Sevilla zittert sich ins Achtelfinale

Vor allem dank seiner bärenstarken Abwehr hat sich Sevilla ins Achtelfinale gekämpft, auch in Lyon stand die Null. Die Franzosen müssen in die UEFA Europa Leagues absteigen.

Highlights: Lyon 0-0 Sevilla
Highlights: Lyon 0-0 Sevilla

Mit dem 0:0 in Lyon blieb Sevilla in der Gruppe H zum fünften Mal im sechsten Spiel ohne Gegentor und schaffte erstmals seit 2010 wieder den Sprung in das Achtelfinale der UEFA Champions League.

Lyon muss im nächsten Jahr in der UEFA Europa League weiterspielen, vor allem, weil Corentin Tolisso und Mathieu Valbuena aus bester Position statt ins Tor nur die Latte trafen.

Auch Sevilla hatte durch Vitolo in der ersten Hälfte einen Aluminiumtreffer. Abwehrspieler Gabi Mercado wird aufgrund seiner Verwarnung im ersten Achtelfinalspiel zusehen müssen. Lyon hätte mit zwei Toren Abstand gewinnen müssen, um die Spanier noch abzufangen, aber in der zweiten Hälfte war von ihnen nicht mehr viel zu sehen.

Schlüsselspieler: Steven N'Zonzi (Sevilla)
Der Franzose hat erst vor wenigen Tagen erklärt, dass er Sevilla eigentlich im Sommer hatte verlassen wollen, aber von Trainer Jorge Sampaoli überredet worden sei, stattdessen lieber die 'Chefrolle' im Mittelfeld der Spanier zu übernehmen. Wie eindrucksvoll er diese Rolle ausfüllen kann, bewies er auch in Lyon. Der Mittelfeldspieler war überall zu finden und brachte - wenn nötig - immer wieder Ruhe ins Spiel oder verschärfte das Tempo. 

©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images