Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Blanc und Mourinho mit Punkteteilung zufrieden

"Wir haben gut gespielt, ein fast perfektes Spiel", fand Laurent Blanc nach dem 1:1 von Paris Saint-Germain gegen Chelsea FC, während José Mourinho vor allem mit Halbzeit eins einverstanden war.

Blanc und Mourinho mit Punkteteilung zufrieden
Blanc und Mourinho mit Punkteteilung zufrieden ©Getty Images

Laurent Blanc mit "gemischten Gefühlen"
PariserTrainer fand das Spiel toll, bedauert aber das Auswärtstor
José Mourinho mit der ersten Halbzeit eher zufrieden als mit der zweiten
Das Rückspiel findet am 11. März an der Stamford Bridge statt, wo Chelsea Paris letztes Jahr mit2:0bezwingen konnte.

Laurent Blanc, Trainer Paris
Heute Abend habe ich gemischte Gefühle. Wir haben uns wirklich gut auf das Spiel vorbereitet und Dinge vorhergesehen, die sie versuchen würden. Fast alles hat so geklappt, wie wir es geplant hatten, was befriedigend ist. Es war ein Vergnügen, dieses Spiel zu sehen. Wir haben gut gespielt, fast ein perfektes Spiel. Abgesehen von einer Sache, haben wir exakt das gemacht, was wir vorhatten.

Es ist ein wenig frustrierend, aber wir müssen einräumen, dass Chelsea hierher kam, um ein Auswärtstor zu erzielen und das auch geschafft hat. Das ist ihnen durch einen Spielzug gelungen, an dem nur Verteidiger beteiligt waren, während wir uns auf Spieler wie Eden Hazard und Willian konzentriert haben. Man muss sich auf alle ihre Spieler gleichzeitig konzentrieren.

Wir haben heute unsere Qualitäten demonstriert. Ich bin stolz auf meine Spieler. Wenn man auf unsere letzten Spielzeiten zurückblickt, sieht man, dass wir gegen Chelsea und Barcelona nur aufgrund der Auswärtstore ausgeschieden sind. Daher habe ich mich dazu entschieden, David Luiz als Mittelfeldspieler aufzubieten.

José und ich haben uns vor und nach dem Spiel unterhalten. Wir haben uns gegenseitig Glück gewünscht, aber wenn er sagt, dass wir alle vier Wettbewerbe, in denen wir noch vertreten sind, gewinnen können, weiß ich, dass das ein wenig ironisch gemeint ist. Er weiß, dass zu diesen Wettbewerben auch die Champions League gehört, und die will er ja selber gewinnen.

Wir werden auch im Rückspiel angreifen, dabei aber clever sein. Ein Tor wird uns reichen, wenn wir gut verteidigen.

José Mourinho, Trainer Chelsea
Die erste Halbzeit gehörte uns. Sie haben tief gestanden, daher konnten wir den Ball laufen lassen. In der zweiten Hälfte waren sie deutlich aggressiver, konnten sich den Ball schnell holen. Insgesamt ist das Unentschieden ein faires Ergebnis, aber wenn man bedenkt, wer wie viele Chancen hatte, dann waren sie im Vorteil, sie waren dem Sieg also näher als wir.

Statt Hin- und Rückspiel gibt es nun nur noch ein Spiel. Es steht 1:1, alles ist offen. Sie haben eine fantastische Mannschaft mit fantastischen Spielern. Sie haben ein großartiges Offensiv-Trio, wenn sie eine Chance haben, wird es richtig gefährlich. In dieser Mannschaft gibt es wirklich eine Menge Talent. Jetzt wird sich alles an der Stamford Bridge entscheiden.

Man erwartet, dass die Offensivspieler für die Tore verantwortlich sind, aber wenn man noch zwei oder drei andere torgefährliche Spieler hat, ist das besser.

Branislav Ivanović scheint sich seine Tore für die großen Momente aufzuheben. Gegen Liverpool, heute Abend mit einem Auswärtstreffer in der Champions League und im Endspiel der UEFA Europa League. Alles wichtige Tore.

Oft weiß man, welche verletzten Spieler nicht verfügbar sind. Aber manchmal wird man überrascht. [Eden] Hazard, Willian, Oscar, [Cesc] Fàbregas und Ivanović haben seit dem Everton-Spiel nicht trainiert. Gestern haben sie für die Medien trainiert, und um zu zeigen, dass sie spielen können. Cesc lag drei Tage lang krank im Bett und konnte nicht trainieren, aber jetzt kamen sie alle zurück und haben alles gegeben.

Oben