Der UCL-Wochenendrückblick

Wie haben sich die Teilnehmer der Gruppenphase in ihren Ligen geschlagen? Real Madrid kassierte in Sevilla die erste Saisonpleite, und Arsenal kam gegen Tottenham nicht über ein Unentschieden hinaus.

Luis Suárez und Neymar, Barcelonas Torgaranten
Luis Suárez und Neymar, Barcelonas Torgaranten ©Getty Images

Gruppe A
Sevilla - Real Madrid 3:2 (36. Immobile, 61. Banega, 74. Llorente; 22. Ramos, 90.+3 James Rodríguez)
Nach der ersten Saisonpleite geht Real Madrid am 21. November mit einem Rückstand von drei Punkten in den Clásico gegen Barcelona. Sergio Ramos brachte die Gäste sogar in Front, ehe Sevilla auf die Siegerstraße einbog.

Paris - Toulouse 5:0 (6. Di María, 18., 75. Ibrahimović, 66. Lucas, 78. Lavezzi)
Zlatan Ibrahimović erzielte dabei seine Saisontore acht und neun, für das Team des wenig beschäftigten Kevin Trapp war es der siebte Sieg in Folge.

Olexandriya - Shakhtar 2:3 (16./Elfmeter Zaporozhan, 90.+1 Ponomar; 14. Dentinho, 43. Gladkiy, 54. Alex Teixeira)
Der ukrainische Tabellenführer siegte in Olexandriya zum 8. Mal in Folge. Alex Teixeira erzielte dabei im 13. Spiel seinen 19. Treffer, sah in der Nachspielzeit aber Rot. Dentinho und Olexandr Gladkiy trafen ebenfalls für das Team aus Donezk.

Gotene - Malmö 0:5 (Schwedischer Pokal, 1., 10. Rodić, 45., 86. Berget, 87. Kroon)
Der schwedische Meister von 2014 ließ in der dritten Pokalrunde beim Fünftligisten nichts anbrennen.

Gruppe B
Manchester United - West Brom 2:0 (52. Lingard, 90.+1/Elfmeter Juan Mata)
Jesse Lingard erzielte gegen West Brom sein erstes Tor für das Team von Louis van Gaal. Es war das erste Tor von ManUnited in der Premier League seit 260 Minuten. United liegt nur noch zwei Punkte hinter Manchester City und Arsenal.

PSV - Utrecht 3:1 (2. Moreno, 58. Arias, 72. De Jong; 49. Ramselaar)
Luuk de Jong verschoss zwar in der 64. Minute einen Elfmeter, machte seinen Fauxpas acht Minuten später aber wieder wett, als er seinen 30. Eredivisie-Treffer für PSV erzielen konnte. Damit liegt der Meister als Tabellenzweiter zwei Punkte hinter Spitzenreiter Ajax.

Mainz - Wolfsburg 2:0 (31. De Blasis, 75. Malli)
Wolfsburg hat durch die zweite Niederlage in Folge weiter Boden auf Spitzenreiter Bayern verloren. Beim Stande von 0:0 musste Julian Draxler mit Rot vom Platz, Pablo De Blasis gelang anschließend nach einem Patzer von Diego Benaglio die Mainzer Führung.

Krasnodar - CSKA Moskva 2:1 (18., 30. Smolov; 28. Dzagoev)
Für die Gäste war es die erste Pleite der laufenden Saison, dennoch hat CSKA sechs Punkte Vorsprung auf Lokomotiv.

Gruppe C
Benfica - Boavista 2:0 (39. Gonçalo Guedes, 88. Carcela-González)
Benfica feierte den zweiten Ligasieg in Folge, musste aber hart arbeiten, um die drei Punkte einzufahren. Gonçalo Guedes und Mehdi Carcela-González erzielten die Treffer.

Atlético - Sporting Gijón 1:0 (90.+3 Griezmann)
Antoine Griezmann ersparte Los Colchoneros mit seinem späten Kopfballtor das dritte Remis in Folge.

Rizespor - Galatasaray 4:3 (19., 45. Akyuz, 90.+2 Kweuke, 90.+5 Kadah; 4. Sneijder, 65. Podolski, 75. Olcan Adın)
Zweite Saisonniederlage für Galatasaray. Bei Rizespor führte das Team aus Istanbul nach Toren von Wesley Sneijder, Lukas Podolski und Olcan Adın mit 3:2, dann sah Umut Bulut in der 88. Minute die Rote Karte und die Gastgeber kamen in der Nachspielzeit noch zu zwei Toren. Das letzte Mal kassierte die Mannschaft von Hamza Hamzaoğlu im Oktober 2014 vier Tore.

Astana - Aktobe 1:0 (87. Kabananga)
Astana hat mit einem Heimerfolg am letzten Spieltag seinen Meistertitel verteidigt. Junior Kabananga erzielte drei Minuten vor dem Ende den Siegtreffer, nachdem kurz zuvor Aktobes Sergey Khizhnichenko vom Platz geflogen war. Astana sicherte sich den Titel mit einem Punkt Vorsprung auf Kairat Almaty.

Gruppe D
Aston Villa - Manchester City 0:0
Aston Villa, Tabellenletzter der Premier League, trotzte Spitzenreiter Manchester City im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Rémi Garde ein torloses Remis ab. Fernando köpfte in der Nachspielzeit für Manuel Pellegrinis Mannen nur ans Gebälk. Für City war es das zweite torlose Auswärtsremis in der Liga in Folge.

Empoli - Juventus 1:3 (19. Maccarone; 32. Mandžukić, 38. Evra, 84. Dybala)
Nach Rückstand hat Juventus mit 3:1 bei Empoli gewonnen. Für die Bianconeri war es der erste Auswärtssieg in der Serie A seit dem 20. September. Massimo Maccarone brachte Empoli in Front, ehe Mario Mandžukić, Patrice Evra und Paulo Dybala die Partie zugunsten von Juve drehen konnten.

Sevilla - Real Madrid 3:2 (36. Immobile, 61. Banega, 74. Llorente; 22. Ramos, 90.+3 James Rodríguez)
Sevilla ist in dieser Saison kein gutes Pflaster für die spanischen Topteams. Nach dem 2:1-Sieg gegen Barcelona setzten sich die Andalusier jetzt auch gegen Real Madrid durch. Trotz eigener Führung unterlagen die Gäste, die ihre erste Pleite hinnehmen mussten, 2:3.

Mönchengladbach - Ingolstadt 0:0
Gladbach hat durch das torlose Remis gegen Aufsteiger Ingolstadt seinen siebten Sieg in Folge unter Interimscoach André Schubert verpasst. Zudem sah Granit Xhaka nach 86 Minuten Gelb-Rot.

Gruppe E
Barcelona - Villarreal 3:0 (60., 85. Neymar, 70./Elfmeter Suárez)
Vor dem mit Spannung erwarteten 'El Clásico' gegen Real Madrid feierte der Tabellenführer einen lockeren Sieg. Neymar (neun Tore in sieben Spielen) und Luis Suárez (acht in sieben) haben die letzten 17 Ligatore von Barcelona erzielt.

Roma - Lazio 2:0 (10./Elfmeter Džeko, 62. Gervinho)
Nach einem 2:0-Sieg im 179. römischen Derby gegen Lazio verkürzte die Roma den Rückstand auf Tabellenführer Inter auf einen Zähler. Edin Džeko traf in der zehnten Minute vom Elfmeterpunkt, ehe Gervinho den Sieg nach der Pause sicherstellte.

Leverkusen - Köln 1:2 (33. Hernández; 17., 72. Maroh)
Die Werkself kassierte im rheinischen Derby gegen Köln ihre zweite Niederlage in Folge. Zweifacher Torschütze bei den Geißböcken war Dominic Maroh, den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Javier Hernández besorgt - sein zehntes Tor in 13 Pflichtspielen.

BATE Borisov - Slutsk 4:1 (20., 54. Rios, 31./Elfmeter Nikolić, 80. Karnitski)
Belarus-Meister BATE beendete die Saison mit zwölf Punkten Vorsprung auf Dinamo Minsk und auswärts ungeschlagen. Nur eine von 26 Partien ging verloren. Aleksandr Yermakovichs Mannen feierten ihren zehnten Meistertitel in Folge mit einem standesgemäßen 4:1-Sieg gegen Slutsk am letzten Spieltag.

Gruppe F
Bayern München - Stuttgart 4:0 (11. Robben, 18. Douglas Costa, 37. Lewandowski, 40. Müller)
Mit vier Toren im ersten Durchgang ließ Bayern es gegen den VfB bewenden, dies war der elfte Sieg im zwölften Spiel für den Meister. Fast noch wichtiger allerdings war das Comeback von Holger Badstuber nach 200-tägiger Verletzungspause. 34 Punkte nach 12 Spielen hatte in der Bundesliga noch nie ein Team auf dem Konto.

Olympiacos - Iraklis 2:0 (20. Milivojević, 61. Ideye)
Olympiacos ist in Griechenland weiterhin nicht aufzuhalten. Marco Silvas Truppe setzte sich mit 2:0 gegen Iraklis durch und feierte den zehnten Ligasieg in Folge. Luka Milivojević und Ideye Brown erzielten die Treffer.

Arsenal - Tottenham 1:1 (77. Gibbs; 32. Kane)
Nach der 1:5-Pleite bei den Bayern sah es für Arsenal nach Harry Kanes Tor auch gegen Tottenham alles andere als rosig aus, da die Gäste die Partie weitgehend dominierten. Nach einer Flanke von Mesut Özil gelang Kieran Gibbs zumindest noch der Ausgleich.

Dinamo Zagreb - Istra 1961 1:0 (81. Junior Fernandes)
Nach zwei Pleiten in Folge konnte sich der Tabellenzweite Dinamo dank Junior Fernandes mal wieder über ein Erfolgserlebnis freuen.

Gruppe G
Porto - Setúbal 2:0 (70. Aboubakar, 84. Layún)
Der noch ungeschlagene Tabellenzweite Porto liegt nach dem sechsten Saisonsieg zwei Punkte hinter Sporting. In den letzten 16 Heimspielen in der Liga hat Porto kein Gegentor mehr hinnehmen müssen.

Stoke - Chelsea 1:0 (53. Arnautović)
Chelsea verlor das vierte seiner letzten fünf Ligaspiele und liegt nun auf dem 16. Platz der Premier League. Erstmals seit 1999 verloren die Blues drei Spiele in Folge. Auch Trainer José Mourinho hat erstmals in seiner Karriere sieben Ligaspiele in einer Saison verloren.

Dynamo Kyiv - Dniprodzerzhynsk 2:0 (88., 90.+4 Yarmolenko)
Nach Andriy Yarmolenkos dramatischem Doppelpack in der Schlussphase bleibt der ukrainische Meister punktgleich mit Shakhtar an der Tabellenspitze.

Maccabi Tel-Aviv - Maccabi Netanya 2:1 (4./Elfmeter Zahavi, 69. Ben Haim; 90. Mishchenko)
Nach dem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht liegt Tel-Aviv an dritter Stelle, Eran Zahavi verwandelte innerhalb von vier Tagen seinen zweiten Elfmeter.

Gruppe H
Lokomotiv Moskva - Zenit 2:0 (48./Eigentor Lombaerts, 58. Samedov)
Nach der dritten Niederlage im 15. Spiel liegt die Truppe von André Villas-Boas zehn Punkte hinter Tabellenführer CSKA. Nicolas Lombaerts per Eigentor und Aleksandr Samedov trafen für den Tabellenzweiten.

Celta Vigo - Valencia 1:5 (24. Fernandez; 13., 46. Paco Alcácer, 45., 64. Parejo, 79. Mustafi)
Valencia erzielte beim bisherigen Tabellendritten erstmals seit April 2014 wieder fünf Tore in einem Spiel. Der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi setzte mit seinem zweiten Saisontor den Schlusspunkt.

Gent - Charleroi 1:3 (28. Saief; 23., 61. Perbet, 25./Eigentor Nielsen)
Hein Vanhaezebroucks Mannen haben nach der ersten Saisonpleite die Tabellenführung in Belgien abgeben müssen. Gent liegt jetzt einen Zähler hinter dem neuen Spitzenreiter Oostende.

Lyon - St-Étienne 3:0 (41., 59., 90.+3 Lacazette)
Im Verfolgerduell feierte Lyon einen ungefährdeten Erfolg. Mann des Tages war Alexandre Lacazette, der alle drei Treffer erzielte.