Bayern watscht BVB ab, United demontiert

Große Begeisterung in München und London: Bayern und Arsenal haben Kantersiege gegen ihre Erzrivalen gefeiert, am Samstag gab es die große Agüero-Show.

Alles im Lot bei den Bayern: Der Erzrivale BVB wurde mit 5:1 abgefertigt
Alles im Lot bei den Bayern: Der Erzrivale BVB wurde mit 5:1 abgefertigt ©Getty Images

Gruppe A
Atletico Madrid - Real Madrid 1:1
Ausnahmsweise schrieb die Schlagzeilen dieses Mal nicht Cristiano Ronaldo. Im Madrider Derby ging Real Madrid gegen Atlético durch Karim Benzema in Führung, doch es reichte am Ende nur zu einem 1:1. Luciano Vietto erzielte den späten Ausgleich, damit profitierte Real nur minimal von Barcelonas Ausrutscher, bleibt aber mit einem Punkt vor Villarreal an der Tabellenspitze.

Paris - Marseille 2:1
Zlatan Ibrahimović hat Paris in "Le Classique" mit einem Doppelpack zu drei Punkten geschossen. Der Schwede verwandelte kurz vor der Pause zwei Elfmeter für die Hauptstäder, mit 110 Toren ist er jetzt erfolgreichster Torschütze der Vereinsgeschichte. Den Sieg hielt Kevin Trapp fest, der in der zweiten Halbzeit einen Strafstoß von Abdelaziz Barrada parierte.

AIK - Malmö 2:1
Henok Goitom und Stefan Ishizaki hab den schwedischen Tabellendritten AIK zum 2:1-Sieg geschossen und damit Malmös Serie von fünf ungeschlagenen Spielen in Folge beendet. Vladimir Rodić konnte nur noch für Ergebniskosmetik sorgen, in der Nachspielzeit flog Rasmus Bengtsson vom Platz.

Shakhtar Donetsk - Chornomorets Odesa 2:0
Alex Teixeira gelang der sechste Doppelpack in dieser Saison, er bringt es damit auf 14 Ligatore. Mykola Matviyenko, 19, feierte sein Ligadebüt für Shakhtar.

Gruppe B
Ajax - PSV Eindhoven 1:2
Gaston Pereiro avancierte bei seinem ersten Einsatz von Beginn an zum großen Helden und markierte zwei Tore. Für Ajax war es die erste Saisonniederlage - auch ein Treffer des deutschen U21-Nationalspielers konnte die Pleite des Tabellenführers nicht verhindern.

Schöner Tag für alle Gunners-Fans: United kam mit 0:3 unter die Räder
Schöner Tag für alle Gunners-Fans: United kam mit 0:3 unter die Räder©AFP/Getty Images

Arsenal - Manchester United 3:0
Schon zur Pause war alles entschieden: Ein Doppelpack von Alexis Sanchez sowie ein Treffer von Mesut Özil brachten den Gunners einen prestigeträchtigen Dreier ein.

Dinamo Moskva - ZSKA Moskau 0:2
Ahmed Musa erzielte sein siebtes Saisontor im elften Spiel, ZSKA hat weiter fünf Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze.

Mönchengladbach - Wolfsburg 2:0
Wolfsburg wartet nunmehr seit drei Spielen auf einen Sieg in der Bundesliga. Håvard Nordtveit und Ibrahima Traoré sorgten mit ihren späten Toren für die dritte Pflichtspielniederlage des Teams von Trainer Dieter Hecking in den letzten vier Partien.

Gruppe C
União da Madeira - Benfica (verlegt)
Aufgrund dichten Nebels musste die Partie verschoben werden.

Atletico Madrid - Real Madrid 1:1
Luciano Vietto erzielte den späten Ausgleich für Atletico. Der Joker stach sieben Minuten vor Schluss, nachdem die Mannschaft von Diego Simeone zunächst den Rückstand von Karin Benzema hinnehmen musste.

Prinz Poldi hat einen guten Lauf
Prinz Poldi hat einen guten Lauf©Getty Images

İstanbul Başakşehir - Galatasaray 0:2
Lukas Podolski mit seinem vierten Saisontor und Umut Bulut sorgten für den dritten Sieg in Folge des Meisters, der nun nach seinem Fehlstart sogar zumindest bis Sonntag Tabellenführer der Süper Lig ist. Nach dem Spiel wurde bekannt, dass Spielmacher Wesley Sneijder seinen Vertrag bei Gala bis 2017/18 verlängert hat.

Atyrau - Astana 0:1
In einem engen Spiel fiel die Entscheidung erst zehn Minuten vor Schluss. Durch das Tor von Tanat Nuserbayev hat Astana jetzt sieben Punkte Vorsprung auf Kairat Almaty.

Gruppe D
Juventus - Bologna 3:1
Juve hat sich auch von einem Rückstand nicht aus der Bahn werfen lassen und kehrte nach drei Spielen ohne Dreier auf die Siegerstraße zurück. Sami Khedira markierte dabei sein erstes Tor für die Alte Dame.

Sevilla - Barcelona 2:1
Michael Krohn-Dehli war mit einem Tor und einer Vorlage Matchwinner von Sevilla. Neymar konnte per Elfmeter nur noch verkürzen.

Manchester City - Newcastle United 6:1
Elf Tage nach dem Fünferpack von Bayerns Robert Lewandowski gegen Wolfsburg traf auch Sergio Agüero fünf Mal. Das Team von Manuel Pellegrini lag bis kurz vor der Pause sogar in Rückstand, dann gelangen City in 21 Minuten sechs Tore. Bis zu diesem Spiel hatte Agüero in dieser Saison der Premier League nur einmal getroffen. Den sechsten Treffer steuerte Kevin De Bruyne bei, für ihn war es das dritte Spiel in Folge mit einem Tor.

Mönchengladbach - Wolfsburg 2:0
Für die Fohlen, die mit fünf Niederlagen in Folge in die neue Saison gestartet waren, war dies bereits der dritte Sieg hintereinander unter Interimstrainer André Schubert. Håvard Nordtveit gelang in der 78. Minute der verdiente Führungstreffer, Ibrahima Traoré ließ kurz darauf das 2:0 folgen.

Gladbach macht weiter Boden gut
Gladbach macht weiter Boden gut©Getty Images

Gruppe E
Sevilla - Barcelona 2:1
Barcelona kassierte bereits die zweite Auswärtsniederlage in Folge. Doch die Elf von Luis Enrique hatte großes Pech und traf bei 28 Torschüssen alleine drei Mal Posten oder Latte. Der einzige Treffer gelang den Katalanen durch einen Elfmeter von Neymar, der sein 100. Spiel für den Meister bestritt. Im Tor der Katalanen stand erstmals seit seiner Verletzung wieder Claudio Bravo.

Leverkusen - Augsburg 1:1
Eine gefühlte Niederlage für die Werkself: Hakan Çalhanoğlu verschoss einen Elfmeter, Bernd Leno unterlief ein dicker Patzer zum Augsburger Führungstreffer. Immerhin sorgte Karim Bellarabi noch für einen Punkt.

BATE Borisov - Granit Mikashevichi 1:1
Es war die große Chance, vorzeitig die Meisterschaft einzufahren. BATE geriet aber schon in der fünften Minute in Rückstand und kam nur noch zu einem Unentschieden. Dennoch hat der Meister noch 13 Punkte Vorsprung auf Dinamo Minsk.

Palermo - Roma 2:4
Gervinho hat mit einem Doppelpack für etwas Wiedergutmachung nach der 2:3-Niederlage gegen BATE gesorgt. Rom ist Tabellenvierter und hat vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Florenz.

Auf sie ist Verlass: Müller und Lewandowski trafen doppelt
Auf sie ist Verlass: Müller und Lewandowski trafen doppelt©Getty Images

Gruppe F
Bayern München - Borussia Dortmund 5:1
Thomas Müller (2), Robert Lewandowski (2) und Mario Götze waren die Torschützen beim klaren Erfolg des Rekordmeisters. Gegen den bisher ungeschlagenen BVB überzeugte die Elf von Pep Guardiola mit einer konzentrierten und reifen Leistung.

PAOK - Olympiacos 0:2
Olympiacos kann nach sechs Spielen weiterhin eine makellose Bilanz vorweisen. Ideye Brown markierte sein erstes Tor für den Klub, den 2:0-Endstand besorgte Luka Milivojević.

Inter Zaprešić - Dinamo Zagreb 2:2
Nach dem 0:5 gegen die Bayern, der ersten Niederlage nach ungeschlagenen 46 Pflichtspielen, reichte es gegen Zaprešić auch nur zu einem Punkt. Junior Fernandes per Elfmeter und Armin Hodžić trafen für den kroatischen Meister.

Arsenal - Manchester United 3:0
Schon zur Pause war alles entschieden: Ein Doppelpack von Alexis Sanchez sowie ein Treffer von Mesut Özil brachten den Gunners einen prestigeträchtigen Dreier ein. Arsenal zieht nach Punkten mit United gleich und ist dank der besseren Tordifferenz jetzt Zweiter vor den Red Devils.

Gruppe G
Vorksla Poltava - Dynamo Kyiv 0:4
Dynamo hat im zehnten Spiel den neunten Sieg eingefahren. Die Torschützen dabei waren Vitaliy Buyalskiy, Antunes, Derlis González und Andriy Yarmolenko.

Porto - Belenenses 4:0
Spitzenreiter Porto ließ zuhause nichts anbrennen. Jesús Manuel Corona brachte die Drachen auf die Siegerstraße, danach waren auch Yacine Brahimi, Pablo Osvaldo und Iván Marcano erfolgreich.

Die Blues kommen einfach nicht auf Touren
Die Blues kommen einfach nicht auf Touren©Getty Images

Chelsea - Southampton 1:3
Nach der vierten Niederlage in acht Spielen liegen die Blues nur auf dem 16. Platz der Premier League. Dabei ging Chelsea, das unter der Woche auch gegen Porto den Kürzeren gezogen hatte, sogar früh durch einen Freistoß von Willian in Führung, doch Steven Davis, Sadio Mané und Graziano Pellè hatten für die Saints die passende Antwort parat.

Maccabi Tel-Aviv - Hapoel Akko 5:0
Eran Zahavi traf nach längerer Durststrecke gleich zweimal. Durch die gleichzeitige Niederlage von Spitzenreiter Maccabi Petach-Tikva hat sich die Elf von Trainer Slaviša Jokanović nun ihrerseits die Führung in der Ligat ha'Al gesichert.

Gruppe H
Zenit - Rostov 3:0
Artem Dzyuba traf gegen seinen Ex-Klub und verhalf dem Team aus St. Petersburg damit zum ersten Heimsieg seit dem 1. August.

Athletic Club - Valencia 3:1
Für Los Che war es die zweite Niederlage in den letzten drei Ligaspielen.

Gent - Club Brugge 4:1
Beeindruckender Sieg für Gent: Gegen den Fünften der Liga zeichnete sich Sven Kums als dreifacher Torschütze aus. Gent liegt nur noch drei Punkte hinter Tabellenführer Oostende.

Lyon - Reims 1:0
Nach den beiden Niederlagen gegen Bordeaux und Valencia ist Lyon wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Alexandre Lacazette, der drei Minuten zuvor einen Elfmeter an die Querlatte gejagt hatte, erzielte mit einem abgefälschten Schuss das Tor des Tages.

Weitere Inhalte