Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Mönchengladbach - Celtic: Aufstellungen, Formkurve, TV-Übertragung

Für André Schubert, der gegen Celtic aller Voraussicht nach wieder auf Raffael und Thorgan Hazard bauen kann, sind Tom Rogic und Moussa Dembélé die Spieler, auf die es aufzupassen gilt.

Mönchengladbach beim Training am Montag
Mönchengladbach beim Training am Montag ©Getty Images

Mögliche Aufstellungen
Mönchengladbach: Sommer; Korb, Elvedi, Vestergaard, Wendt; Kramer, Strobl; Johnson, Stindl, Raffael; Hahn
Es fehlen: Christensen (Gesäßmuskel), M. Schulz (Hüftbeuger), Doucouré (Oberschenkel)
Fraglich: Traoré (Oberschenkel)

Celtic: Gordon; Gamboa, Lustig, Sviatchenko, Izaguirre; Brown, Bitton; Forrest, Rogic, Sinclair; Dembélé
Es fehlt: Tierney (Knöchel), Griffiths (krank), Šimunović (fehlende Fitness), Touré (Leiste)

Wo läuft das Spiel im TV?
Fans finden hier Infos zu den Übertragungspartnern der UEFA Champions League

André Schubert, Trainer Gladbach
Jeder weiß, wie wichtig dieses Spiel ist – das ist eine schwierige Herausforderung für uns. Ich bin sehr froh und glücklich, dass die Jungs [Raffael und Thorgan Hazard] wieder dabei sind und mittrainieren konnten. Jetzt müssen wir schauen, wie sie auf die Belastung reagieren, auch wenn die Belastung einen Tag vor dem Spiel nicht so hoch war. Wir werden morgen Vormittag erst entscheiden, ob sie mit im Kader sind.

Celtic ist ein gefährliches Team, weil sie nichts zu verlieren haben. Sie können Risiken eingehen und haben Spieler wie [Tom] Rogic und [Moussa] Dembélé, auf die wir ganz besonders aufpassen müssen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir genug Qualität in unserer Mannschaft haben, um das Spiel zu gewinnen.

Brendan Rodgers, Trainer Celtic
Wir waren im Hinspiel unterlegen, daran gibt es keine Zweifel. Es war eines der wenigen Spiele, in denen wir unter unseren Möglichkeiten agiert haben. Die Champions League ist eine hervorragende Erfahrung, das ist ein großartiges Fundament, auf dem wir in den kommenden Jahren aufbauen können.

Dass wir gegen tolle Teams gespielt haben, wird uns in der Zukunft helfen, aber fürs Erste konzentrieren wir uns nur darauf, alles zu geben. Wir können hier fraglos gewinnen. Wenn wir unser übliches Niveau erreichen, dann bekommen wir unsere Möglichkeiten.

Letztes Pflichtspiel 
Mönchengladbach - Frankfurt 0:0
Oscar Wendt hatte die beste Chance, als er in der 72. Minute die Latte traf, doch nach dem Remis ist Gladbach seit vier Spielen in der Bundesliga ohne Sieg.

Aberdeen - Celtic 0:1 (23. Rogic)
Das siebte Pflichtspieltor von Tom Rogic in dieser Saison – ein schöner Halbvolley von der Strafraumkante – war entscheidend im Duell der beiden führenden Teams in Schottland. Die Hoops sind in der Meisterschaft nun seit 13 Spielen ungeschlagen. 

Formkurve (Pflichtspiele, aktuelle Ergebnisse zuerst)
Gladbach: USNSUN
Celtic: SSSNSS   WWWLWW

Reporter-Einschätzung: Mattthias Rötters (@UEFAcomMatthiasR)
Im Borussia-Park steht ein denkwürdiger Europapokal-Abend an. Für erstklassige Stimmung sollte in jedem Fall gesorgt sein bei dieser Fan-Konstellation. Sportlich ist die Borussia nach dem Sieg bei Celtic natürlich Favorit. Zumal Gladbach zu Hause immer noch eine Klasse besser ist als auswärts.

Hätten Sie es gewusst?
Gladbach erlitt gegen Celtics Stadtrivalen Rangers die heftigste Europapokal-Niederlage. Dies und andere interessante Fakten finden Sie in unserem Hintergrund.

Oben