Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Zenit durch Hulk-Doppelpack in der Gruppenphase

FC Zenit - R. Standard de Liège 3:0 (Gesamt: 4:0)
Der Gastgeber zog unter anderem durch einen Doppelpack von Hulk ungefährdet in die Gruppenphase ein.

Hulk setzt sich gegen Standards Ricardo Faty durch
Hulk setzt sich gegen Standards Ricardo Faty durch ©AFP/Getty Images

• FC Zenit zum vierten Mal in Folge in der Gruppenphase
• José Rondón bringt die Gastgeber nach 30 Minuten in Führung
• Viktor Fayzulins Rote Karte vor der Pause machte R. Standard de Liège Hoffnungen auf ein Comeback
• Hulk erzielt innerhalb von vier Minuten einen Doppelpack
• André Villas-Boas' Team ist am Donnerstag in der Auslosung dabei

Zenit zog durch einen Doppelpack von Hulk und ein 3:0 gegen Standard Liège problemlos in die Gruppenphase der UEFA Champions League ein.

Nach dem 1:0 im Hinspiel wollten die Gastgeber schnell alles klarmachen und drängten den belgischen Meister direkt in die Defensive. Danny verlor nach tollem Doppelpass mit Rondón gegen vier Verteidiger den Ball, bevor der portugiesische Mittelfeldspieler von außerhalb des Strafraums über das Tor schoss.

Danny stand auch weiter im Mittelpunkt des Geschehens und sah zu, wie sein Schuss aus elf Metern geblockt wurde, ehe Fayzulin mit einem Schlenzer am Außenpfosten scheiterte. Standard kämpfte zwar, tat sich aber schwer.

Nach einer halben Stunde kam es dann zur fast schon überfälligen Führung für die Heimelf. Domenico Criscito hatte links etwas Platz und die Flanke des Außenverteidigers war zu hoch für Schlussmann Eiji Kawashima, von dessen Fingerspitzen der Ball auf den Kopf von Rondón fiel, der ihn problemlos einköpfte. Damit schien die Vorentscheidung um den Einzug in die Gruppenphase bereits gefallen, doch Fayzulins zweite Gelbe Karte eine Minute vor der Pause verschaffte den Gästen jedoch neue Hoffnung.

Louis prüfte Lodygin mit einem schwer zu haltenden Flachschuss und es sah so aus, als sollte Guy Luzons Mannschaft die Überzahl ausnutzen können, doch jegliche Hoffnungen auf ein Comeback waren beendet, als Jelle Van Damme Igor Smolnikov im Strafraum zu Fall brachte und Hulk den Elfmeter nach 54 Minuten problemlos verwandelte.

Obwohl Zenit in Unterzahl agierte, war man ab diesem Zeitpunkt wieder das bessere Team. Hulk erlief einen herrenlosen Ball an der Mittellinie, ließ drei Verteidiger einfach stehen und schoss flach in die Ecke ein. Für Standards Ricardo Faty gab es noch eine späte Rote Karte, doch zumindest ist man in der Gruppenphase der UEFA Europa League dabei, während Zenit am Donnerstag in der Auslosung vertreten ist.

Oben