Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Vidal-Elfmeter sorgt für knappen Juventus-Sieg

Juventus - AS Monaco FC 1:0
Arturo Vidals Strafstoß nach 57 Minuten entschied ein enges Spiel, in dem beide Teams gute Chancen vergaben.

Juventus - Monaco 1:0: Das Spiel in Fotos ©AFP/Getty Images

Arturo Vidal erzielt zwölf Minuten nach der Halbzeitpause per Elfmeter das einzige Tor der Partie
Ricardo Carvalho verursachte den Strafstoß an Álvaro Morata
Yannick Ferreira-Carrasco vergibt die beste Chance der Gäste
Monaco hat in insgesamt sieben Spielen noch nie in Italien gewonnen
Das Rückspiel findet am kommenden Mittwoch im Stade Louis II statt

Arturo Vidal sorgte vom Elfmeterpunkt aus für das einzige Tor einer unterhaltsamen Partie und verschaffte Juventus für das Rückspiel im Viertelfinale der UEFA Champions League bei AS Monaco FC einen kleinen Vorsprung.

Der chilenische Mittelfeldspieler verwandelte nach 57 Minuten einen Strafstoß, den Ricardo Carvalho an Álvaro Morata verursacht hatte. Durch das Ergebnis hat Juventus eine gute Ausgangslage, um erstmals seit 2002/03 wieder ins Halbfinale der Königsklasse einzuziehen.

Der Spielverlauf deutete sich schon nach wenigen Minuten an – Juventus machte das Spiel und Monaco hoffte auf Konter. Andrea Pirlo, der erstmals seit dem 24. Februar wieder spielen konnte, stand bald schon im Zentrum des Juventus-Spiels und brachte einen Ball auf den langen Pfosten, wo ihn Morata per Volley über die Latte setzte.

Zwischen den beiden Mannschaften mit der besten Defensivbilanz bisher wurde ein vorsichtiges Spiel erwartet, doch schon die Anfangsphase bot ein paar Höhepunkte. Erst zwang Carlos Tévez Danijel Subašić zu einer Parade, direkt danach spielte Anthony Martial Yannick Ferreira-Carrasco an, der aber direkt auf Gianluigi Buffon zielte.

Monaco schöpfte nun ein wenig Mut und Ferreira-Carrasco unterzog Buffon einer weiteren Prüfung, zudem war sein Abschluss noch von Leonardo Bonucci abgefälscht. Die erste Halbzeit wurde weiter mit hoher Intensität gespielt, daher kam es auch zu weiteren Chancen: Tévez konnte es kaum glauben, dass er aus sehr guter Position nach einer diagonalen Flanke von Claudi Marchisio nur einen schwachen Volley direkt auf Subašić zustande brachte.

Vor der Pause demonstrierte Martial wieder einmal seine Gefährlichkeit und sein Tempo, schaffte den Durchbruch aber ebenso wenig wie Ex-Monegasse Patrice Evra, der den Rückpass von Roberto Pereyra über die Latte schoss.

Ferreira-Carrasco hätte die Führung gegen den Spitzenreiter der Serie A erzielen können, doch dann durfte Monaco durchatmen, als Vidal wenige Sekunden vor Abpfiff der ersten Halbzeit einen tollen Pass von Tévez erhielt, doch direkt vor Subašić zu hoch zielte.

Die Bianconeri spielten nach dem Seitenwechsel direkt weiter nach vorne, wären von Monaco aber fast per Konter erwischt worden: Subašić schnappte sich eine Ecke von Pirlo, brachte den Ball schnell zu Ferreira-Carrasco, der Bernardo Silva fand, welcher gerade für den verletzten Nabil Dirar eingewechselt worden war. Buffon war aber zur Stelle und parierte am kurzen Pfosten mit all seiner Erfahrung.

Die Entscheidung der Partie gab es dann drei Minuten später vom Elfmeterpunkt, nachdem Carvalho dafür bestraft wurde, dass er Morata in die Hacken lief, während der spanische Nationalstürmer versuchte, einen Pass von Pirlo zu erreichen. Vidal beförderte den Ball humorlos in die Maschen – es war sein erstes Tor in der Königsklasse in der laufenden Saison.

Geoffrey Kondogbia machte aber per Distanzschuss, den der rückwärts laufende Buffon über die Latte befördern konnte, klar, dass man den Gast noch nicht abschreiben durfte. Jardim brachte 19 Minuten vor dem Ende Dimitar Berbatov für Rechtsverteidiger Andrea Raggi in die Partie und der Ex-Leverkusener köpfte nach einer Ecke von Ferreira-Carrasco nur knapp über die Latte.

Letztendlich sollte Monaco kein Tor mehr erzielen, dürfte aber daraus Hoffnung schöpfen, dass Juventus in dieser Saison auswärts bereits beim Club Atlético de Madrid und bei Olympiacos FC verloren hat.

Arturo Vidal trifft vom Elfmeterpunkt aus
Arturo Vidal trifft vom Elfmeterpunkt aus©AFP/Getty Images
Der Chilene bejubelt das einzige Tor der Partie
Der Chilene bejubelt das einzige Tor der Partie©AFP/Getty Images
Carlos Tévez schließt ab
Carlos Tévez schließt ab©AFP/Getty Images
João Moutinho und Rückkehrer Andrea Pirlo im Kopfball-Duell
João Moutinho und Rückkehrer Andrea Pirlo im Kopfball-Duell©Getty Images
Yannick Ferreira-Carrasco zeigt nach vergebener Chance seine Enttäuschung
Yannick Ferreira-Carrasco zeigt nach vergebener Chance seine Enttäuschung©Getty Images
Álvaro Morata und Monacos Schlussmann Danijel Subašić
Álvaro Morata und Monacos Schlussmann Danijel Subašić©AFP/Getty Images
Oben