APOEL problemlos in die Gruppenphase

APOEL FC - Aalborg BK 4:0 (Gesamt: 5:1)
Der zyprische Meister zog dank je zweier Treffer pro Halbzeit zum dritten Mal in die Gruppenphase ein.

APOEL feiert ein Tor
APOEL feiert ein Tor ©Getty Images

APOEL zum dritten Mal in der Gruppenphase
Vinicius (28.) und De Vincenti (43.) treffen vor der Pause
Zyprischer Meister war bereits 2009 und 2011 dabei
Aloneftis (64.) und Sheridan (75.) machen alles klar
AaB für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert

APOEL FC zog mit einer eindrucksvollen Leistung gegen Aalborg BK zum dritten Mal in die Gruppenphase der UEFA Champions League ein. Vor der Pause trafen Vinicius und Tomás De Vincenti, danach dann Stathis Aloneftis und Cillian Sheridan.

Das 1:1 letzte Woche in Dänemark verschaffte APOEL einen knappen aber wertvollen Vorteil, und der zyprische Meister, der 2011/12 ins Viertelfinale einzog, baute diesen Vorsprung nach rund einer halben Stunde aus. Tiago Gomes brachte den Ball zu De Vicenti, der ihn zurücklegte zu Vinicius, welcher Nicolai Larsen mit einem überlegten Abschluss überwand.

APOEL wollte weitere Treffer, doch sieben Minuten nach dem 1:0 fiel fast der Ausgleich: Tomas Enevoldsen stahl sich unbemerkt in den Strafraum der Gastgeber und sein fester, flacher Kopfball wurde von Urko Pardo gerade noch so herausgekratzt.

Zwei Minuten vor der Pause verdoppelte APOEL die Führung aber: Mário Sérgio, der Anfang der zweiten Halbzeit fast per Freistoß auf 3:0 gestellt hätte, flankte von rechts und De Vicenti verwandelte per Volley.

Das Weiterkommen APOELs war so gut wie sicher und die Heimelf erhöhte nach einer guten Stunde durch den eingewechselten Aloneftis sogar auf 3:0. Den vierten Treffer erzielte Sheridan dann von der Strafraumkante aus – APOEL dürfte mit einer Menge Selbstvertrauen auf die Auslosung am Donnerstag blicken.