Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Bayer möchte Roma auf Distanz halten

Romas Trainer Rudi Garcia hat vor dem Duell mit Leverkusen klargemacht, dass seinem Team nur ein Sieg hilft, gleichzeitig hat er auch großen Respekt vor Bayers Offensive.

Rudi Garcia weiß, dass seine Roma gegen Leverkusen gewinnen muss
Rudi Garcia weiß, dass seine Roma gegen Leverkusen gewinnen muss ©AFP/Getty Images
  • "Wir müssen gewinnen", fordert Trainer Rudi Garcia vom Tabellenletzten Roma
  • Im Hinspiel gelangen Leverkusen beim 4:4 zwei späte Tore zum Unentschieden
  • Sollte Barcelona (gegen BATE) gewinnen und die Roma nicht, stehen die Katalanen im Achtelfinale
  • Am Wochenende blieben die Giallorossi erstmals seit 25 Spielen ohne eigenen Torerfolg
  • Leverkusen hat in dieser Saison bereits in Rom verloren, in den Play-offs mit 0:1 bei Lazio

Mögliche Aufstellungen
Roma: Szczęsny; Florenzi, Manolas, Rüdiger, Digne; Nainggolan, De Rossi, Pjanić; Gervinho, Džeko, Salah
Es fehlen: Totti (Oberschenkel), Keita (Oberschenkel)
Fraglich: Florenzi (Erschöpfung)

Leverkusen: Leno; Donati, Tah, Papadopoulos, Wendell; Kampl, Kramer; Mehmedi, Bellarabi; Hernández, Kießling
Es fehlen: Jedvaj (Oberschenkel), Hilbert (Knie), Seung-Woo (Sprunggelenk)
Fraglich: Bender (Sprunggelenk)

Rudi Garcia, Trainer der Roma
Im Hinspiel haben wir die großen Offensiv-Qualitäten von Leverkusen zu spüren bekommen, haben aber auch ihre Schwächen in der Abwehr bemerkt. Wir immer werden wir auf Sieg spielen, wir haben auch gar keine andere Wahl, wir müssen die drei Punkte holen. Bis jetzt hat sich in unserer Gruppe noch kein Team für das Achtelfinale qualifiziert und noch niemand ist ausgeschieden: wir wissen, dass wir gewinnen müssen und wir wollen es morgen auch schaffen.

Roger Schmidt, Trainer von Leverkusen
Wir haben auswärts in dieser Saison bei Lazio und Barcelona verloren und wir müssen da definitiv besser aufpassen. Aber das heißt nicht, dass wir nur zum Verteidigen nach Rom gekommen sind. Javier Hernández spielt immer besser. Er hat zuletzt viele Tore erzielt. Lazio und Roma kann man nicht vergleichen. Die Roma spielt spektakulärer und dynamischer.

Highlights: Leverkusen - Roma 4:4
Highlights: Leverkusen - Roma 4:4

Letzte Pflichtspiele
Internazionale - Roma 1:0 (31. Medel)
Gary Medels Fernschuss sorgte dafür, dass Inter in der Tabelle den bisherigen Zweiten aus Rom ablösen konnte. 17 Minuten vor dem Ende sah zudem Romas Miralem Pjanić die Rote Karte. Der Roma gelang erstmals seit 25 Spielen kein eigenes Tor.

Wolfsburg - Leverkusen 2:1 (34. Bendtner, 77. Draxler; 40. Hernández)
Im Duell zweier UEFA Champions League-Teilnehmer behielt Wolfsburg knapp die Oberhand, weil Julian Draxler vier Minuten nach seiner Einwechslung das Siegtor erzielte. Javier Hernández unterstrich bei den Gästen seine gute Form durch den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Formkurve (wettbewerbsübergreifend, aktuelle Ergebnisse zuerst)
Roma: NSSUSS
Leverkusen: NSSUUU

Reportereinschätzung: Ben Gladwell (@UEFAcomBenG)
Die noch sieglose Roma muss endlich auch mal in der Königsklasse an ihre Form aus der Serie A anknüpfen und vor allem in der Abwehr die Lücken der letzten Spiele schließen - acht Gegentore in drei Partien sind einfach zu viel. Leverkusen stünde bei einem Sieg mit einem Bein im Achtelfinale, Schmidt wird seine offensive Spielweise also vermutlich beibehalten.

Hätten Sie es gewusst?
Die Roma hat nur eines seiner letzten acht Europapokalheimspiele gewonnen. Unter diesen Partien ist auch das 1:7 gegen Bayern München aus der letztjährigen Gruppenphase. Mehr dazu in unserem Hintergrund.

Sollten Sie Rom diese Saison besuchen, haben wir ein paar Sightseeing-Tipps für Sie.
Sollten Sie Rom diese Saison besuchen, haben wir ein paar Sightseeing-Tipps für Sie.
Oben