Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Hintergrund: Porto - Basel

Der FC Basel 1893 reist zum FC Porto und weiß, dass er seine Bilanz gegen portugiesische Vereine aufbessern muss, will er erstmals ins Viertelfinale einziehen.

Paulo Sousa reist mit dem FC Basel 1893 in sein Heimatland zum FC Porto und weiß, dass die Schweizer ihre Bilanz gegen portugiesische Vereine aufbessern müssen, wollen sie erstmals ein Duell in der K.-o.-Runde der UEFA Champions League für sich entscheiden.

• Das 1:1 im Achtelfinal-Hinspiel hat zur Folge, dass Porto in dieser Saison in der Königsklasse noch ungeschlagen ist (6 Siege, 3 Remis) und Basel in den letzten drei Europapokalspielen nicht gewinnen konnte (2 Unentschieden, 1 Niederlage).

Hintergrund

Porto
• Porto hat erst einmal gegen ein Schweizer Team verloren, mit 0:3 gegen den Grasshopper Club im Rückspiel der zweiten Runde des UEFA-Pokals 1980/81; das Hinspiel hatte Porto 2:0 gewonnen. Drei der sechs anderen Spiele wurden gewonnen.

• Das Team von Trainer Julen Lopetegui gewann die Gruppe H, fünf Punkte vor dem FC Shakhtar Donetsk. Zu Hause gab es Siege gegen den FC BATE Borisov (6:0) und den Athletic Club (2:1) sowie ein 1:1 gegen Shakhtar. Im Rückspiel der Play-offs siegte man zu Hause mit 2:0 gegen LOSC Lille.

• Porto hat die acht letzten Heimspiele im Europapokal nicht verloren. Dabei gab es fünf Siege und drei Unentschieden, seitdem man am dritten Spieltag der letzten Saison mit 0:1 gegen den FC Zenit verlor. Porto blieb in der Gruppenphase ungeschlagen, neben vier Siegen gab es zwei Remis. In den letzten 15 Europapokalspielen gab es nur eine Niederlage, ein 1:4 gegen Sevilla FC im Viertelfinal-Rückspiel der letztjährigen UEFA Europa League; insgesamt schied Porto mit 2:4 aus.

• Porto nimmt zum 19. Mal an der UEFA Champions League teil, seit dem Titelgewinn 2004 stehen die Portugiesen nun zum siebten Mal im Achtelfinale. Fünf der letzten sechs Duelle in dieser Runde wurden verloren, nur 2008/09 kam man unter die letzten Acht, scheiterte dort dann aber mit insgesamt 2:3 an Manchester United FC.

• Porto hat sieben von neun K.-o.-Runden in UEFA-Wettbewerben gewonnen, wenn man im Hinspiel auswärts unentschieden spielte. Die Niederlagen gab es 1990/91 im Pokal der europäischen Meistervereine im Viertelfinale gegen den FC Bayern München (1:1 auswärts, 0:2 zu Hause) und 2008/09 im Viertelfinale gegen Manchester United FC (2:2 auswärts, 0:1 zu Hause).

• Portos Bilanz bei Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben steht bei einem Sieg und zwei Niederlagen:
1:4 (zu Hause) gegen den FC Schalke 04, UEFA Champions League 2007/08, Achtelfinale
3:5 (zu Hause) gegen UC Sampdoria, Pokal der Pokalsieger 1994/95, Viertelfinale
8:7 (neutraler Platz) gegen Once Caldas, Europa-/Südamerika-Pokal 2004

Basel
• Der Schweizer Meister hat nur in vier von elf Spielen gegen Mannschaften aus Portugal ins Tor getroffen. In Portugal kommt man bisher auf drei Unentschieden, zwei Niederlagen, aber keinen einzigen Sieg.

• Basel feierte 2008/09 in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League einen 2:1-Heimsieg gegen Vitória SC und 2012/13 in der Gruppenphase der UEFA Europa League einen 3:0-Erfolg gegen Sporting Clube de Portugal. Damals gelang Fabian Schär das 1:0.

• Im sechsten Spiel gegen Sporting war dies der erste Treffer, den Basel erzielte, Schär beendete damit eine 473 Minuten andauernde Durststrecke.

• Die Basler beendeten die Gruppe B elf Punkte hinter Real Madrid CF auf dem zweiten Platz, gegen das man auswärts mit 1:5 verlor. Basel verlor auch 0:1 bei PFC Ludogorets Razgrad, aber das 1:1 am letzten Spieltag bei Liverpool FC reichte zum Weiterkommen.

• Die Basler stehen zum dritten Mal im Achtelfinale der UEFA Champions League. 2011/12 kassierten sie nach einem 1:0-Heimsieg gegen den FC Bayern München eine 0:7-Pleite in München. Das Viertelfinale in der Königsklasse erreichte Basel erst einmal, 1973/74 siegte man zu Hause gegen Celtic FC mit 3:2, schied aber nach einem 2:4 in Glasgow aus.

• Basel ist in UEFA-Wettbewerben nur zwei von sieben Mal weitergekommen, nachdem man das Hinspiel zu Hause unentschieden gespielt hatte. Nach einem 1:1 in der Schweiz (drei Mal bisher) schied man jedes Mal aus, zuletzt 2004/05 in der dritten Qualifikationsrunde gegen den FC Internazionale Milano (1:4 auswärts).

• Das einzige Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben bisher konnte Basel siegreich gestalten. Zu Hause gewann man im Viertelfinale der UEFA Europa League 2012/13 mit 4:1 gegen Tottenham Hotspur FC.

Sonstiges
• In seiner aktiven Zeit mit SL Benfica (7), Sporting (4) und Panathinaikos FC (1) spielte Sousa insgesamt zwölf Mal gegen Porto, dabei verzeichnete er zwei Siege, vier Remis und kassierte sechs Niederlagen. Mit Panathinaikos trennte er sich 2001/02 in der zweiten Gruppenphase der UEFA Champions League mit 0:0 von Porto.

• Ricardo Quaresma und Walter Samuel waren bei Inter zwischen 2008 und 2010 Teamkollegen.

• Samuel traf mit Inter 2005/06 in der Gruppenphase der UEFA Champions League zweimal auf Porto. Ein 2:1-Heimsieg folgte damals auf eine 0:2-Niederlage in Portugal.

• Quaresma war bei Beşiktaş JK in der Saison 2010/11 Teamkollege von Matías Delgado.

• Jackson Martínez traf bei der FIFA-WM 2014 in der Gruppenphase beim 4:1-Sieg Kolumbiens gegen Japan mit Yoichiro Kakitani zweimal. Juan Quintero stand damals ebenfalls für die Südamerikaner auf dem Platz.

• Derlis González spielte in der Saison 2012/13 für kurze Zeit in Benficas Jugendteam.

Fakten

Porto  
• Alex Sandro, Danilo, Iván Marcano, Maicon und Óliver Torres sind alle eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.

• Porto hat sieben der letzten acht Pflichtspiele gewonnen, in der Liga gab es zuletzt sechs Siege in Folge - mit keinem einzigen Gegentor. Am Freitag feierte Porto einen 1:0-Erfolg beim SC Braga.

• Jackson zog sich gegen Braga eine Leistenverletzung zu. Ihm droht eine mehrwöchige Zwangspause.

• Ohne die gesperrten Alex Sandro, Danilo und Casemiro sowie den verletzten Torres gewann die Truppe von Lopetegui am 23. Februar mit 2:0 gegen Boavista FC. Jackson und Yacine Brahimi erzielten die Tore, beide nach Vorarbeit von Cristian Tello.

• Jacksons Tor in der 79. Minute bedeutet, dass er nun gegen alle Mannschaften in der portugiesischen Liga getroffen hat, seitdem er im Sommer 2012 vom mexikanischen Verein Club de Fútbol Jaguares de Chiapas gekommen ist.

• Tello gelang sechs Tage später ein Dreierpack, als Porto zu Hause mit 3:0 gegen den Sporting Clube de Portugal gewann.

• Torres hatte nicht mehr gespielt, seitdem er im Hinspiel gegen Basel in der 68. Minute wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt wurde. Gegen Braga kehrte er zurück und markierte das Siegtor.

Basel  
• Schär hat seine Sperre von einem Spiel abgesessen und darf wieder auflaufen. Marek Suchý ist gesperrt, nachdem er im Hinspiel die dritte Gelbe Karte in der laufenden Saison gesehen hat. Mohamed Elneny, Fabian Frei, González, Samuel und Taulant Xhaka sind eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.

• Shkelzen Gashi, in der letzten Saison mit 19 Treffern für den Grasshopper Club Torschützenkönig in der Schweiz, erzielte am Samstag beim 3:0-Erfolg gegen den FC Thun einen Doppelpack und steht jetzt bei 16. Saisontoren, womit er erneut die Torschützenliste anführt. Schon am 22. Februar hatte er getroffen, als Basel mit 2:4 beim Titelkonkurrenten BSC Young Boys unterlag.

• Der 33-jährige Kapitän Marco Streller, der gegen Thun ebenfalls für ein Tor verantwortlich zeichnete, gab am 5. März bekannt, dass er seine Karriere im Sommer beenden wird, obwohl er erst im November bis 2016 verlängert hatte.

• Die Pleite gegen YB war die erste Liga-Niederlage seit dem 4. Oktober. Danach feierte Basel am 28. Februar einen 1:0-Heimsieg gegen den FC Vaduz, Frei erzielte dabei sein erstes Ligator in dieser Saison.

• Bei seinem ersten Einsatz für Basel seit dem 26. November gelangen Kakitani am 4. März gleich drei Tore, als es im Viertelfinale des Schweizer Pokals einen 6:1-Erfolg beim FC Münsingen gab.

• Januar-Neuzugang Adama Traoré hat seine Oberschenkelverletzung, die er sich beim Trainingslager in Marbella zugezogen hatte, auskuriert, er feierte gegen die Young Boys sein Debüt.

• Ivan Ivanov, der seit Januar 2014 wegen einer Knieverletzung fehlt, ist Basels einziger Langzeitverletzter.

Oben