Hintergrund: Sevilla - Mönchengladbach

Nach 37 Jahren Abwesenheit von der Königsklasse ist Mönchengladbach zurück und wird auf Sevilla treffen; erst vor sieben Monaten hatten die beiden Vereine in der UEFA Europa League gegeneinander gespielt.

Vicente Iborra im Kopfballduell mit Álvaro Domínguez
Vicente Iborra im Kopfballduell mit Álvaro Domínguez ©AFP/Getty Images

Nach 37 Jahren Abwesenheit vom wichtigsten europäischen Klubwettbewerb ist VfL Borussia Mönchengladbach zurück und wird in der Gruppe D bei Sevilla FC spielen, auf die sie erst vor sieben Monaten trafen.

• Auf dem Weg zum Sieg in der UEFA Europa League letzte Saison setzte sich Sevilla gegen Mönchengladbach durch – durch diesen Titel nehmen sie zum ersten Mal seit 2009/10 an der UEFA Champions League teil.

Frühere Begegnungen
• Als die Vereine letzte Saison in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League aufeinandertrafen, gewann Sevilla das Hinspiel in Spanien mit 1:0 durch Vicente Iborra (70.).

• Die Teams im Hinspiel in Spanien am 19. Februar sahen wie folgt aus:
Sevilla: Rico, Aleix Vidal (90. Deulofeu), Pareja, Carriço, Navarro, Iborra, Krychowiak, Vitolo, Banega (88. Suárez), Reyes (55. Diogo Figueiras), Bacca
Mönchengladbach: Sommer, Jantschke, Stranzl, Domínguez, Wendt, Kramer, Xhaka, Hazard, Raffael (79. Kruse), Johnson, Hrgota (69. Herrmann)

• In einem spannenden Rückspiel glich Gladbach durch Granit Xhaka (19.) und Thorgan Hazard (29.) zweimal aus, nachdem Carlos Bacca (8.) und Vitolo (26.) Sevilla zweimal in Führung gebracht hatten. Nach Vitolos zweitem Tor in der 79. Minute konnte die Borussia jedoch nicht mehr zurückschlagen.

Hintergrund

Sevilla
• Nachdem sie die UEFA Europa League 2015 erfolgreich verteidigt hatten, spielt Sevilla nun zum vierten Mal in der Königsklasse.

• Unai Emerys Mannschaft bereitete sich im UEFA-Superpokal gegen Barcelona auf die Rückkehr in die UEFA Champions League vor – und verlor 4:5 nach Verlängerung.

• Sevilla gewann 2014/15 in der UEFA Europa League alle sieben Heimspiele im Ramón Sánchez Pizjuán und kassierte dabei nur drei Gegentore.

• Sevilla hat noch nie ein Heimspiel gegen eine Bundesliga-Mannschaft verloren, die Bilanz liegt bei sechs Siegen und vier Unentschieden aus zehn Begegnungen.

Borussia Mönchengladbach
• Mönchengladbach qualifizierte sich erstmals für die Gruppenphase der UEFA Champions League mit einem dritten Platz in der Bundesliga letzte Saison. 2012/13 scheiterte Gladbach in den Play-offs.

• In den 1970er Jahren gewann Gladbach zweimal den UEFA-Pokal; im Pokal der europäische Meistervereine spielte die Borussia letztmals 1977/78, als man das Halbfinale erreichte. Insgesamt nahmen sie im damaligen Jahrzehnt fünfmal am wichtigsten Klubwettbewerb Europas teil; 1977 standen sie sogar im Finale.

• Mönchengladbach hat nur zwei der letzten zehn internationalen Auswärtsspiele verloren.

• Gladbach spielt zum siebten Mal in Spanien, aber seit dem erstem Mal, einem 4:2-Sieg gegen Real Zaragoza im UEFA-Pokal 1974/75, haben sie nicht mehr gewonnen.

Verschiedenes
• In seiner ersten internationalen Saison als Trainer gewann Lucien Favre im UEFA-Pokal 2001/02 in der zweiten Runde mit Servette FC insgesamt 1:0 gegen Zaragoza, verlor jedoch in der vierten Runde mit insgesamt 2:5 gegen Valencia.

• Als Spieler von Atlético de Madrid hat Álvaro Domínguez sieben Mal gegen Sevilla gespielt, gewann aber nur einmal.

• Letzte Saison mit Borussia Dortmund wurde Ciro Immobile sowohl beim Heimspielsieg (1:0) als auch bei der Auswärtsniederlage (1:3) gegen Gladbach spät eingewechselt.

• Spieler, die zusammengespielt haben:
José Antonio Reyes und Álvaro Domínguez (Atlético de Madrid, 2008-11)
Éver Banega und Domínguez (Atlético de Madrid, 2008-09)
Michael Krohn-Dehli und Andreas Christensen (Dänemark)

Fakten zum Spiel

Sevilla
• Sevilla wartet noch auf den ersten Saisonsieg. Nach der Niederlage im UEFA-Superpokal gegen Barcelona gab es ein torloses Remis gegen Málaga CF sowie eine 0:3-Pleite gegen Atlético. Am Wochenende kam man nicht über ein 1:1 gegen Levante hinaus.

• Daniel Carriço (Oberschenkel) und Adil Rami (Oberschenkel) sind verletzt, Beto fällt wegen einer Bänderverletzung im Knie vier bis sechs Wochen aus.

• Yevhen Konoplyanka verwandelte am 5. September beim 3:1-Sieg gegen Belarus in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 einen Elfmeter für die Ukraine.

Mönchengladbach
• Granit Xhaka fehlt gesperrt. Der Schweizer wurde beim Ausscheiden in der Runde der letzten 32 letzte Saison in der UEFA Europa League gegen Sevilla des Feldes verwiesen.

• Mönchengladbach startete erstmals mit vier Niederlagen in eine Bundesligasaison.

• Inklusive des letzten Spieltags der vergangenen Saison gab es für die Favre-Elf fünf Pleiten in Folge. Es ist die schlechteste Serie seit November/Dezember 2010.

• Gladbach hat bereits elf Gegentore kassiert. Vergangene Saison hatte man erst am 14. Spieltag so viele Gegentreffer zugelassen.

• Kapitän Martin Stranzl wurde am Freitag beim 0:3 gegen den Hamburger SV nach einem Zusammenprall vom Platz getragen. Aufgrund eines Augenhöhlenbruches fällt er sechs bis acht Wochen aus.

• Josip Drmić markierte am 5. September beim denkwürdigen 3:2-Sieg der Schweiz gegen Slowenien in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 einen Doppelpack. Die Schweiz hatte zwischenzeitlich mit 0:2 zurückgelegen.

• Mönchengladbach setzte sich am 4. September in einem Freundschaftsspiel auswärts gegen den FC Sion mit 2:1 durch. Patrick Herrmann zog sich dabei eine Knieverletzung zu, aber Martin Stranzl konnte erstmals seit dem 22. März wieder auflaufen.

• Domínguez (Rückenprobleme) kann bisher noch keinen Saisoneinsatz vorweisen. Fabian Johnson zog sich am 16. August eine Wadenverletzung im Training zu.

• Am 17. August gab Gladbach die Vertragsverlängerung mit Oscar Wendt bis 2018 bekannt.