Vorschau: Basel - Porto

FC Basel 1893s portugiesischer Coach Paulo Sousa ist sich sicher, dass seine Mannschaft gegen den FC Porto, der aus dem Ausscheiden Liverpool FCs gelernt haben will, mutig auftreten wird.

Paulo Sousa (FC Basel)
Paulo Sousa (FC Basel) ©AFP/Getty Images

Basels Trainer Paulo Sousa findet, dass Angriff gegen Porto die beste Verteidigung ist
Julen Lopetegui glaubt, dass Porto zwei Topspiele hinlegen muss
Porto ist eine von nur drei ungeschlagenen Mannschaften in dieser Saison
Jackson Martínez hat in den letzten 13 Spielen zwölf Tore gemacht
Der Portugiese Paulo Sousa hat als Spieler nur zwei von zwölf Spielen gegen Porto gewonnen

Mögliche Aufstellungen 
Basel: Vaclík; T. Xhaka, Samuel, Suchý, Safari; Frei, Elneny; González, Zuffi, Gashi; Streller
Es fehlen: Ivanov (Knie), Schär (gesperrt)
Fraglich: Gashi (Erschöpfung)

Porto: Fabiano; Alex Sandro, Maicon, Marcano, Danilo; Casemiro, Herrera, Óliver Torres; Brahimi, Quaresma, Jackson Martínez
Es fehlt: Keiner

Paulo Sousa, Trainer Basel
Es ist etwas Besonderes, auf diesem Niveau zu spielen, im besten Vereinswettbewerb der Welt – da wollen wir dabei sein, daran können wir wachsen. Wir hatten nach der Winterpause nur zwei Spiele, aber es kommt darauf an, wie schnell wir auf Betriebstemperatur kommen.

Wir wollen mithalten und werden das auch. Wir wollen die Mannschaft sein, die Porto die meisten Probleme bereitet hat. Wir haben Porto genauso wie jeden anderen Gegner analysiert. Wenn man sich die Statistik anschaut, dann ist Porto - gemeinsam mit Chelsea und Real Madrid - die einzige Mannschaft, die in der Gruppenphase nicht verloren hat. Außerdem haben sie dort 19 Tore erzielt.

Porto wird uns einige schwierige Momente bereiten, aber ich bin sicher, dass wir ihnen auch viele Probleme machen werden. Wir müssen etwas riskieren und Charakter zeigen. Porto hat eine Identität, dieselbe taktische Struktur, doch Julen Lopetegui hat ihrem Spielstil noch einmal eine andere Dynamik gegeben. Ich liebe solche großen Herausforderungen, denn ich und die Spieler wachsen daran.

Die entscheidenden Momente auf unserem Weg hierher waren die magischen Abende gegen Liverpool. In Anfield haben wir große Teile der ersten Halbzeit in ihrer Hälfte gespielt, das war nicht einfach. Wir wollen das so ähnlich wieder tun.

Julen Lopetegui, Trainer Porto
Das hier ist das Achtelfinale der Champions League, ein toller Moment für das Team. Das werden ausgeglichene Spiele. Paulo Sousa macht bei Basel einen richtig guten Job, er und seine Mannschaft haben in der Gruppenphase echten Charakter gezeigt. Sie sind sehr erfahren, haben viele Nationalspieler.

Sie haben sich quasi zwei Monate lang auf dieses Spiel vorbereitet, natürlich sind sie bereit. Basel hat viel Potenzial, das haben sie schon demonstriert, sehr gut sogar.

Wir wollen jedes Spiel gewinnen und das Spiel dominieren. Basel ist eine komplette Mannschaft, sie haben klare Vorstellungen darüber, wie sie angreifen und verteidigen wollen. Wir müssen zwei großartige Leistungen hinlegen um weiterzukommen, eine davon wird nicht reichen.

Letztes Pflichtspiel
Basel - FC Sion 1:1 (68. Gashi; 45.+3 Jagne (Elf.))
Porto - Vitória SC 1:0 (31. Brahimi)

Formkurve (wettbewerbsübergreifend) 
Basel: USUSSN
Porto: SSSSNU

Fakten zum Spiel 
• Wie ging die Partie aus, als Basel zuletzt gegen eine portugiesische Mannschaft spielte, als man 2012/13 in der Gruppenphase der UEFA Europa League auf den Sporting Clube de Portugal traf? Die Antwort und weitere Infos gibt es im umfangreichen Hintergrund.