eine offensiv ausgerichtete Mannschaft, aber wir sind bereit. Wir haben unsere eigenen Waffen in der Offensive und wollen diese hier zeigen.

Letztes Pflichtspiel
Dortmund - Leverkusen 6:2 (6. Dembélé, 26., 69. Aubameyang, 77. Pulišić, 85. Schürrle, 90.+2 Raphaël Guerreiro; 48. Volland, 74. Wendell)
Dortmund zeigte gegen Bayer eine ansprechende Leistung, musste den Sieg aber teuer bezahlen, denn Marco Reus verletzte sich und fällt im Rückspiel gegen Benfica aus. Pierre-Emerick Aubameyang ist mit 21 Treffern jetzt Toptorjäger der Bundesliga.

Feirense - Benfica 0:1 (42. Pizzi)
Benfica behauptete mit einem knappen Sieg gegen Feirense die Tabellenführung in der portugiesischen Liga. Pizzi erzielte dabei sein erstes Tor seit Januar.

Formkurve (Pflichtspiele, aktuelle Ergebnisse zuerst)
Dortmund: SSSNNU
Benfica: SSSSSS

Reporter-Einschätzung: Matthias Rötters (@UEFAcomMattR)
Wer das Hinspiel zwischen Dortmund und Benfica sowie das Bundesliga-Spiel des BVB gegen Leverkusen (6:2) gesehen hat, der weiß: Die Portugiesen können sich im "Pott" auf einen ganz heißen Abend einstellen. Ich gehe davon aus, dass der BVB mit einem klaren Sieg in die nächste Runde einziehen wird - wenn nicht Benfica das erste Tor des Abends erzielt.

Hätten Sie es gewusst?
In acht der letzten 15 Duelle, in denen Dortmund das Hinspiel auswärts verlor, kam der BVB noch weiter. Mehr Fakten in unserem umfangreichen Hintergrund.

Oben