Lewandowski kann auch Königsklasse, BATE und Olympiacos überraschen

BATE Borisov und Olympiacos überraschten am Dienstag mit ihren Siegen, während Robert Lewandowski nun auch in der Königsklasse scheinbar nach Belieben trifft.

Luis Suárez feiert Barcelonas Siegtreffer
Luis Suárez feiert Barcelonas Siegtreffer ©AFP/Getty Images
  • BATE Borisov überrascht die Roma; Olympiacos gewinnt bei Arsenal
  • Zwei späte Tore bescheren Barcelona einen 2:1-Sieg gegen tapfere Leverkusener
  • Robert Lewandowski erzielt gegen Dinamo Zagreb einen Dreierpack
  • Porto gewinnt gegen Chelsea, während Dynamo Kyiv, Valencia und Zenit sich ebenfalls drei Punkte sichern.
  • Stimmen Sie ab Donnerstag (9.00 Uhr MEZ) für Ihren Spieler der Woche ab
  • Die Gruppen E–H spielen wieder am 20. Oktober, Die Gruppen A–D sind am Mittwoch dran

Unter den Links finden Sie Video-Höhepunkte (ab 24 Uhr MEZ am Dienstag bis 24 Uhr MEZ am Mittwoch), Spielberichte und Reaktionen.

Gruppe E
Barcelona - Bayer Leverkusen 2:1
Nach dem Remis am ersten Spieltag gegen die Roma und ohne den verletzten Lionel Messi hatte der Titelverteidiger gegen Leverkusen, das in der 22. Minute durch Kyriakos Papadopoulos in Führung ging und diese fast eine Stunde lang behielt, so seine Probleme. Zehn Minuten vor dem Ende sorgten Sergio Robert und Luis Suárez mit einem Doppelschlag doch noch für den Dreier von Barcelona.

Filip Mladenović traf zweimal für BATE
Filip Mladenović traf zweimal für BATE©AFP/Getty Images

BATE Borisov - Roma 3:2
BATE hatte die letzten fünf Gruppenspiele allesamt verloren und musste auch hier am Ende um den Sieg bangen. Der weißrussische Meister führte nach 30 Minuten durch Igor Stasevich und Filip Mladenović (2) bereits mit 3:0. Doch Gervinho und vor allem Vasilis Torosidis mit dem Anschlusstreffer sorgten für eine nervöse Schlussphase.

Gruppe F
Bayern München - Dinamo Zagreb 5:0
Nach sieben Toren in den letzten beiden Bundesligaspielen schoss Robert Lewandowski nun auch im Europapokal einen Dreierpack heraus - insgesamt beendeten die Bayern mit einem lockeren Sieg die Serie Dinamo Zagrebs, das davor 45 Pflichtspiele in Folge nicht verloren hatte. Natürlich führt der FC Bayern nun auch in der Königsklasse die Tabelle an.

Olympiacos feiert die Überraschung in London
Olympiacos feiert die Überraschung in London©Getty Images

Arsenal - Olympiacos 2:3
Arsenal bleibt nach diesem außergewöhnlichen Spiel in London weiter ohne Punkte. Felipe Pardo brachte die Gäste mit einem abgefälschten Schuss nach gut einer halben Stunde in Führung, doch Theo Walcott glich umgehend aus. Zur Pause führte Olympiacos dennoch, da David Ospina eine Ecke von Kostas Fortounis ins eigene Tor bugsiert hatte. Alexis Sánchez war nach 65 Minuten mit dem abermaligen Ausgleich zur Stelle, auf das 3:2 von Alfreð Finnbogason hatten die Gunners keine Antwort mehr parat.

Gruppe G
Maccabi Tel-Aviv - Dynamo Kyiv 0:2
Andriy Yarmolenko und Júnior Moraes trafen für Dynamo, das nun vier Punkte hat, während Maccabi noch auf den ersten warten muss.

André André freut sich über Portos 1:0
André André freut sich über Portos 1:0©AFP/Getty Images

Porto - Chelsea 2:1 
Der 152. Einsatz von Iker Casillas in der UEFA Champions League, womit der Spanier einen Rekord aufstellte, sollte ihm Glück bringen - was nicht unbedingt für José Mourinhos Rückkehr nach Porto galt. Zwar konnte Willian mit einem Freistoß kurz vor dem Seitenwechsel das 1:0 von André André egalisieren, doch Maicon traf nach 52 Minuten zur Entscheidung, so dass Porto nun hinter Dynamo und vor Chelsea steht.

Gruppe H
Olympique Lyonnais - Valencia 0:1
Der in Frankreich geborene Mittelfeldspieler Sofiane Feghouli sorgte mit seinem Treffer in Minute 42 für den Auswärtssieg. Beide Mannschaften trafen mehr als einmal das Aluminium.

Zenit - Gent 2:1
Zenit führt die Gruppe H nun vor Valencia an, nachdem Hulk beide Tore von Artem Dzyuba und Oleg Shatov vorbereitet hatte. Zwischendrin konnte Thomas Matton für die Belgier verkürzen.