Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Dynamo Kyiv ohne Probleme bei Maccabi

Maccabi Tel-Aviv - Dynamo Kyiv 0:2
Tore von Andriy Yarmolenko und Júnior Moraes reichten den Gästen zum Sieg, die ihre Chancen in der Gruppe G damit deutlich verbesserten.

Maccabis Gil Vermouth (links) im Zweikampf mit Antunes
Maccabis Gil Vermouth (links) im Zweikampf mit Antunes ©AFP/Getty Images
  • Dynamo Kyiv zu stark für Maccabi Tel-Aviv
  • Andriy Yarmolenko bringt Gäste nach vier Minuten in Führung
  • Júnior Moraes (50.) baut diese nach der Pause aus
  • Dynamo freut sich nach sieben Jahren wieder über einen Auswärtssieg
  • Die nächsten Spiele: Porto - Maccabi, Dynamo - Chelsea (20. Oktober)

Dynamo Kyiv steht nach dem verdienten Auswärtssieg im Sammy Ofer Stadion bei Maccabi Tel-Aviv auf dem zweiten Platz der Gruppe G.


Die Ukrainer hatten zuletzt 2008 ein Auswärtsspiel in der Gruppenphase gewonnen und machten mit diesem Sieg einen großen Schritt Richtung Weiterkommen. Derlis González spielte einen schönen, öffnenden Pass und Andriy Yarmolenko besorgte nach nicht einmal fünf Minuten den Rest, als er Predrag Rajković zum 1:0 überwand.

Die Gäste begnügten sich danach damit, auf Konter zu setzen und hätten durch einen solchen fast auf 2:0 erhöht: González griff über rechts an und setzte Serhiy Sydorchuk in Szene, der auf Júnior Moraes weiterleitete, doch Rajković konnte dessen Schuss mit seiner rechten Hand abwehren, ehe Tal Ben Haim I den Nachschuss von González blockte.

Kurz zuvor hatte Eran Zahavi auf der anderen Seite die erste Parade an diesem Abend von Olexandr Shovkovskiy erzwungen, als der Dynamo-Schlussmann am kurzen Pfosten eingreifen musste. In der 37. Minute kam Maccabi dem Ausgleich noch näher: Eli Dasa lieferte von rechts die perfekte Flanke auf Eden Ben Basat, der Zeit und Platz hatte, seinen Kopfball aber am Kasten vorbei setzte.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff trauert Maccabi dieser Chance erst recht nach, als González in den Strafraum eindrang und Moraes bediente, der den Ball hoch ins Eck zirkelte. Dynamo brachte den Vorsprung danach ungefährdet über die Zeit.

Oben