Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Königsklasse: Alle Stimmen zur Auslosung

Nach der Auslosung der Play-off-Runde der UEFA Champions League haben wir unter anderem die Stimmen von André Villas-Boas, Rafaél Benítez, Roger Schmidt und Adi Hütter.

Königsklasse: Alle Stimmen zur Auslosung
Königsklasse: Alle Stimmen zur Auslosung ©AFP/Getty Images

UEFA.com fasst die Reaktionen nach der Auslosung der Play-off-Runde der UEFA Champions League zusammen. 

AUSLOSUNG IM ÜBERBLICK

Beşiktaş JK (TUR) - Arsenal FC (ENG)
Oğuzhan Özyakup, Mittelfeldspieler Beşiktaş
Für uns ist es ein gutes und vorteilhaftes Los, auch weil zum Beispiel Zenit [ein anderer möglicher Gegner] in den letzten Jahren mehr als Arsenal investiert hat. Wir werden sicher keine Motivationsprobleme haben.

Mesut Özil, Mittelfeldspieler Arsenal

R. Standard de Liège (BEL) - FC Zenit (RUS)
André Villas-Boas, Trainer Zenit
Standard de Liège ist ein Verein mit einer langen Geschichte. Wir können es uns nicht erlauben, uns in den nächsten Partien zurückzulehnen. Wir sind angetrieben von großen Ambitionen.

Axel Witsel, Mittelfeldspieler Zenit

FC København (DEN) - Bayer 04 Leverkusen (GER)
Ståle Solbakken, Trainer København
Es hätte schlimmer, aber auch besser kommen können. Ich muss Leverkusen zunächst noch genauer unter die Lupe nehmen, bevor ich mich zu unseren Chancen äußere. In der Sommerpause haben sie einen neuen Trainer bekommen. Wenn Roger Schmidt so spielen lässt, wie er es bei Salzburg getan hat, dann werden sie uns früh unter Druck setzen und sehr schnellen Fußball spielen.

Sie haben mit Stefan Kießling einen starken Stürmer und sich mit Kyriakos Papadopoulos von Schalke verstärkt. Sie haben eine starke Mannschaft und wir werden hart für ein Weiterkommen arbeiten müssen.

Roger Schmidt, Trainer Leverkusen
Kopenhagen ist eine Mannschaft mit viel Qualität, aber wir dürfen nicht nur auf sie gucken, sondern vor allem auf uns selbst. Wenn wir etwas erreichen wollen, müssen wir eine Top-Leistung abrufen. Die gegnerische Leistung kann man nur beeinflussen, wenn man taktisch gut aufgestellt ist. Von daher haben wir viel Arbeit vor uns.

[Kopenhagens Trainer] Ståle Solbakken hat in Skandinavien sehr erfolgreich gearbeitet und ist in der Lage, seine Mannschaft gut einzustellen. Sonst wäre der FCK ja auch nicht hier.

LOSC Lille (FRA) - FC Porto (POR)
René Girard, Trainer LOSC
Porto spielt jedes Jahr im Europapokal, aber ich habe meinen Jungs bereits gesagt, dass wir für solche Spiele leben. Auf uns wartet ein tolles Abenteuer und in beiden Stadien wird es sicher sehr laut zur Sache gehen.

Fernando Gomes, Sportdirektor Porto
Lille hat eine der besten Jugendakademien in Europa und eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Sie spielen sehr schnell und können jeden Gegner in Schwierigkeiten bringen, aber unser Ziel ist es ganz klar, die Gruppenphase zu erreichen.

SSC Napoli (ITA) - Athletic Club (ESP)
Rafaél Benítez, Trainer Napoli
Wir treffen auf den schwierigsten Gegner der möglich war. Athletic spielt tollen Fußball und hat die Unterstützung von 50 000 Fans im San Mamés. Wir können uns auf zwei starke und intensive Spiele freuen.

©Getty Images

Josu Urrutia, Präsident Athletic Club
Einfach wird es nicht. Napoli hat sich in den letzten Jahren stark verstärkt, aber wir haben das Rückspiel im San Mamés, das ist ein großer Vorteil.

NK Maribor (SVN) - Celtic FC (SCO)
Ante Šimundža, Trainer Maribor
Wir müssen einfach über 180 Minuten besser sein. Ich erwarte lautstarke Unterstützung von den Rängen, aber auch die Schotten haben stolze Fans. Wir müssen alles reinwerfen, was wir haben.

©Getty Images

Ronny Deila, Trainer Celtic
Es ist irgendwie komisch, das muss ich zugeben [Celtic war sportlich gegen Legia Warszawa ausgeschieden, kam jedoch am Grünen Tisch weiter, da die Polen einen gesperrten Spieler eingesetzt hatten]. Es tut mir leid für Legia, aber jetzt sind wir zurück in der Champions League. Ich muss als Trainer meine Mannschaft jetzt auf Maribor vorbereiten. Wir haben jetzt eine zweite Chance bekommen und meine Spieler werden hochmotiviert sein.

FC Salzburg (AUT) - Malmö FF (SWE)
Adi Hütter, Trainer Salzburg

Wir sind mit dem Los zufrieden, Malmö FF ist ein machbarer Gegner. Aber unser Ziel ist es, in die Gruppenphase aufzusteigen und wir werden nichts dem Zufall überlassen. Ein Team, dass im Champions League-Play off steht hat zweifellos Qualität. Daher werden wir uns bestmöglich auf unseren Gegner vorbereiten. Wir rechnen mit einem 4-4-2 Spielsystem. Malmö hat außerdem einen sehr jungen Kader mit einigen Eigenbauspielern. Die beiden Innenverteidiger sind mit 1,90 m sehr groß und mit dem Ex-Bremer Markus Rosenberg haben sie auch noch einen sehr bekannten Stürmer in der Spitze.

Åge Hareide, Trainer Malmö
Wir sind sehr, sehr glücklich darüber, dass wir zuerst auswärts antreten. Laut meiner Analyse war Salzburg das schwerste Team, das wir bekommen konnten. Sie sind stark in der Offensive, haben individuelle Stärken und reichlich Europapokal-Erfahrung.

Aalborg BK (DEN) - APOEL FC (CYP)
Jakob Ahlmann, Abwehrspieler AaB
Wer Dinamo Zagreb schlägt, hat auch eine gute Chance gegen APOEL. Wir sind auf jeden Fall froh, dem Los Salzburg entkommen zu sein.

Giorgos Donis, Trainer APOEL
Wir haben eine 50:50-Chance, wie gegen jeden Gegner. Wir spielen gegen den Meister aus Dänemark, die eine exzellente Saison gespielt haben. Aber wir haben eine gute Chance, die Gruppenphase zu erreichen.

ŠK Slovan Bratislava (SVK) - FC BATE Borisov (BLR)
Richard Lásik, Mittelfeldspieler Slovan Bratislava
Wir spielen gegen eine gute Mannschaft, aber so werden wir unseren Gegner wenigstens nicht unterschätzen. Es ist unser Wunschgegner. Wir haben sicher gute Chancen, weiterzukommen, dass wir zuerst zuhause spielen, ist völlig egal.

Aleksandr Yermakovich, Trainer BATE
Slovan ist ein Klub, der über große Europapokalerfahrung verfügt. Vor einigen Jahren [2011/12] haben sie sogar mal die Roma auf dem Weg in die Gruppenphase der UEFA Europa League geschlagen, damals spielten sie gegen Atletic Club, Paris Saint-Germain und Salzburg. Das wird nicht einfach.

Oben