UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Barcelona überragend, Paris baut Rekordserie aus

Barcelona schenkte Valencia im Halbfinal-Hinspiel der Copa del Rey am Mittwoch sieben Tore ein, während Paris Saint-Germain in der Ligue 1 nun schon seit 33 Spielen ungeschlagen ist.

Layvin Kurzawa freut sich mit Zlatan Ibrahimović über ein Tor für Paris
Layvin Kurzawa freut sich mit Zlatan Ibrahimović über ein Tor für Paris ©AFP/Getty Images

MITTWOCH
Barcelona – Valencia 7:0
(7., 12., 83., 88. Suarez, 29., 59., 74. Messi)
Luís Suarez und Lionel Messi schossen Barcelona zum höchsten Sieg in dieser Saison und damit praktisch ins Finale der Copa del Rey. Neymar vergab noch einen Elfmeter, den Shkodran Mustafi kurz vor der Pause verursacht und dafür vom Platz gestellt worden war. Das Rückspiel am nächsten Mittwoch ist damit nur noch Formsache.

Club Brugge - Gent 1:0(21. Diaby)
Abdoulay Diaby hatte bereits im Halbfinal-Hinspiel vor zwei Wochen getroffen und sorgte nun im Rückspiel mit dem einzigen Treffer dafür, dass Brügge den Tabellenführer der Eerste Klass aus dem Pokal warf. Im Finale trifft Brügge auf Standard Lüttich. 

Juventus - Genoa 1:0 (30. De Maio/Eigentor)
Ein abgefälschter Schuss von Juan Cuadrado brachte Juventus den 13. Sieg in Folge in der Serie A. Simone Zazas später Platzverweis fiel bei den Bianconeri nicht mehr ins Gewicht, sie liegen damit weiter zwei Punkte hinter Tabellenführer Napoli.

Paris Saint-Germain - Lorient 3:1 (6. Cavani, 55. Ibrahimović, 69. Kurzawa; 19. Raphael Guerreiro)
Im 100. Ligaspiel von Laurent Blanc als Trainer von Paris blieb seine Mannschaft in der Ligue 1 zum 33. Mal in Folge ungeschlagen. Zlatan Ibrahimović gelang dabei sein 20. Saisontor.

Watford – Chelsea 0:0
Chelsea blieb auch im zehnten Spiel unter Guus Hiddink ungeschlagen. Branislav Ivanović und Diego Costa hatten die besten Chancen, sie scheiterten aber an einem starken Heurelho Gomes. Die Blues kletterten in der Tabelle damit einen Rang nach oben und liegen nun auf Platz 13.

DIENSTAG
Sunderland - Manchester City
0:1 (16. Agüero)
Die Citizens, die am Montag bekannt gaben, dass Josep Guardiola Manuel Pelligrini in diesem Sommer als Trainer ersetzen wird, haben weiterhin drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Leicester, der mit 2:0 gegen Liverpool gewann. Sergio Agüero war einmal mehr der entscheidende Spieler für City. Der Argentinier erzielte gegen Sunderland sein fünftes Tor in den letzten drei Ligaspielen und schoss Manchester zum Sieg.

Arsenal - Southampton 0:0
Die Gunners holten aus den letzten vier Premier-League-Spielen nur drei Punkte und sind auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht. Nach dem torlosen Remis gegen Southampton haben die Londoner bereits fünf Punkte Rückstand auf Leicester. Die beste Chance des FC Arsenal vergab Mesut Özil in der zweiten Halbzeit. Gästekeeper Fraser Forster erwischt zudem einen guten Tag und vereitelte einige Gelegenheiten der Gunners.

Mohamed Salah (links) brachte Rom in Führung
Mohamed Salah (links) brachte Rom in Führung©AFP/Getty Images

Sassuolo - Roma 0:2 (11. Salah, 90.+4 El Shaaraway)
Rom bleibt durch den Sieg auf Tabellenplatz fünf – neun Punkte hinter Tabellenführer Napoli. Mohamed Salah brachte die Roma mit seinem ersten Ligator seit Oktober in Führung. In der Nachspielzeit machte schließlich der vom AC Mailand ausgeliehene Stephan El Shaarawy aus kurzer Distanz mit dem 2:0 alles klar.

Die Achtelfinalisten Chelsea, Juventus und Paris Saint-Germain bestreiten am Mittwoch gegen Watford, Genua und Lorient ihre Ligaspiele. Barcelona und Gent müssen im Pokal ran.