UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Remis für Arsenal, Pokalerfolge für Paris und Barcelona

Arsenal, Chelsea und Manchester City erreichten in ihren Ligaspielen nur Unentschieden, während es Pokalerfolge für Paris und Barcelona gab; für die Katalanen schoss Munir El Haddadi beide Tore.

Lionel Messi gratuliert Munir El Haddadi zu seinem ersten Tor
Lionel Messi gratuliert Munir El Haddadi zu seinem ersten Tor ©AFP

Liverpool - Arsenal 3:3 (10., 19. Firmino, 90. Allen; 14. Ramsey, 25., 55. Giroud)
Es war ein dramatisches Spiel zwischen Liverpool und Tabellenführer Arsenal. Zweimal sorgte Roberto Firmino für die Führung der Reds, aber die Gunners schossen mit Aaron Ramsey und Olivier Giroud noch vor der Pause zurück. Dann brachte Giroud die Gäste in Front, ehe der eingewechselte Joe Allan in der 90. Minute für einen Punkt für die Truppe von Jürgen sorgte. Arsenal wegen der besseren Tordifferenz vor Leicester, das 1:0 bei Tottenham gewann.

Chelsea - West Bromwich Albion 2:2 (20. Azpilicueta, 73. ET McAuley; 33. Gardner, 86. McClean)
Chelsea ist seit dem Rauswurf von José Mourinho im Dezember in sechs Spielen ungeschlagen, konnte jedoch mit dem 2:2 daheim gegen West Brom nicht zufrieden sein, das durch James McLean das späte Ausgleichtor erzielte. Durch ein Eigentor von Gareth McAuley nach Flanke von Willian waren die Blues mit 2:1 in Front gegangen. César Azpilicueta sorgte in der zweiten Hälfte für den Ausgleich, aber eine unaufmerksame Abwehr konnte den Ausgleich von Craig Gardner aus der Distanz nicht verhindern.

Manchester City - Everton 0:0
Manchester City verpasste die Chance, Boden auf Tabellenführer Arsenal gutzumachen, weil es nur zum vierten Remis der Saison reichte – und wieder war es ein 0:0. Evertons Tim Howard hielt in der ersten Hälfte einen Kopfball von Yaya Touré, um nach der Pause mit zwei schönen Rettungstaten gegen Sergio Agüero zu glänzen. Aber Everton hatte sich diesen Punkt redlich verdient, zumal Leon Osman vor der Pause nur knapp scheiterte.

Paris feiert das Führungstor gegen Lyon
Paris feiert das Führungstor gegen Lyon©AFP

Paris Saint-Germain - Olympique Lyonnais 2:1 (17. Rabiot, 73. Moura; 42. Tolisso)
Paris kam mit einem 2:1-Sieg im Viertelfinale des französischen Ligapokals gegen Lyon dem dritten Triumph in diesem Wettbewerb in Folge einen Schritt näher. Adrien Rabiot brachte sein Team nach einem Abpraller in Führung, doch noch vor der Halbzeit musste Paris den Ausgleich hinnehmen. Aber Lucas Moura war es, der einen schönen Konter mit dem entscheidenden Tor abschloss und damit dem Einzug ins Halbfinale besiegelte, wo es am 26. oder 27. Januar gegen Toulouse geht.

Espanyol - Barcelona 0:2 (Gesamt: 1:6) (32., 88. El Haddadi)
Barcelona hat sich ohne Probleme für das Viertelfinale der Copa del Rey qualifiziert. Munir El Haddadi schoss beim 2:0-Sieg zwei Tore und komplettierte damit den 6:0-Gesamterfolg für den Titelverteidiger gegen den Stadtrivalen Espanyol. Der 20-Jährige beförderte eine Vorlage von Lionel Messi zur Führung in die Maschen, während Arda Turan und Aleix Vidal in der 88. Minute das zweite Tor vorbereiteten. Luis Enriques Mannschaft ist nun schon seit 21 Pflichtspielen ungeschlagen.

Portimonense - Wolfsburg 0:2 (55. Jung, 80. Draxler)
Wolfsburg setzte sich im portugiesischen Trainingslager in Lagos mit 2:0 gegen den Zweitligisten Portimonense durch. Robin Knoche bediente zu Beginn der zweiten Hälfte Sebastian Jung zum Führungstreffer, ehe Julian Draxler nach einem Pass von Vieirinha verdoppelte.

Atlético Madrid - Rayo Vallecano 3:0, gesamt 4:1 (40. Correa, 80. und 90. Griezmann)
Ein Doppelpack von Antoine Griezmann besiegelte den Einzug der Madrilenen ins Viertelfinale der Copa del Rey, das am Freitag um 12.00 Uhr ausgelost wird. Ángel Correas Führungstreffer war sein zweites Tor gegen Rayo innerhalb eines Monats, er hatte bereits am 30. Dezember gegen den Nachbarn getroffen, als der Tabellenführer der spanischen Liga mit 2:0 gewann.