Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Vorbericht: Porto - LOSC

"Es wird viel schwieriger als im Hinspiel", so FC Portos Trainer Julen Lopetegui vor dem zweiten Duell mit LOSC Lille. Sein Gegenüber René Girard appellierte an die Willensstärke seiner Elf.

Julen Lopetegui auf der Pressekonferenz
Julen Lopetegui auf der Pressekonferenz ©AFP/Getty Images

FC Porto führt nach dem Play-off-Hinspiel gegen LOSC Lille mit 1:0
Porto-Trainer Julen Lopetegui warnt vor der beeindruckenden Auswärtsstärke von LOSC
LOSC ist in UEFA-Vereinswettbewerben noch nie in der Qualifikation gescheitert, wenn es über Hin- und Rückspiel ging
René Girard fordert von seiner Mannschaft "Konzentration und Entschlossenheit"
Porto hat zum Saisonstart wettbewerbsübergreifend drei Siege gefeiert

Mögliche Aufstellungen
Porto:
Fabiano - Danilo, Maicon, Martins Indi, Alex Sandro - Casemiro, Herrera, Rúben Neves - Quaresma, Jackson Martinez, Adrián López
• Es fehlen: Cristian Tello (rechter Oberschenkel)

LOSC: Enyeama - Béria, Kjaer, Rozehnal, Souaré - Mavuba, Corchia, Gueye, Lopes - Roux, Ryan Mendes
• Es fehlen: Marko Baša, Marvin Martin (beide Oberschenkel)

Julen Lopetegui, Trainer Porto
Wir treffen auf eine starke Mannschaft und brauchen unsere Topform, um sie zu schlagen. Natürlich haben sie noch eine Chance auf das Weiterkommen. Die Tatsache, dass sie in den Play-offs stehen, ist der Beweis für ihre Qualität.

Auf uns wartet ein sehr schwieriges Spiel - es wird noch schwieriger als im Hinspiel. Wir müssen unsere Angriffe klug durchziehen und bei gegnerischem Ballbesitz geschickt verteidigen. Wir wissen, was diese Partie bedeutet und wollen unbedingt in die Gruppenphase. LOSC hat bewiesen, dass sie besonders auswärtsstark sind. Man muss sich nur ihre Ergebnisse gegen Paris und Monaco in der Ligue 1 ansehen.

LOSC konnte am Wochenende einen Sieg feiern
LOSC konnte am Wochenende einen Sieg feiern©AFP/Getty Images

René Girard, Trainer LOSC
Wir müssen den Sieg wollen! Nachdem wir das erste Spiel verloren haben, werden wir jetzt alles geben, um doch noch weiterzukommen. Wir können Porto nicht mit 50 Prozent schlagen. Wir brauchen ein Tor, aber wir sind selbstbewusst. Wir wissen alle, dass die französischen Vereine in letzter Zeit im Europapokal nicht besonders viel erreicht haben.

Wir sind bereit und werden ihnen einen Kampf liefern. Alles kann passieren. Wir sind hier hergekommen, um die nächste Runde zu erreichen. Dies hier ist die Champions League und es ist ein ganz anderes Niveau als bei uns in der Liga. Konzentration und Entschlossenheit sind grundlegende Faktoren, wenn wir weiterkommen wollen.

Letztes Pflichtspiel
FC Paços de Ferreira - Porto 0:1 (40. Martínez)
LOSC - FC Lorient 2:0 (58. Delaplace, 74. Kjær)

Formkurve (wettbewerbsübergreifend, nur diese Saison)
Porto: SSS
LOSC: SNSUUS

Fakten zum Spiel
• Welcher LOSC-Spieler hat sich nach der Auslosung als Porto-Fan geoutet und gesagt: "Es ist das erste Mal, dass ich nicht für den FC Porto bin. Ich bin schon seit meiner Kindheit Porto-Anhänger." Die Antwort gibt es in unserem Hintergrund (nur auf englischer Sprache verfügbar).

Oben