Rapid weiter, YB raus

Molde vergab zwei von drei Elfmetern gegen Dinamo Zagreb, während APOEL zu zehnt seinen Vorsprung über die Runden brachte und Rapid Wien sowie Monaco ebenfalls weiterkamen.

Rapid Wien, das zuletzt 2005/06 in der Gruppenphase stand, feiert den 3:2-Sieg bei Ajax
Rapid Wien, das zuletzt 2005/06 in der Gruppenphase stand, feiert den 3:2-Sieg bei Ajax ©Getty Images

Rapid Wien beendete die Hoffnungen von Ajax in der UEFA Champions League durch einen 3:2-Sieg in Amsterdam
APOEL und Dinamo Zagreb setzten sich aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore durch, Monaco hat gegen Young Boys keine Probleme
Molde verwandelte nur einen von drei Strafstößen und fliegt durch das 3:3 nach 0:3-Rückstand gegen Dinamo raus
Die restlichen elf Rückspiele finden am Mittwoch statt
Play-off-Auslosung am Freitag (12 Uhr MEZ) live per Stream auf UEFA.com
Die unterlegenen Teams sind bei der Auslosung der Play-offs der UEFA Europa League am Freitag (13 Uhr MEZ) dabei

Ligaweg
Ajax - Rapid Wien 2:3 (Gesamt: 4:5)

• Rapid setzt sich überraschend gegen Ajax durch: hier finden Sie den Spielbericht.

AS Monaco - Young Boys 4:0 (Gesamt: 7:1)
• Auch im Rückspiel hatte YB nichts zu melden: hier finden Sie den Spielbericht.

Meisterweg:
Molde - Dinamo Zagreb 3:3 (Gesamt: 4:4, Dinamo siegt aufgrund der Auswärtstorregel)
• Molde vergab zwei Elfmeter, traf mit einem weiteren und musste in diesem unglaublichen Spiel, in dem sie nach 0:3 noch zurückkamen, einen Platzverweis für Vegard Forren verkraften, um am Ende dann doch auszuscheiden.
• Ola Kamara setzte den ersten Strafstoß nach acht Minuten in den Himmel und als Harmeet Singhs Elfmeter gegen Ende der erste Halbzeit von Eduardo pariert wurde, lagen die Norweger nach schnell aufeinanderfolgenden Treffern von Marko Pjaca, Dinamo-Kapitän Arijan Ademi sowie Marko Rog schon mit 1:3 im Hintertreffen.
• Mohamed Elyounoussi verkürzte nach der Pause vom Elfmeterpunkt aus auf 2:3, nachdem Etzaz Hussain in der 43. Minute schon den Anschlusstreffer besorgt hatte. Forren wurde eine Viertelstunde vor dem Ende des Feldes verwiesen, doch Tor Ole Skulleruds Mannschaft kam zurück und glich durch Kamara nach einem langen Ball von Eirik Hestad noch aus. Dinamo ließ sich nicht beeindrucken und überstand die fünf Minuten Nachspielzeit, so dass man nun in den Play-offs steht.

[LIVE] 45+2 BRANIIIIII!!! Sjajna obrana Eduarda koji rukom brani i ostaje 3:1!!!!! #UCL #UEFA #Dinamo pic.twitter.com/vZz9JwvQMJ

— GNK Dinamo (@gnkdinamo) August 4, 2015

APOEL - Midtjylland 0:1 (Gesamt: 2:2, APOEL siegt aufgrund der Auswärtstorregel)
• Ein frühes Gegentor lähmte APOEL zwar, doch die Hausherren setzten sich bei Temperaturen um 35 Grad letztendlich durch, obwohl sie eine Stunde lang zu zehnt spielten.
• Midtjylland durfte sich über den perfekten Start freuen, als Erik Sviatchenko in der dritten Spielminute einen Freistoß von Jakob Poulsen einköpfte. APOELs Aufgabe wurde noch schwieriger, als Vinicius mit glatt Rot für ein Foul an Pione Sisto vom Feld musste, doch die Mannschaft aus Nikosia hielt den Angriffen der Dänen stand und nähert sich der dritten Teilnahme an der Gruppenphase.

Reporter: Martijn Sterke, Vegard Eikrem & John Leonidou

Das Tor, das Celtic den Sieg im Hinspiel brachte
Das Tor, das Celtic den Sieg im Hinspiel brachte©Getty Images

Direkt für die Gruppenphase qualifiziert: Barcelona (Titelverteidiger), Bayern München, Chelsea, Benfica, Paris Saint-Germain, Juventus, Zenit, PSV Eindhoven, Real Madrid, Atlético de Madrid, FC Porto, Arsenal, Manchester City, Sevilla, Olympique Lyonnais, Dynamo Kyiv, Olympiacos, Galatasaray, AS Roma, Borussia Mönchengladbach, Wolfsburg, KAA Gent