UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Dudelange ohne Chance bei Ludogorets

PFC Ludogorets Razgrad - F91 Dudelange 4:0
Der bulgarische Meister ließ gegen die Luxemburger nichts anbrennen, Neuzugang Anicet erzielte dabei sein erstes Tor.

Ludogorets' Wanderson hält sich einen Gegenspieler vom Leib
Ludogorets' Wanderson hält sich einen Gegenspieler vom Leib ©Meridian Match

PFC Ludogorets Razgrad ist mit einem deutlichen 4:0-Heimsieg gegen F91 Dudelange in die zweite Qualifikationsrunde der UEFA Champions League gestartet.

Die Bulgaren, die in der letzten Saison das Achtelfinale der UEFA Europa League erreichten, machten in beiden Halbzeiten zwei Tore, unter anderem erzielte Neuzugang Anicet seinen ersten Treffer für seinen neuen Klub.

Nach 35 Minuten fiel das 1:0, Dani Abalo versenkte den Ball nach einem Zuspiel von Marcelinho im Kasten von Jonathan Joubert. Roman Bezjak gelang kurz darauf per Abstauber das 2:0, nachdem Joubert einen Schuss von Dani Abalo nicht festhalten konnte. Dudelange hatte nach dem Seitenwechsel ebenfalls eine gute Möglichkeit, doch Gustav Schulz zielte zu hoch.

In der 65. Minute legte Ludogorets den dritten Treffer nach. Der nur drei Minuten zuvor eingewechselte Anicet war nach Vorarbeit von Virgil Misidjan mit einem Flachschuss erfolgreich.

Fábio Espinho markierte wenig später den Endstand, als er eine Flanke von Yordan Minev einköpfte. Am nächsten Dienstag kommt es in Luxemburg zum Rückspiel.