Zidane geht zuversichtlich in sein Debüt

Zinédine Zidane weiß, dass Real Madrid im Europapokal immer unter Druck steht. Aber er geht dennoch voller Selbstvertrauen in sein erstes Spiel in der UEFA Champions League als Trainer.

Zinédine Zidane spricht in Rom zu den Medien
Zinédine Zidane spricht in Rom zu den Medien ©AFP/Getty Images
  • Zinédine Zidane feiert bei diesem Spiel sein Trainerdebüt in der UEFA Champions League
  • Die Roma hat nur eines ihrer letzten 13 Pflichtspiele verloren
  • Madrid hat die letzten acht Duelle mit italienischen Klubs, die in Hin-und Rückspiel entschieden wurden, verloren
  • Zidane schwärmt von Totti und sagt, ihm zuzuschauen, sei "immer ein Vergnügen"
  • Das Rückspiel wird am Dienstag, 8. März, 20.45 Uhr MEZ ausgetragen

Mögliche Aufstellungen
Roma:
Szczęsny; Rüdiger, De Rossi, Manolas; Florenzi, Pjanić, Keita, Nainggolan, Digne; Salah, Džeko
Es fehlt: Capradossi (Knie)
Fraglich: De Rossi (Wade), Totti (Wade)
Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: De Rossi, Nainggolan

Real Madrid: Navas; Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Danilo; Modrić, Kroos, Isco; James Rodríguez, Benzema, Ronaldo
Es fehlen: Bale (Wade), Pepe (Fuß), Abner (Knie)
Fraglich: Marcelo (Schulter)
Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: Casemiro

Luciano Spalletti, Trainer Roma
Ich glaube nicht, dass es in diesem Spiel einen Favoriten gibt, die Chancen stehen bei 50:50. Wir wollen unsere Fortschritte aus den letzten Wochen bestätigen und das ist die perfekte Gelegenheit, um zu zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Ich habe gehört, wir sollten für ihn einige Spieler abstellen, aber ich werde meinen Spielern ganz sicher nicht sagen, dass sie sich zu dritt um Cristiano Ronaldo kümmern sollen. Ich werde ihnen nicht sagen, dass sie nur ein Drittel eines portugiesischen Spielers wert sind, sonst bräuchte ich ja 33 Spieler um mit einem Team dieser Qualität fertig zu werden.

Zinédine Zidane, Trainer Real Madrid
Die Champions League unterscheidet sich von der Liga, und die Roma ist eine sehr gute Mannschaft. Sie weiß, wie man Fußball spielt. Es wird schwer, aber wir haben die gesamte Woche über gut trainiert und sind bereit.

Wir wissen, dass die Champions League für den Klub etwas Besonderes ist, aber auch für mich selbst und die Spieler. Wir verspüren etwas Druck, weil wir Real sind. Aber das ist in Ordnung. Die Spieler sind sehr konzentriert. Das macht mich zuversichtlich.

Alles, was Francesco Totti bislang in seiner Karriere geleistet hat, war spektakulär. Was er für die Roma geleistet hat, ist wunderbar. Hut ab! Mal sehen, ob er noch eine Saison dran hängt. Aber für uns Fußball-Liebhaber ist es immer ein Vergnügen, ihn auf dem Platz zu sehen.

Highlights: So schlug die Roma 2008 Real Madrid
Highlights: So schlug die Roma 2008 Real Madrid

Letztes Pflichtspiel
Carpi - Roma 1:3 (61. Lasagna; 56. Digne, 84. Džeko, 85. Salah)
Lucas Digne hatte die Gäste per Fernschuss in Führung gebracht, nach dem Ausgleich bediente Mohamed Salah sechs Minuten vor dem Ende seinen Sturmpartner Edin Džeko mustergültig und erzielte 60 Sekunden später selbst das 3:1 - der vierte Sieg in Folge für das Team von Spalletti.

Real Madrid - Athletic 4:2 (3., 87. Ronaldo, 37. James Rodríguez, 45. Kroos; 10. Eraso, 90. Elustondo)
In den letzten sieben Liga-Heimspielen bringt es Real nun auf 37 Tore, Cristiano Ronaldo traf zweimal, Toni Kroos erzielte seinen ersten Saisontreffer. Die Königlichen sind jetzt unter Zidane seit sechs Spielen ungeschlagen.

Formkurve (wettbewerbsübergreifend, aktuellste Ergebnisse zuerst)
Roma: SSSSNU
Real Madrid: SSSUSS

Florenzis Wundertor gegen Barca
Florenzis Wundertor gegen Barca

Einschätzung des Reporters: Ben Gladwell (@UEFAcomBenG)
Der neu erweckte Enthusiasmus unter Spalletti hat das Selbstvertrauen der Roma enorm gesteigert, auch das hoch verdiente 1:1 gegen Barcelona in der Gruppenphase trägt dazu bei. Madrid ist aber unter Zidane im Aufwind und hat seither noch kein Spiel verloren. Zwei neue Trainer und zwei herzerfrischend offensive Mannschaften – es könnte ein spektakulärer Abend werden.

Hätten Sie es gewusst?
Zidane spielte fünf Jahre in Italien für Juventus (1996–2001) und gewann zweimal die Serie A. Seine Bilanz als Juve- und Real-Spieler im Stadio Olimpico gegen die Roma lautet: 3 Siege, 3 Remis und eine Niederlage; weitere Infos im Hintergrund.

Oben