BVB feiert Schützenfest in Warschau

Die Elf von Thomas Tuchel legte beim 6:0-Sieg in Warschau los wie die Feuerwehr und hätte durchaus noch höher gewinnen können.

Legia 0-6 Dortmund
Legia 0-6 Dortmund

So sieht ein lockerer Aufgalopp in der Königsklasse aus. Borussia Dortmund machte mit Legia Warschau kurzen Prozess und feierte einen 6:0-Triumph.

Die Dortmunder erwischten einen Blitzstart. Nach sechs Minuten flankte Ousmane Dembélé auf Mario Götze, der per Kopf zum 1:0 traf. Der BVB wollte gleich nachlegen, spielte sich gute Möglichkeiten heraus und musste bis zu den nächsten Treffern auch nicht lange warten.

Nach einer Viertelstunde köpfte Sokratis Papastathopoulos einen Freistoß am langen Pfosten ungestört ein und gleich beim nächsten Angriff staubte Marc Bartra - ebenfalls nach einem Freistoß - zum 3:0 ab.

Götze mit Köpfchen
Götze mit Köpfchen©Getty Images

Und Dortmund tat den Hausherren nicht den Gefallen, trotz der klaren Führung einen Gang herunterzuschalten. Bis zur Halbzeitpause drückte der BVB weiter aufs Gaspedal, agierte aber immer wieder zu fahrlässig vor dem gegnerischen Tor - so hätte vor allem Pierre-Emerick Aubameyang auf 4:0 stellen müssen.

Gegen die weiterhin völlig überforderten Polen markierte Raphaël Guerreiro in der 51. Minute per Flachschuss aus zwölf Metern den vierten Treffer, ehe es der BVB ruhiger angehen ließ.

Neben Guerreiro ein weiterer Aktivposten im Mittelfeld: Ousmane Dembélé
Neben Guerreiro ein weiterer Aktivposten im Mittelfeld: Ousmane Dembélé©AFP/Getty Images

So kam auch Legia mal zur Entfaltung und sorgte für ein wenig Beschäftigung in der Gäste-Abwehr, das nächste Tor fiel aber wieder auf der Gegenseite. Nur eine Minute nach seiner Einwechselung stand Gonzalo Castro am langen Pfosten goldrichtig und hatte keine Mühe, eine flache Hereingabe über die Linie zu drücken - 0:5.

Den Schlusspunkt setzte Aubameyang. In typischer Manier sprintete der Torjäger nach Zuspiel von Castro der gesamten Legia-Abwehr davon und lupfte die Kugel zum 0:6 in die Maschen.

Tor-Debüt im BVB-Trikot für Bartra
Tor-Debüt im BVB-Trikot für Bartra©AFP/Getty Images

Schlüsselspieler: Raphael Guerreiro
Der vielseitige Portugiese überzeugte in der Rolle des zentralen Mittelfeldspielers neben Julian Weigl. Zudem glänzte er erst als Vorbereiter und später auch als Torschütze. Guerreiros Zweikampfstärke und Übersicht wird dem BVB in dieser Saison noch richtig weiterhelfen.

Richtige Reaktion
Die souveräne Vorstellung war nach der Bundesliga-Pleite in Leipzig genau die Antwort, die sich Thomas Tuchel gewünscht hatte. Zweifellos werden die kommenden Gegner (Real Madrid und Sporting) den BVB aber um einiges mehr fordern.

©AFP/Getty Images

Prädikat: Mangelhaft
Legias Trainer Besnik Hasi hatte seine Mannschaft auf mehreren Positionen verändert - auch aufgrund von Verletzungsproblemen einiger Stammspieler. So wurde die lange ersehnte Rückkehr auf die große Bühne zum Albtraum. Kein Rhythmus, keine Durchschlagskraft und hinten keine Organisation: Für die Polen droht die Königsklasse so zu einer schmerzhaften Erfahrung zu werden.