Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Heimsieg für Leverkusen, Rapid erkämpft Remis

Vor den Hinspielen in dieser Woche beleuchten wir, wie sich die Teilnehmer an den Play-offs zur UEFA Champions League am Wochenende auf nationaler Ebene geschlagen haben.

Julian Brandt erzielte den Siegtreffer für Leverkusen
Julian Brandt erzielte den Siegtreffer für Leverkusen ©AFP/Getty Images

SPIELE AM DIENSTAG
Astana - APOEL:

Aktobe - Astana 0:1
• Astana gewann dank des Tores von Roger Cañas und liegt damit nun drei Punkte vor Aktobe und zwei vor Kairat Almaty.

APOEL - AEL 0:0 (3:4 i.E.): Superpokal Zypern
• Die Liga hat noch nicht begonnen, allerdings verlor Meister APOEL am Mittwoch zum zweiten Mal in Folge das Duell um den nationalen Superpokal.

Manchester United - Club Brugge:

Aston Villa - Manchester United 0:1
• Louis van Gaals Mannschaft gewann am Freitag auch das zweite Saisonspiel in der englischen Premier League mit 1:0.
• Adnan Januzaj erzielte in der 29. Minute mit einem abgefälschten Schuss das goldene Tor.

©Getty Images

Club Brugge - Kortrijk 2:1
• Die Gastgeber konnten nach einer dramatischen Schlussphase am Freitag den zweiten Heimsieg in Folge feiern.
• Ruud Vorme brachte Brügge kurz nach dem Seitenwechsel in Führung; in der Nachspielzeit schaffte Sakis Papazoglou zunächst den Ausgleich, doch das letzte Wort hatte Tuur Dierckx.

Sporting CP - CSKA Moskva:

Tondela - Sporting CP 1:2
• Sporting startete am Freitag mit einem knappen Erfolg in die portugiesische Liga, kam allerdings erst tief in der Nachspielzeit zum Siegtreffer.
• João Mário brachte die Gäste in Führung, die Luís Alberto ausgleichen konnte, ehe Adrien Silva einen Elfmeter zum 2:1 für Sporting verwandelte.

Spartak Moskva - ZSKA Moskva 1:2
• ZSKA feierte im fünften Saisonspiel den fünften Sieg, Sergei Ignashevich und Ahmed Musa machten die Tore.
• Der 1:2-Anschlusstreffer von Spartak durch einen Elfmeter von Dmitri Kombarov war das erste Gegentor von ZSKA in dieser Saison.

Lazio - Bayer Leverkusen:

Lazio: Kein Spiel

Leverkusen - Hoffenheim 2:1
• Leverkusen startete zum dritten Mal in Folge mit einem Sieg in eine neue Bundesliga-Saison.
• Hoffenheim ging durch Steven Zuber zwar in Führung, doch die Werkself schaltete einen Gang hoch und kam durch Stefan Kießling und Julian Brandt zum Auftaktdreier.

©AFP/Getty Images

BATE Borisov - Partizan:

Gomel - BATE 0:0
• Tabellenführer BATE ist in der Liga nach dem torlosen Remis nun seit zwei Spielen ohne Sieg.

Vojvodina - Partizan 3:2
• Partizan hat in dieser Saison bislang zwar alle drei Heimspiele gewonnen, auswärts wurden jedoch beide Partien verloren.
• Abubakar Oumaru
erzielte beide Treffer für Partizan.

SPIELE AM MITTWOCH
Celtic - Malmö:

Celtic - Inverness 4:2
• Nach dem 2:2 gegen Kilmarnock unter der Woche kehrte Celtic auf die Siegerstraße zurück und ist für das Duell gegen Malmö am Mittwoch gut gerüstet.
• Celtic ist damit schon seit 14 Pflichtspielen ungeschlagen, die Serie geht zurück bis Mitte April.

Malmö - Gefle 2:0
• Malmö feierte am Samstag den dritten Sieg in Folge, allesamt zu Hause.
• Markus Rosenberg setzte mit seinem fünften Treffer in den letzten sieben Spielen den Schlusspunkt.

Valencia - Monaco:

Valencia: Kein Spiel

Monaco - LOSC 0:0
• Monaco verbuchte nach dem Auftaktsieg in Nizza im ersten Heimspiel ein torloses Remis.

Skënderbeu - Dinamo Zagreb:

Skënderbeu - Laçi 2:2 (7:8 i.E.): Superpokal Albanien
• Der früh eingewechselte Hamdi Sahili erzielte am Mittwoch nach einem 0:2-Rückstand beide Treffer zum Ausgleich für Skënderbeu.
• Im Elfmeterschießen musste sich der Meister dann aber doch geschlagen geben und verpasste damit den Hattrick im albanischen Superpokal.

Dinamo Zagreb - RNK Split 3:0
• Dinamo ist nach dem klaren Heimsieg nun schon seit dem 27. November ungeschlagen - seit einem 0:1 bei Astra Giurgiu in der Gruppenphase der UEFA Europa League.

Rapid Wien - Shakhtar Donetsk:

Sturm Graz - Rapid Wien 2:2
• Rapid war als einzige Play-off-Mannschaft am Sonntag im Einsatz und gab dabei am fünften Spieltag der österreichischen Bundesliga seine ersten Punkte ab.
• Die Wiener lagen zur Pause mit 0:2 zurück, schöpften durch den Anschlusstreffer von Robert Berić in der 70. Minute aber wieder Hoffnung; zwei Minuten vor Schluss lenkte Sturm-Kapitän Michael Madl den Ball nach einer Ecke von Florian Kainz per Kopf zum Endstand ins eigene Netz.

Shakhtar Donetsk - Dnipro 0:2
• Shakhtar verlor durch die Heimniederlage weiter Boden auf Tabellenführer Dynamo Kiew, der Rückstand beträgt nun schon fünf Punkte.
• Matheus brachte die Gäste in der 84. Minute in Führung, in der Nachspielzeit sah Shakhtars Vyacheslav Shevchuk zunächst die Gelb-Rote Karte und anschließend markierte Yevhen Seleznyov den Endstand.

Basel - Maccabi Tel-Aviv:

Meyrin - Basel 0:4
• Basel hatte am Samstag keine Mühe, die zweite Runde des Schweizer Pokals zu erreichen.
• Die Truppe von Urs Fischer hat damit alle acht Pflichtspiele in dieser Saison gewonnen, die letzte Niederlage war das 0:3 gegen Sion im letztjährigen Pokalfinale am 7. Juni.

Maccabi Tel-Aviv - Hapoel Kiryat Shmona 2:2 (4:5 i.E.): Superpokal Israel
• Im ersten israelischen Superpokal seit 26 Jahren musste sich der Double-Gewinner von 2014/15 dem Vizemeister geschlagen geben.
• Eran Zahavi brachte Maccabi zweimal in Führung, doch im Elfmeterschießen versagten ihm die Nerven.

Oben