Barça trifft gegen die Roma im Sechserpack

Barcelona - Roma 6:1
Luis Suárez und Lionel Messi trafen beim Kantersieg gegen die Roma doppelt und machen damit Barças Gruppensieg vorzeitig perfekt.

Barcelona 6-1 Roma
Barcelona 6-1 Roma
  • Barcelona sichert sich dank eines Gala-Auftritts den Gruppensieg
  • Luis Suárez hat nach dem fünften Gruppenspiel bereits fünf Tore auf dem Konto
  • Lionel Messi trifft bei seinem Barça-Comeback gleich doppelt
  • Die beiden Torhüter parieren in der zweiten Halbzeit jeweils einen Elfmeter
  • Die letzten Spiele in Gruppe E: Leverkusen - Barcelona, Roma - BATE (9. Dezember)

Barcelona sicherte sich mit einer 6:1-Gala gegen die AS Roma den vorzeitigen Sieg in Gruppe E.

Trotz des Fehlens von Andrés Iniesta und Javier Mascherano legten die bereist qualifizierten Katalanen los wie die Feuerwehr. Im Zeitraum von nur vier Minuten schossen Luis Suárez und Lionel Messi eine beruhigende 2:0-Führung heraus.

Nach dem 4:0-Sieg am Samstag gegen Real Madrid im Santiago Bernabéu zeigte sich Barcelona auch gegen die Römer weiterhin torhungrig. Der Titelverteidiger befindet sich in der besten Form seit dem Finalsieg im vergangenen Juni.

Den ersten Torschuss von Messi konnte Wojciech Szczęsny noch glänzend parieren. Dann aber hatte er nach einer perfekten Kombination über Neymar, Dani Alves und Suárez, der den Ball über die Linie drückte, keine Chance.

Dem ersten folgte sehr schnell das zweite Tor. Und was für eins. Bis auf Torwart Marc-André ter Stegen berührte jeder Barcelona-Spieler den Ball mindestens einmal, bis Messi nach einem Doppelpass mit Suárez den Ball über Szczęsny hinweg ins Tor hob. Kurz vor der Halbzeit dann das nächste Traumtor. Suárez traf den Ball perfekt als Volleyschuss, der sich ins entfernte Eck senkte.

In der zweiten Halbzeit machten Suárez und Messi da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Beim 4:0 aber waren sie nur Vorbereiter für Gerard Piqué. Das 5:0 war dann wieder eine Sache für das Sturm-Triumvirat der Hausherren. Neymar und Suárez bereiteten das zweite Tor von Messi vor.

Das letzte Tor für die Blaugrana blieb dem eingewechselten Adriano vorbehalten, nachdem Romas Torwart einen Elfmeter von Neymar gehalten hatte. Aber auch Ter Stegen erwies sich beim Strafstoß von Edin Džeko als Elfmetertöter. Der Bosnier machte es kurz vor Schluss per Kopf aus dem Spiel heraus besser und sorgte für den Ehrentreffer der Gäste.

Schlüsselspieler: Luis Suárez