Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Barça empfängt Gladbach

Zum Abschluss der Gruppenphase reist Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona. Für die Tabelle ist die Begegnung von keiner großen Bedeutung mehr.

Gladbach unterlag im September nur knapp gegen Barcelona
Gladbach unterlag im September nur knapp gegen Barcelona ©Getty Images

Am sechsten Spieltag der UEFA Champions League muss der VfL Borussia Mönchengladbach beim FC Barcelona antreten.

• Beiden Teams ist ihr Schicksal in der Gruppe C seit dem 5. Spieltag bekannt. Barcelona festigte mit einem 2:0-Erfolg bei Celtic FC den ersten Platz und die Fohlenelf wird die Gruppe nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Manchester City FC als Dritter beenden.

• Barcelona geriet am zweiten Spieltag bei Gladbach zunächst in Rückstand, feierte am Ende aber einen 2:1-Triumph.

Hintergrund

Barcelona
• Der amtierende spanische Meister ist zum 13. Mal in Folge für das Achtelfinale qualifiziert. In der zehnten Saison in Folge sicherten sich die Katalanen den Gruppensieg und bauten damit ihren eigenen Rekord in der UEFA Champions League aus.

• Das Team von Luis Enrique hat die letzten 13 Heimspiele in der UEFA Champions League gewonnen. Insgesamt ist man in der Königsklasse seit September 2013 im Camp Nou ungeschlagen (17 Siege, 1 Remis).

• Barcelona gewann die ersten beiden Heimspiele in der Gruppe C mit einem Torverhältnis von 11:0. Gegen Celtic gab es einen 7:0-Erfolg, Manchester City wurde mit 4:0 abgefertigt.

• Barcelona hat zwölf der letzten 13 Heimspiele gegen Teams aus der Bundesliga gewonnen. Die einzige Niederlage gab es im Halbfinale der UEFA Champions League 2012/13 gegen den FC Bayern München (0:3).

• Die Bilanz der Spanier gegen deutsche Mannschaften: 20 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen.

Mönchengladbach
• Qualifikation ausgenommen, war Gladbachs 2:0-Triumph bei Celtic der erste Auswärtssieg einer Fohlenelf im Pokal der europäischen Meistervereine/UEFA Champions League seit einem 3:0 bei FK Crvena zvezda am 19. Oktober 1977.

• Die Borussia unterlag am ersten Spieltag der Gruppenphase 2015/16 mit 0:3 bei Sevilla FC.

• Gladbachs Bilanz in Spanien: Ein Sieg, zwei Unentschieden, vier Niederlagen. Den einzigen Sieg gab es gleich in der ersten Begegnung: In der dritten Runde des UEFA-Pokals 1974/75 erzielten Allan Simonsen, Jupp Heynckes (2) und Uli Stielike die Tore beim 4:2 gegen Real Zaragoza.

• Mönchengladbach hat noch nie im Camp Nou gespielt, war aber schon in Barcelona zu Gast. In der ersten Runde des UEFA-Pokals 1987/88 gab es eine 1:4-Pleite bei RCD Espanyol.

Sonstiges
• Luis Enrique lief bei der FIFA-WM 1994 beim 1:1 gegen Deutschland für Spanien auf. Als Spieler von Barcelona erzielte er beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Dortmund im UEFA-Superpokal 1997 ein Tor. Die Partie wurde mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, die Spanier feierten einen 3:1-Gesamterfolg.

• Luis Enrique konnte sich in der zweiten Gruppenphase der UEFA Champions League 1999/2000 beim 1:1 bei Hertha BSC als Torschütze auszeichnen. Außerdem traf er in der Spielzeit 2001/02 in der ersten Gruppenphase in beiden Partien gegen Leverkusen - beide Teams gewannen jeweils einmal mit 2:1.

• Marc-André ter Stegen wurde in Mönchengladbach geboren und kam zwischen 2011 und 2014 für die Borussia insgesamt 108 Mal in der Bundesliga zum Einsatz.

• Paco Alcácer schenkte Yann Sommer mit Valencia CF einen Dreierpack ein, als der Schweizer Torwart mit dem FC Basel 1893 im Viertelfinale der UEFA Europa League 2013/14 mit 0:5 gegen die Spanier unterlag. Valencia drehte dadurch ein 0:3 aus dem Hinspiel. Jérémy Mathieu war damals ebenfalls im Team von Valencia.

• Ivan Rakitić gehörte zwischen 2005 und 2007 zur ersten Mannschaft von Basel, er absolvierte aber kein einziges Spiel zusammen mit Sommer, der damals noch in der zweiten Mannschaft aktiv war.

• Rakitić spielte von 2007 bis 2011 für den FC Schalke 04 und traf in dieser Zeit viermal auf Gladbach (2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage). Bei seinem einzigen Gastspiel in Mönchengladbach verlor der Kroate mit 0:1, schoss aber beim 3:1-Heimsieg im April 2010 zwei Tore.

• Christoph Kramer gehörte zum deutschen Team, das die Argentinier Lionel Messi und Javier Mascherano im Finale der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 mit 1:0 bezwang.

• Messi traf bei Argentiniens 4:0-Sieg gegen Fabian Johnson und die USA im Halbfinale der Copa América 2016.

• Oscar Wendt verhalf dem FC København in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2010/11 zu Hause zu einem 1:1-Unentschieden gegen Barcelona.

• Álvaro Domínguez spielte in seiner Zeit bei Club Atlético de Madrid (von 2008 bis 2012) zweimal gegen Barcelona (1 Sieg, 1 Unentschieden).

• Haben zusammen gespielt:
Álvaro Domínguez & Arda Turan (Club Atlético de Madrid, 2011–12)
Christoph Kramer & Marc-André ter Stegen (Deutschland)

Fakten zum Spiel

Barcelona
• Neymar und Rakitić sind gegen Gladbach gesperrt.

• Messi hat in dieser Saison für Barcelona und Argentinien in 20 Partien 21 Tore erzielt. Im Clásico am Samstag gegen Real Madrid CF (1:1) blieb ihm ein Treffer verwehrt.

• Carles Aleña, Álex Carbonell, Marc Cardona und Nili Perdomo feierten am 30. November ihr Debüt für Barcelona, das sich jedoch im Hinspiel der Runde der letzten 32 in der Copa del Rey mit einem 1:1-Remis bei Hércules CF begnügen musste. Aleña erzielte den Ausgleich.

Mönchengladbach
• Lars Stindl ist nach seinem Platzverweis gegen City am 23. November für eine Partie gesperrt.

• Die Fohlen sind seit sieben Pflichtspielen ohne Sieg.

• Ibrahima Traoré zog sich am fünften Spieltag einen Sehnenabriss im Bereich der linken Leiste zu und wurde operiert, damit dürfte das Fußballjahr 2016 für ihn gelaufen sein.

• Patrick Herrmann riss sich am 5. November mehrere Bänder im rechten Sprunggelenk und wird 2016 nicht mehr zum Einsatz kommen.

• Marvin Schulz (Hüftbeuger), der in dieser Saison noch ohne Einsatz ist, hat am 14. November mit individuellem Training begonnen.

• Das Debüt von Mamadou Doucouré für Gladbach muss wegen einer langwierigen Oberschenkelverletzung auf 2017 verschoben werden.

Gedenken an Chapecoense
Vor allen Spielen der UEFA Champions League und UEFA Europa League findet in dieser Woche eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Flugzeugunglücks in Kolumbien statt. Bei dem tragischen Ereignis kamen die meisten Spieler, Trainer und Betreuer des brasilianischen Vereins Chapecoense ums Leben. Die Delegation des Klubs war auf dem Weg zum Hinspiel der Copa Sudamericana gegen Atlético Nacional.

"Der gesamte europäische Fußball drückt Chapecoense, dem Brasilianischen Fußballverband [CBF], CONMEBOL und den Familien der Opfer sein aufrichtiges Beileid aus", so UEFA-Präsident Aleksander Čeferin. "Diese Tragödie hat die Welt des Fußballs erschüttert und wir möchten den Betroffenen eine Botschaft der Unterstützung senden."

Oben