UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Shakhtar fegt Malmö vom Platz

Shakhtar Donetsk - Malmö 4:0
Die Ukrainer hatten keinerlei Mühe mit den tapferen Schweden, die über 90 Minuten restlos überfordert waren.

0311_MD4_SD-M_AMB
0311_MD4_SD-M_AMB
  • Shakhtar Donetsk dominiert die Partie gegen Malmö und hat nun ebenso drei Punkte wie die Schweden
  • Olexandr Gladkiy erzielt Shakhtars erstes Europapokaltor nach 333 Minuten
  • Darijo Srna erhöht per Elfmeter, Joker Eduardo trifft zum 3:0
  • Alex Teixeira köpft das 4:0, kurz darauf fliegt Malmös Kári Árnason vom Platz
  • Srna und Olexandr Kucher sind nach ihren Verwarnungen für den 5. Spieltag gesperrt
  • Nächste Spiele: Shakhtar Donetsk - Real Madrid, Malmö - Paris (25. November)

Das noch punktlose Shakhtar Donetsk erzielte seine ersten Tore in der diesjährigen Gruppenphase der UEFA Champions League und fegte Malmö mühelos vom Rasen.

Die Tore für die Ukrainer erzielten Olexandr Gladkiy, Darijo Srna, Eduardo und Alex Teixeira. Von der ersten Minute an bestimmten die Gastgeber die Partie, fast jeder Angriff lief über den bärenstarken Fred, der schon nach wenigen Minuten einen Ball über die Abwehr von Malmö lupfte, doch beim folgenden Schuss von Bernard parierte der herausstürzende Johan Wiland glänzend.

Dann musste Malmös Oscar Lewicki mit einer schweren Nackenverletzung vom Platz getragen werden, dennoch hatten die Gäste kurz darauf ihre beste Chance der Partie, als Nikola Djurdjić in letzter Sekunde von Anton Kanibolotskiy gestoppt wurde.

Shakhtar hatte keinerlei Probleme mit den Schweden
Shakhtar hatte keinerlei Probleme mit den Schweden©AFP/Getty Images

Nach einer halben Stunde wehrte Wiland einen Kopfball von Gladkiy großartig ab, doch der drückte den Abpraller aus wenigen Metern über die Linie.

Shakhtar setzte nach und traf noch vor der 60. Minute zweimal. Zunächst verwandelte Srna einen Elfmeter, nachdem Alex Teixeira von Kári Árnason zu Fall gebracht worden war.

Dann traf Eduardo volley auf Flanke von Bernard und Alex Teixeira köpfte zu das 4:0. Der üble Abend der Schweden wurde durch die Rote Karte für Árnason auch nicht aufgehübscht.

©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images