UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Ronaldo löst Raúl als Rekordhalter ab

Real Madrid und Cristiano Ronaldo haben sich kurz vor dem Start der Gruppenphase in Torlaune präsentiert. Der Portugiese brach dabei die Bestmarke einer Vereinsikone.

Cristiano Ronaldo fertige Espanyol im Alleingang ab
Cristiano Ronaldo fertige Espanyol im Alleingang ab ©Getty Images

Zum zweiten Mal in seiner Karriere hat Cristiano Ronaldo in einer Partie fünf Tore erzielt und damit Raúl González als Real Madrids Toptorjäger in der spanischen Liga abgelöst. 

Vor dem Spieltag lag Ronaldos Ausbeute bei 225 Treffern und damit drei Buden hinter dem bisherigen Rekordhalter Raúl. Nach dem 6:0 gegen Espanyol hat er jetzt zwei Tore Vorsprung...

Der Portugiese markierte in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick und darf sich zum zweiten Mal über einen Fünferpack freuen. Bereits im April war ihm dies beim 9:1 gegen Granada gelungen.

Ronaldo zog nach Dreierpacks mit Lionel Messi gleich (beide haben 32) und hat nun insgesamt 318 Pflichtspieltreffer für Real zu Buche stehen. Damit liegt er nur noch fünf Tore hinter Raúl (323). In der ewigen spanischen Torschützenliste klettert er auf den vierten Rang. Vor ihm liegen Messi (285), Telmo Zarra (251) und Hugo Sánchez (234).