Real Madrid muss kämpfen, Arsenal frustriert

Real Madrid kam zu einem hartumkämpften Sieg bei Eibar, Arsenal holte nur ein Remis bei Norwich und die Roma verlor erneut. Am Samstag gewannen Barcelona, Bayern München und PSG.

Real Madrid muss kämpfen, Arsenal frustriert
Real Madrid muss kämpfen, Arsenal frustriert ©Getty Images

Gruppe A
Eibar - Real Madri 0:2 (43. Bale, 82. 11m Ronaldo)
Die Merengues bleiben weiter sechs Punkte hinter Tabellenführer Barcelona zurück, mussten aber schwer um den Sieg kämpfen. Kurz vor der Halbzeit traf Gareth Bale per Kopf, und Cristiano Ronaldo zog per Elfmeter den Schlussstrich. Er ist nun mit Hugo Sánchez mit 234 Toren drittbester Torschütze der Liga aller Zeiten.

Paris - Troyes 4:1 (20. Cavani, 58./Elf. Ibrahimović, 67. Kurzawa, 84. Augustin; 90.+1 Ayasse)
Neunter Ligasieg in Folge für Paris: Beim 4:1 gegen Troyes markiert Zlatan Ibrahimović sein 85. Ligue-1-Tor und ist zusammen mit Mustapha Dahleb der erfolgreichste Ligatorschütze in der Klubgeschichte von Paris.

Hoverla - Shakhtar Donetsk 1:6 (16. Khlyobas; 9. Rakitskiy, 28. Taison, 30. Marlos, 35. Ferreyra, 67, 73. 11m Alex Teixeira)
Alex Teixeira ist weiter in guter Form, was er mit seinen beiden Treffern unter Beweis stellte. Er hat nun in der Liga in 14 Ligaspielen 21 Treffer auf dem Konto – zwölf in den letzten acht Pflichtspielen. Das Team bleibt punktgleich mit Dynamo Kyiv ganz oben.

Malmö - die Allsvenskan-Saison 2015 ist bereits seit dem 31. Oktober beendet

Gruppe B
Augsburg - Wolfsburg 0:0
Das drittplatzierte Wolfsburg hatte viel zu tun, um am Ende bei Abstiegskandidat Augsburg einen Punkt zu holen, musste das Spiel aber mit zehn Mann beenden, weil Dante kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte erhielt.

Bastian Schweinsteiger traf erstmals in der Premier League
Bastian Schweinsteiger traf erstmals in der Premier League©Getty Images


Leicester City - Manchester United 1:1
Auch Manchester United konnte den unheimlichen Lauf von Leicester Citys Jamie Vardy nicht stoppen. Der Torjäger des Überraschungsteams traf auch im elften Spiel hintereinander und brachte United kurzzeitig in Bedrängnis, dann markierte Bastian Schweinsteiger mit seinem ersten Premier-League-Tor den 1:1-Endstand.

PSV- AZ 3:0 (3. ET Luckassen, 15., 41. De Jong)
Die Boeren bleiben in der Eredivisie weiter vier Punkte hinter Tabellenführer Ajax zurück, und dies nach einem beeindruckenden Heimsieg gegen AZ, das die Partie mit zehn Mann beendete. Ein Eigentor von Derrick Luckassen brachte die Gastgeber in Führung, ehe der Verteidiger eine halbe Stunde vor Schluss des Platzes verwiesen wurde. Zuvor hatte Luuk De Jong seinen 12. und 13. Treffer in der Liga in dieser Saison geschossen.

Anji - CSKA Moskva 1:1 (55. Maximov; 10. Nababkin)
Der Tabellenführer der russischen Liga ist nun schon seit sechs Pflichtspielen ohne Sieg. Kirill Nababkin brachte den Armeeklub in der 10. Minute in Führung, ehe Ilya Maksimov nach der Pause den Ausgleich erzielte.

Gruppe C
Atlético - Espanyol 1:0 (3. Griezmann)
Atlético blieb zum 20. Mal im Jahr 2015 ohne Gegentor und kam dank des sechsten Saisontreffers von Antoine Griezmann zum nächsten Dreier. Der Rückstand auf Spitzenreiter Barcelona beträgt weiterhin vier Punkte. Bitterer Beigeschmack: Tiago brach sich in der Partie das Schienbein.

Braga - Benfica (Montag 22 Uhr MEZ )

Kasımpaşa - Galatasaray 2:2 (32. Hakan Arslan, 76. Titi; 13. Burak Yılmaz, 51 Hakan Balta)
Mustafa Denizlis Debüt als neuer Galatasaray-Trainer endete mit einer enttäuschenden Punkteteilung, denn Cimbom führte zweimal, holte aber nur einen Zähler. Der Gigant aus Istanbul hat sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Beşiktaş.

Astana - die kasachische Saison 2015 ist seit dem 8. November beendet

Gruppe D
Palermo - Juventus 0:3 (54. Mandžukić, 89. Sturaro, 90.+3 Zaza)
Juve kletterte durch den vierten Sieg in Folge in der Serie A auf Rang fünf. Das ist die bislang beste Platzierung der Alten Dame in dieser Saison.

Manchester City - Southampton 3:1 (9. De Bruyne, 20. Delph, 69. Kolarov; 49. Long)
Nach zwei Premier-League-Spielen ohne Dreier ist Manchester City auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Fabian Delph markierte sein erstes Tor für City, das nun wieder von ganz oben grüßt.

Gladbach rettete am Ende noch einen Punkt
Gladbach rettete am Ende noch einen Punkt©Getty Images

Hoffenheim - Mönchengladbach 3:3 (11. Zuber, 34. Polanski, 47. Nadiem Amiri; 5. 87. Johnson, 56. Drmic)
Unter André Schubert in der Liga weiter ungeschlagen: Mönchengladbach ließ in Hoffenheim zwar zwei Punkte liegen, aufgrund des späten Ausgleichs beim 3:3-Spektakel war es jedoch ein gefühlter Sieg.

Sevilla - Valencia 1:0 (50. Escudero) 
Der UEFA-Europa-League-Sieger kletterte mit diesem Sieg gegen neun Mann in die obere Tabellenhälfte. Bei den Gästen wurde João Cancelo bereits nach 35 Minuten vom Platz gestellt, kurz nach dem Seitenwechsel markierte Debütant Sergio Escudero nach Vorlage von Éver Banega das goldene Tor. Später sah auch noch Javi Fuego die Rote Karte.

Gruppe E
Barcelona - Real Sociedad 4:0 (22. 53. Neymar, 41. Suárez, 90.+1 Messi)
Barcelona hat zum vierten Mal in Folge in der Liga ein Spiel ohne Gegentreffer gewonnen. Der Traumsturm aus Neymar, Luis Suárez und Lionel Messi war gegen Real Sociedad mal wieder treffsicher - alle drei waren erfolgreich, Neymar sogar doppelt.

Roma - Atalanta 0:2 (40. Gómez, 82. 11m Denis)
Nach dem 1:6 Mitte der Woche in Barcelona gab gegen Atalanta die erste Heimniederlage der Saison. Alejandro Gómez sorgte für die Führung, ehe der eingewechselte Maicon vom Platz gestellt wurde und es Strafstoß gab, den Germán Denis verwandelte. Kurz vor Schluss mussten auch bei den Gästen zwei Spieler vorzeitig runter.

Leverkusen - Schalke 1:1 (85. ET Riether; 50. Choupo-Moting)
Leverkusen bleibt mit 21 Zählern punktgleich mit Schalke auf Platz sechs. Aber sie brauchten ein Eigentor von Sascha Riether, nachdem Ralf Fährmann einen Schuss von Javier Hernández abgewehrt hatte, der aber seinen eigenen Kollegen traf.

Mikashevichi - BATE 1:3 (51. Sheryakov; 17. Jevtić, 39. Karnitski, 42. Nikolić)
BATE erreichte problemlos das Viertelfinale des weißrussischen Pokals. Das Gesamtergebnis gegen den Ligarivalen war mit 8:1 sehr überzeigend.

Gruppe F
Bayern München - Hertha 2:0 (34. Müller, 41. Coman)
Thomas Müller hat seine Saisonbestmarke von 13 Toren bereits am 14. Spieltag eingestellt. Die Bayern hatten gegen Hertha nie Probleme und bauten ihre beeindruckende Bilanz aus: 40 Punkte holte in der Bundesliga noch nie ein Team nach 14 Spielen, zudem war es das 56. Hinrundenspiel in Folge ohne Niederlage. 

Olympiacos - Asteras 3:1 (73. 11 m, 80. Fortounis, 86. Ideye; 90.+3 Giannou)
Olympiacos baute seinen perfekten Start in die Liga auf elf Siege in Folge aus, obwohl sie bis zur 73. Minute warten mussten, ehe der erste Treffer gelang. Kostas Fortounis sorgte für diesen mit seinem achten Tor in der faufenden Saison, ehe er sein neuntes nachlegte. Kurz vor Schluss traf Ideye Brown.

Norwich - Arsenal 1:1 (43. Grabban; 30. Özil)
Die Gunners verpassten die Chance, nach Punkten mit Manchester City und Leicester an der Spitze der Premier League gleichzuziehen. Sie gingen zwar in Führung, mussten aber noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Arsène Wengers viertplatzierte Mannschaft verlor Laurent Koscielny und Alexis Sánchez durch Verletzungen, während Mesut Özil sein zweites Tor in der Liga schoss.

Dinamo Zagreb - Lokomotiva Zagreb 3:1 (5., 72. Rog, 78. Ćorić; 41. Grezda)
Dinamo hielt durch den dritten Sieg in Folge mit Tabellenführer Rijeka Schritt. Marko Rog schoss zwei Tore, für das andere war der hoch eingeschätzte Mittelfeldspieler Ante Ćorić zuständig, der für die endgültige Entscheidung sorgte.

Gruppe G
Tottenham- Chelsea 0:0
Die Blues schafften es, im dritten Pflichtspiel in Folge ohne Gegentor zu bleiben. Doch nach der Nullnummer hat der Titelverteidiger nun 14 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. In der Premier League haben sie in dieser Saison erst vier Spiele gewonnen.

Tondela - Porto 0:1 (28. Brahimi)
Ein Traumtor von Yacine Brahimi reichte den Drachen, um sich gegen Schlusslicht Tondela durchzusetzen. Iker Casillas parierte in der Schlussphase einen Elfmeter und hielt den Sieg fest.

Dynamo Kyiv - Chornomorets Odesa 2:1 (43. González, 47. 11m Yarmolenko; 86. Kovalets)
Nach dem fünften Ligasieg in Folge liegt Dynamo nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz punktgleich hinter Spitzenreiter Shakhtar auf Platz zwei. Andriy Yarmolenkos verwandelter Elfmeter war am Ende entscheidend, nachdem der Flügelspieler in seinen letzten fünf Partien für Klub oder Nationalmannschaft nicht mehr getroffen hatte.

Maccabi Tel-Aviv - Bnei Yehuda 4:0 (55. Azulay, 69., 75. Zahavi, 85. Tal Ben Chaim)
Das Team von Slaviša Jokanović liegt durch den klaren Sieg weiterhin vor Hapoel Beer Sheva. Für die Treffer sorgte unter anderem Eran Zahavi per Doppelpack; nun hat der 28-Jährige in dieser Saison 14 Ligatore auf seinem Konto.

Gruppe H
Terek - Zenit 4:1 (32. 55. Mitrishev, 42. 87. Rybus; 54. Hulk)
Zenit bleibt seit August ohne Auswärtssieg und kassierte in Terek die vierte Saisonpleite. Damit liegt Zenit sieben Punkte hinter Spitzenreiter ZSKA, das am Sonntag gegen Anji spielt.

Genk - Gent 0:1 (22. Milicevic)
Schon beim Sieg über Lyon am Mittwoch hatte sich Danijel Milicevic in die Torschützenliste eingetragen, nun avancierte er zum alleinigen Matchwinner für den belgischen Spitzenreiter Gent. Club Brugge kann am Sonntag auf zwei Punkte verkürzen.

Sevilla - Valencia 1:0 (50. Escudero)
Für Los Che war es ein grausamer Abend in Andalusien, denn sie verloren João Cancelo und Javi Fuego nach Platzverweisen und erlitten am Ende ihre vierte Saisonniederlage in der Liga. Nach dem Tor von Sergio Escudero hat Sevilla nur noch einen Punkt Rückstand auf den auf Platz neun liegenden Gegner.

Lyon - Montpellier 2:4 (14. Lacazette, 84. Ghezzal; 8./ET Gonalons, 11. 48. Rodrigue Ninga, 80. Camara)
Lyon kassierte am Freitagabend die zweite Niederlage in der Ligue 1 in Folge. Erstmals seit Mai 2012 kassierte Les Gones wieder vier Gegentore vor eigenem Publikum.

Weitere Inhalte