Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Gladbach sichert sich das Europa-League-Ticket

Borussia Mönchengladbach hat den Sprung ins Achtelfinale der UEFA Champions League verpasst, überwintert nach einem 1:1 gegen Manchester City FC aber in der Europa League.

Highlights: Mönchengladbach 1-1 Man. City
Highlights: Mönchengladbach 1-1 Man. City

Borussia Mönchengladbach hat den Sprung ins Achtelfinale der UEFA Champions League verpasst, überwintert nach einem 1:1 gegen Manchester City FC aber in der Europa League. Am 5. Spieltag der Gruppe C trafen Raffael für Gladbach und David Silva für die Citizens.

Die Borussia zeigte dabei eine ganz starke erste Halbzeit und ging in der 23. Spielminute nicht unverdient in Führung: Lars Stindl brachte den Ball mit Tempo über die linke Seite in den Strafraum und hatte dann etwas Glück, als sein Querpass von der Hacke von Aleksandar Kolarov Richtung Raffael abgefälscht wurde, der den Ball humorlos aus 14 Metern versenkte.

Danach hatten beide Teams Drangphasen. Auf der einen Seite hielt Yann Sommer einen starken Flachschuss von İlkay Gündoğan nach einer Ecke von Kevin De Bruyne, auf der anderen Seite scheiterte Oscar Wendt aus kurzer Distanz an City-Keeper Claudio Bravo. Ein Tor lag in der Luft.

Dieses fiel dann auch noch knapp vor der Pause. Raheem Sterling schickte De Bruyne mit einem überraschenden Steilpass rechts in den Strafraum und der Belgier legte intuitiv quer auf David Silva, der den Ball rutschend über die Linie schob. Sekunden später schickte das türkische Schiedsrichter-Gespann beide Teams in die Halbzeitpause. 

Nach dieser sahen die 45 921 Zuschauer eine nicht weniger spektakuläre Hälfte - im Gegenteil! Schon nach wenigen Minuten musste der zuvor bereits verwarnte Stindl wegen eines zu harten Körpereinsatzes gegen Nicolás Otamendi vorzeitig mit Gelb-Rot vom Feld, gute zehn Minuten später ereilte Fernandinho nach einem taktischen Foul auf der anderen Seite das gleiche Schicksal.

Auch mit 10 gegen 10 blieb das Team von Pep Guardiola spielbestimmend und drückte auf die Führung. Mit der lautstarken Unterstützung der eigenen Fans im Rücken brachte die Borussia das 1:1 aber über die Zeit, auch weil beide Teams am Ende das letzte Risiko nicht mehr eingingen. Dank des parallelen Siegs von Barcelona in Glasgow (2:0) überwintert die Borussia damit sicher in der UEFA Europa League.

Der Schlüsselspieler: Kevin De Bruyne
Der Ex-Wolfsburger zeigte über die gesamten 90 Minuten eine ganz starke Partie und sorgte in regelmäßigen Abständen für Überraschungsmomente. Seine Vorarbeit vor dem 1:1 war absolut perfekt und seine Standards immer wieder brandgefährlich. Er drückte dem Spiel seinen Stempel auf.

Starker Gündoğan, Sané draußen
Nationalspieler İlkay Gündoğan zeigte im orange-lila Dress von ManCity eine ordentliche Partie und bewies, dass er seinen Platz im Team der "Citizens" absolut gefunden hat. Der zweite deutsche Exportspieler Leroy Sané blieb die volle Spielzeit auf der Bank. 

Elvedi dreht auf
Er war der heißeste Gladbacher Anwärter auf den Titel "Man of the Match". Der junge Schweizer behauptete sich in fast jeder wichtigen Situation und setzte dabei noch immer wieder offensive Akzente. Seine Leistung war wirklich herausragend.

Oben