Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Heimspiel gegen Rom: Bayers große Chance

Für Leverkusen folgen an den kommenden zwei Spieltagen die Schlüsselduelle in der Gruppe E: Im Heimspiel gegen die Roma will man keine Ausreden mehr gelten lassen.

Roger Schmidt: "Dieser Doppelspieltag wird eine Tendenz aufzeigen"
Roger Schmidt: "Dieser Doppelspieltag wird eine Tendenz aufzeigen" ©Getty Images
  • Nach der unglücklichen Niederlage im "Bonusspiel" gegen Barcelona setzt sich Leverkusen gegen Rom unter Druck
  • Trainer Roger Schmidt: "Wir können einen großen Schritt machen"
  • Leverkusen ließ zuletzt viele Chancen liegen und muss nun eine Schippe drauflegen
  • In der Gruppenphase 2004/05 holte Bayer gegen Rom vier Punkte
  • Pressekonferenz der Roma um 18.30 Uhr MEZ

Mögliche Aufstellungen
Leverkusen: Leno - Donati, Tah, Papadopoulos, Wendell - Kramer, Toprak - Bellarabi, Çalhanoğlu, Mehmedi - Hernández.
Es fehlen: Hilbert (Knie), Aránguiz (Achillessehne), Ryu (Knöchel)
Fraglich: L. Bender (Fuß), Kießling (Leiste)

Roma: Szczęsny - Torosidis, Manolas, Castán, Digne - De Rossi, Pjanić, Nainggolan - Florenzi, Džeko, Salah.
Es fehlen: Keita (Oberschenkel), Totti (Oberschenkel)

Roger Schmidt, Trainer Leverkusen
Rom schießt so viele Tore, weil sie sehr gut besetzt sind und eine sehr gute Spielanlage haben. Morgen wird AS Rom sicher auch seine Taktik dem Gegner und der Tabellensituation anpassen. Ich beschäftige mich nicht so gerne damit, wie der Gegner es machen wird. Wir müssen selber einen Plan haben und versuchen ihm unser Spiel aufzuzwingen.

Wir haben morgen die große Chance, im Heimspiel einen großen Schritt Richtung Achtelfinale zu machen. Wir brauchen einen Sieg und so werden wir auch auftreten. Aber beide Mannschaften werden wohl auf Sieg spielen.

Ich erwarte ein schwieriges Spiel. Auch in Rom wird es ein schwieriges Spiel werden. Drei Punkte aus zwei Spielen sind in Ordnung, aber dieser Doppelspieltag gegen denselben Gegner wird eine Tendenz aufzeigen, wer das Achtelfinale erreicht. Die Mannschaft, die in diesen Spielen mehr Punkte holt, hat gute Chancen, als Zweiter das Achtelfinale zu erreichen. Wenn es gut läuft, ist Lars Bender morgen auch wieder dabei, was natürlich wichtig wäre, da es ein sehr bedeutsames Spiel ist.

Rudi Garcia, Trainer Roma
Wir wissen, dass Bayer 04 Leverkusen eine sehr gute Mannschaft hat, die hohes Pressing und mit viel Tempo spielt. Sie sind in diesen Wettbewerb gut gestartet. Sie sind in der Bundesliga vielleicht nicht ganz so erfolgreich, aber wir wissen, welch hohes Niveau sie haben.

Unsere eigene Verfassung ist aber auch sehr gut. Zwar hat AS Roma seit 15 Jahren nicht mehr in Deutschland gewonnen, aber wir wollen morgen einen Coup landen. Mit einem Sieg könnten wir einen ganz großen Schritt nach vorne machen. Wenn man diese beiden Spiele gegeneinander nicht punktet, dann hat man ganz schlechte Karten.

Lars Bender ist für das Spiel gegen Rom fraglich
Lars Bender ist für das Spiel gegen Rom fraglich©AFP/Getty Images

Letztes Pflichtspiel
Hamburg - Leverkusen 0:0
Leverkusen rutschte nach der Nullnummer in Hamburg auf den siebten Platz ab. Dabei vergab die Werkself eine Reihe von Chancen und scheiterte immer wieder an Ex-Bayer-Torwart René Adler.

Roma - Empoli 3:1
(56. Pjanić, 59. De Rossi, 69. Salah; 75. Büchel)
Es war der Tag von Daniele De Rossi, der bei seinem 500. Auftritt für die Roma ein Tor markieren konnte. Miralem Pjanić und Mohamed Salah trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. 

Formkurve (wettbewerbsübergreifend, aktuelle Spiele zuerst)
Leverkusen: UUNSSN
Roma: SSNSNU

Reporter-Einschätzung: Matthias Rötters (@UEFAcomMattR)
Die Ausgangslage für die Werkself ist richtig gut. Dank der überraschenden Niederlage gegen BATE (2:3) am zweiten Spieltag steht der AS Rom schon mächtig unter Druck beim Gastspiel in Deutschland. Leverkusen wird derweil nach drei sieglosen Spielen (Niederlage in Barcelona, Remis gegen Augsburg und Hamburg) ebenfalls auf Sieg spielen. Die Vorzeichen für ein spannendes Spiel sind definitiv gegeben. Ich rechne fest mit einem Bayer-Sieg.

Hätten Sie es gewusst? 
Leverkusen hat in dieser Saison bereits Romas Stadtrivalen SS Lazio bezwungen. Mehr Informationen über diese Partie finden Sie im umfangreichen Hintergrund

Oben