Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Leverkusen verspielt Gruppensieg

SL Benfica - Bayer 04 Leverkusen 0:0
Die Werkself kam in Portugal nicht über ein torloses Remis hinaus und muss sich in Gruppe C mit dem zweiten Rang zufrieden geben.

Benfica - Leverkusen 0:0: Das Spiel in Fotos ©Getty Images

Bayer 04 Leverkusen kommt bei SL Benfica in einer schwachen Partie nicht über ein 0:0 hinaus
Lima vergibt in der 11. Minute die beste Chance des Spiels, als er nur die Latte trifft
Ömer Toprak wird in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz gestellt
Leverkusen verspielt damit den Gruppensieg, Benfica ist als Letzter ausgeschieden
Die Achtelfinalauslosung findet am 15. Dezember um 12.00 Uhr MEZ in Nyon statt

Bayer 04 Leverkusen musste sich zum Abschluss der Gruppenphase der UEFA Champions League mit einem torlosen Remis beim bereits ausgeschiedenen SL Benfica begnügen und überwintert somit als Zweiter der Gruppe C.

Die Gäste waren in der Anfangsphase die engagiertere Mannschaft und setzten Benfica bereits in der eigenen Hälfte früh unter Druck, konnten das Tor von Artur aber nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen.

Ganz anders das Team von Jorge Jesus, das in der elften Minute wie aus dem Nichts die Führung liegen ließ. Ola John setzte sich auf der linken Seite schön durch und zog in die Strafraum - Bernd Leno konnte den Schuss des Niederländers nur nach vorne abwehren, wobei Lima den Abpraller aus kürzester Distanz an die Latte knallte.

Der Tabellenführer der portugiesischen Liga übernahm nun mehr und mehr die Kontrolle und Derley verpasste drei Minuten später nach einer schönen Hereingabe von Tiago von der rechten Seite nur knapp, ehe der stark aufspielende John im Sechzehner im letzten Moment abgeblockt wurde.

Leverkusen tat sich schwer, Chancen zu kreieren - ein Freistoß von Hakan Çalhanoğlu ging nach knappen 20 Minuten doch deutlich über den Kasten, während Simon Rolfes nach einem Eckball von der linken Seite wenig später nicht genug Druck hinter seinen Kopfstoß bringen konnte.

Das Spiel plätscherte nunmehr mit leichten Vorteilen für die Gastgeber vor sich hin, wobei es letztendlich mit dem torlosen Remis in die Pause ging.

Die Halbzeitansprache von Roger Schmidt schien ihre Wirkung zumindest nicht verfehlt zu haben, denn die Werkself kam etwas wacher aus der Kabine als noch gegen Ende der ersten Hälfte.

Wie aber schon im ersten Durchgang fehlte der nötige Zug zum Tor, womit ein Distanzschuss von Rolfes in der 62. Minute auch schon die gefährlichste Aktion war. Der AS Monaco FC war mittlerweile im Parallelspiel gegen den FC Zenit in Führung gegangen, Bayer brauchte nun einen Sieg.

Am Ende hatten die Gäste jedoch sogar noch Glück, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen - César setzte einen Kopfball in der 87. Minute nur knapp über den Querbalken. Zu allem Überfluss wurde Ömer Toprak in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen und fehlt damit im Achtelfinalhinspiel.

Oben